Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 39

weiße Asseln

Erstellt von choca, 08.10.2010, 22:28 Uhr · 38 Antworten · 15.291 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    34

    weiße Asseln

    Hallo,

    habe hier in diesem Forum das erste mal von weiße Asseln gelesen!
    Eine Frage: Da die ja wohl normalereise als Futtertiere verkauft werden, scheinen die Packungen recht groß zu sein. Aber ich kann ja wohl nicht hunderte der Asseln ins Terrarium kippen.

    Also, wie werden die "dosiert"? Und eine Empfehlung, wo ich die bekommen kann? Besser online oder im Geschäft?

    Vielen lieben Dank

    choca


  2. #2
    surak Gast
    Hi!

    Von wie vielen Terrarien reden wir denn hier? Gibt auch einige Leute, die die Asseln in kleineren Mengen anbieten, man kann die selbst in einer Haribodose o.ä. züchten.

  3. #3
    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    40
    Hey...
    also, ich habe weiße Asseln als Schimmelbekämpfungstrupp in meinen Terrarien...
    Ich habe die im Fachhandel in HH gekauft, so konnte ich sehen für was ich Geld ausgebe...
    Zur "Dosierung": ich habe zum Beispiel z.B. in nen 30er Würfel mit ca.8-10cm Bodengrund so etwa 30-35 der kleinen Racker (grob geschätzt) reingegeben.... das ist jetzt ungefähr zwei Monate her...
    Man sieht die nur sehr selten, aber ich habe kein Problem mit Schimmel....scheint also gereicht zu haben...
    Schönen Gruß,
    Jesko

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2010
    Beiträge
    74
    Moin,
    hab mir ganz am Anfang mal eine Dose weiße Asseln gekauft und setze sie seitdem in jedes frisch eingerichtete Terrarium. Die Dose gibts immernoch, ab und zu wird mal ein bisschen gefüttert. Die Asseln vermehren sich darin und bleiben bei ner stabilen Population. Also alles halb so wild!
    lg.

  5. #5
    Registriert seit
    14.02.2009
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von choca Beitrag anzeigen


    Da die ja wohl normalereise als Futtertiere verkauft werden, scheinen die Packungen recht groß zu sein.
    Normalerweise in Heimchendosen
    Zitat Zitat von choca Beitrag anzeigen
    Aber ich kann ja wohl nicht hunderte der Asseln ins Terrarium kippen.
    Doch kannst du

    Zitat Zitat von choca Beitrag anzeigen
    Also, wie werden die "dosiert"?
    In der Dose ein stück Holz flach auf die Erde legen....darunter sammeln sie sich...... abschütteln......dosiert
    Zitat Zitat von choca Beitrag anzeigen
    Und eine Empfehlung, wo ich die bekommen kann? Besser online oder im Geschäft?
    zum Beispiel hier:
    Futtertiere-aus-Sachsen.de

  6. #6
    Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    34
    Vielen Dank für die schnellen Antworten!

    Es handelt sich um ein 30x30x40 Terra.
    Sorry, ich muss noch mehr dumme Fragen stellen: Wenn man die Asseln selten sieht, woher weiß man dann, dass da noch lebende rumlatschen? Anders gefragt, wie lange leben die?

    Und da Spinnen ja jetzt nicht sooo häufig fressen: die seltenen Reste reichen trotzdem zur Ernährung? Ich habe eine Avicularia, dementsprechend hängen die Reste oben im Netz (die will nie aufräumen, obwohl sie schon Fernsehverbot hat), Kommen die Asseln denn da hoch (Stichwort Glaswand)?

    Ich muss zugeben, die Fragen klingen alle sehr naiv, aber ehe ich ein Massaker an armen kleine Asseln anrichte, weil sie jämmerlich verhungern...

    Danke nochmal!

  7. #7
    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    40
    Woran man sieht dass die noch leben?
    Also, wenn ich den Bodengrund/das Substrat von der Seite des Terrariums betrachte und im Substrat krebst mal hier mal da eine rum, weiß ich, dass die Tiere noch leben....
    Tschö,

    Jesko

  8. #8
    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    40
    Achso....und da ich meine Futterreste (bzw. die meiner Spinnen:-D) immer recht zeitnah aus den Terrarien entferne und die Asseln immer noch leben, solltest du dir wohl nicht so große Gedanken machen, dass die verhungern...die sind ja auch eher winzig und nehmen sich ihre Nahrung aus dem Boden/Substrat, von Pflanzen oder von watsonstsoallerlei....

  9. #9
    Registriert seit
    22.06.2010
    Beiträge
    74
    Wenn du plötzlich übermäßigen Schimmel im Terrarium hast leben sie wohl nicht mehr Bei mir vermehren sie sich auch im Terrarium fleißig und kommen scheinbar sogar eine ganze Weile ohne Feuchtigkeit aus. Habe erst neulich einmal die Erde einer wochenlang durchgetrockneten Aufzuchtdose ohne Spinnenbesatz befeuchtet und sofort ging das große Krabbeln los.

  10. #10
    Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    34
    Vielen Dank für die Antworten! Dann werde ich mir mal schnellstmöglich die kleinen Krabbler besorgen.
    Eine Ecke des Terrriums sieht schon wieder verdächtig nach Schimmeln-wollen aus!
    Also, erstmal ausmisten und dann rein mit den kleinen!

    Liebe Grüße
    choca

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weiße Asseln
    Von Edobe im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 22:12
  2. Weiße Asseln
    Von Chaos im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 21:25
  3. Weiße Asseln
    Von MrBurns im Forum Terrarium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 23:29
  4. Weiße Asseln
    Von Bi_e_ne im Forum Terrarium
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 17:30
  5. Weiße Asseln wo her?
    Von Nix im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 11:41