Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 39

weiße Asseln

Erstellt von choca, 08.10.2010, 22:28 Uhr · 38 Antworten · 15.308 Aufrufe

  1. #21
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.425
    Zitat Zitat von Sion Beitrag anzeigen
    da ich schon gehört hab das Crickets VS getötet haben währenddessen frage ich mich, ob die Fiecher sone sich häutende Spinne als tot deklarieren und annagen?
    Ahoi,

    ich hatte das so verstanden - "Sion" fragt ob "die Fiecher" (weisse Asseln - um die es in diesem Thread ja nunmal geht) evtl. auch eine Gefahr für VS darstellen da er gehört hat dass Grillen für VS gefährlich werden können.

    Grüsse!

    Steffi


  2. #22
    Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    385
    Aahh..ok. jetzt wo ichs nochmal gelesen hab..macht natürlich auch mehr Sinn im Asselthema, hab mich schon gewundert. Vielleicht stellt er das ja noch klar und bringt uns die Erleuchtung..

  3. #23
    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    8
    Huhu ja ging um Asseln^^ hab nur die Crickets als Nebenbeispiel gebracht um meine Bedenken zu untermauern^^. Naja Anfänger stellen halt viele "dumme" Fragen, wenn sie iwas aufschnappen...aber find ich klasse das ihr mich erleuchtet habt. Das beruhigt mich sehr...nun muss ich nurnoch sehen wo ich die kleinen Fiecher (Asseln) herbekomme...unterm Gartenstein sind ja nur "Normale" und keine Weissen.

  4. #24
    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.377
    Hy!

    Die gibts sowohl im Futtertierhandel (Internet, auf terrino.de auch aktuell), als auch auf jeder gut sortierten Börse =).

    Grüße, Andreas

  5. #25
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.425
    Zitat Zitat von Sion Beitrag anzeigen
    Naja Anfänger stellen halt viele "dumme" Fragen, wenn sie iwas aufschnappen...nun muss ich nurnoch sehen wo ich die kleinen Fiecher (Asseln) herbekomme...unterm Gartenstein sind ja nur "Normale" und keine Weissen.
    Hi!

    Deine Frage war nicht dumm! Und Du kannst getrost die "nichtweissen" Asseln nehmen die Du im Garten findest, FALLS Du jetzt noch welche findest. Die machen den Job genauso gut wie die Weissen. :-)

    Grüsse!

    Steffi

  6. #26
    DirtyHarry Gast
    Im Keller stehen die Chancen gar nicht mal so schlecht, welche zu finden......vorrausgesetzt, man hat einen.....

  7. #27
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Belphe Beitrag anzeigen
    Hi!

    Deine Frage war nicht dumm! Und Du kannst getrost die "nichtweissen" Asseln nehmen die Du im Garten findest, FALLS Du jetzt noch welche findest. Die machen den Job genauso gut wie die Weissen. :-)

    Grüsse!

    Steffi

    Dazu möchte ich gerne nochmal nachhaken. Ist es also so das man auch die ganz "normalen" heimischen Asseln gut als Reinigungskräfte im Spinnen-Terrarium verwenden kann? Überleben sie genauso gut wie weiße Asseln? Dazu hab ich auch direkt noch einen Tipp. Auch wenn es nur knapp über 0°c sind oder leichter Frost ist kann man heimische Asseln noch gut unter größeren Holzstücken, Rinde oder Steinen finden. Sie sitzen bei den Temperaturen eng zusammen.
    Da fällt mir auch gleich die nächste Frage ein. Was meint ihr, würden die Asseln den Temperaturanstieg von draußen zu Zimmertemperatur wegstecken?
    Hab zu dem Thema hier-> Schimmel im Terrarium schon was geschrieben. Vielleicht kann sich ja mal jemand äußern. ^^ Grüße

  8. #28
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.425
    Ahoi!

    Die heimischen Asseln sind grösser als "weisse Asseln" von daher würde ich sagen sie machen den Job mindestens genau so gut! :-) Ob sie mit starken Temperaturschwankungen ein Problem haben kann ich nicht sagen, aber man kann ja die eingesammelten Asseln von draussen erstmal ein paar Stunden im Flur oder im Badezimmer lassen oder eben da wo es nicht gleich 25°C sind.

    Grüsse!

    Steffi

  9. #29
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    32
    Ok danke für die Info! ..Also ich habe am 18. noch eine Hand voll Asseln ins Terrarium gesetzt und sie haben sich sofort in den Bodengrund gegraben. Eine tote wurde heute von einem Heimchen gefunden das ich gerade zum Verfüttern reingesetzt hab und von ihm angeknabbert. Hoffe das die anderen überleben und sich vermehren. Werde auf dauer noch ein paar mehr einsetzen und, wenn es etwas milder wird, auch mal ein bisschen "lebende" Erde ins Terrarium geben.

  10. #30
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    32
    ..mir ist gerade noch etwas zum Thema "lebende Erde" eingefallen. Haltet ihr es für möglich im Terrarium einen kleinen Lebensraum zu schaffen mit eigenem Mikrokosmos? Also mit Kleinstlebewesen im Boden, den schon genannten Asseln und evtl Würmern, die als Verwerter den Boden beleben. Oder wäre es riskant zum Beispiel wegen möglichem Milbenbefall?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weiße Asseln
    Von Edobe im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 22:12
  2. Weiße Asseln
    Von Chaos im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 21:25
  3. Weiße Asseln
    Von MrBurns im Forum Terrarium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 23:29
  4. Weiße Asseln
    Von Bi_e_ne im Forum Terrarium
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 17:30
  5. Weiße Asseln wo her?
    Von Nix im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 11:41