Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

Futtertierhaltung

Erstellt von Milena, 17.11.2009, 16:19 Uhr · 38 Antworten · 8.894 Aufrufe

  1. #31
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    691
    das wäre wohl auch mein zweiter versuch gewesen.
    finden die das dann auch gut?


  2. #32
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    695
    Hallo Ihr beiden!
    Normalerweise liegt ein Stück Eierpappe so an der Dose, dass alle Schabis bequem an das Wasser kommen.
    Ich habs nur fürs Foto freigekramt

  3. #33
    Registriert seit
    30.05.2004
    Beiträge
    306
    finden die das dann auch gut?
    funktioniert bei mir seit nun sicher 1 1/2 Jahren ohne Probleme.

    man kann auch ab und an ne kleine Schabe auf dem Behälter rumlaufen sehen

  4. #34
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    2.492
    Hallo


    Zitat Zitat von Tops Beitrag anzeigen
    Behältnis habe ich mit Schmirgelpapier beklebt.
    So können auch die kleinen bequem dran hochlaufen.
    Na toll, ich habe bei mir mühsam mit Schmirgelpapier das Glas rau gerubbelt.
    Auf die einfache Lösung bin ich nicht gekommen.

    LG Thomas

  5. #35
    Registriert seit
    30.05.2004
    Beiträge
    306
    lol

    aber jetzt weißt du es ja für die Zukunft

  6. #36
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    691
    das glas abzuschmirgeln finde ich aber auch eine gute idee!
    ist zwar mühsamer, aber dafür hält das dann auch ewig. werde das auch mal so probieren.

  7. #37
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    691
    habe das mit dem glas anrauhen jetzt mal probiert. mit ner flex vorsichtig ein marmeladenglas bearbeitet, hat super geklappt. sie jetzt aus als wäre die bearbeitete fläche zugefroren oder mit zuckerkruste

    dummerweise habe ich ein glas mit metalldeckel genommen, der sich fast gar nicht anrauhen lässt. werds also die nächsten tage nochmal probieren und ein glas mit kunststoffdeckel nehmen, den bekomme ich ja problemlos aufgerauht.

  8. #38
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    77
    Ich halte es für eine gute Idee wenn hier jeder seine Futtertierhaltung beschreibt sowie Ideen und Vorschläge sodass wir alle von unserer Erfahrung proitieren können: Hier was ich (Neuling) bisher versucht habe:

    Tier: Acheta domesticus/Heimchen:
    Behältnis: Kleines Glasterrarium/Kleines Plastikterrarium
    Substrat: Haferkleie>0,5cm
    Einrichtung: Eierkartons
    Futter: Gurke(sehr beliebt), Karotte, Zucchini, Tomate(Achtung schimmelt schnell), Petersilie, Sellerie, Mit Wasser getränkte Wattekugel, Haferkleie
    Pflege: Tägliches Füttern da sie ansonsten sehr schnell stark anfangen sich gegenseitig anzufressen/
    Reinigung: Alle 2-4 Wochen weil ein aufwändiger Prozess
    Verhalten der Tiere/Allgemeines: Legen Eier, graben diese aus und fressen sie/ Handhabung relativ schwierig da ausgeprägtes in Gruppen effektives Fluchtverhalten, daher viele Ausbrüche die aber bisher noch nicht zu einem Problem wurden. Vorallem adulte Männchen sollten schleunigts gefangen werden wegen Lärmbelästigung/ Geringfügiger schlechter Geruch
    Warnungen: Ich hab gehört, dass man auf keinen Fall Salat füttern soll da dieser Giftig für die Tiere ist


    Tier: Tenebrio molitor/Mehlkäfer:

    Behältnis: Kleines Glasterrarium/Kleines Plastikterrarium
    Substrat: Haferkleie>0,5cm
    Einrichtung: Keine
    Futter: Haferkleie, Karotte, Zucchini, Mit Wasser getränkte Wattekugeln, (Kartoffelschalen mit Kartoffelresten ungekocht versuchsweise werde noch berichten eventuell gefährlich), Geplant: Mehl, Haferflocken und weitere Getreideprodukte
    Pflege: Wenig Erfahrung
    Reinigung: Wenig Erfahrung
    Verhalten der Tiere/Allgemeines (Gilt nur für Larven da ich mit den Käfern keinerlei Erfahrung habe und noch nicht mal weis ob man die gut verfüttern kann): Graben sich im Substrat ein/ sehr leicht einzusammeln da sehr langsam, nicht Sprungfähig und auch nicht dazu fähig an Plastik oder Glaswänden zu laufen.
    Warnungen: Anscheinend können die Insekten den Parasiten Zwergbandwurm auf den Menschen übertragen und sollten daher nicht roh verspeist werden.

  9. #39
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    77
    Die Kartoffeln dürften die Mehlkäferlarven vertragen. Hab ihnen aber auch nicht viel gegeben. Die Wattekugeln sind für Mehlwürmer wohl nicht zu empfehlen da sich diese darin eingraben und verstecken.

    Hat jemand einen Tipp wie man einen Mehlkäferbehälter am besten reinigt und wie man ihnen Wasser anbieten kann?

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234