Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

weiße Asseln

Erstellt von Gast12056, 28.12.2010, 12:15 Uhr · 10 Antworten · 5.417 Aufrufe

  1. #1
    Gast12056 Gast

    weiße Asseln

    Hi,
    suche jetzt schon ein paar Wochen hier im Umkreis nach den doofen Viechern...ohne Erfolg. Versand bei dem Wetter will ich nicht.

    Bei einem Zoogeschäft hier gibt es allerdings Springschwänze....halten die auch das Terra sauber?

    Andere Möglichkeit: Ich habe ein paar weiße Asseln in einer Aufzuchtdose aber da ist vllt 1 cm³ Erde drin also vllt 20 Tiere würde ich schätzen... Habe ich da Chancen die zu vermehren, wenn ich ihnen mehr Erde/Platz gebe? Wie lange kann das dauern?

    Liebe Grüße
    Florian

  2. #2
    Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    138
    Hi,
    ich würde einfach in den Keller gehen und einheimische Asseln nehmen.
    Die sind robuster und leichter zu finden^^
    Was da jetzt Sinnvoller ist Asseln oder Springschwänze weiß ich leider nicht.
    MfG
    Marco

  3. #3
    Gast12056 Gast
    Zitat Zitat von Artrox Beitrag anzeigen
    ich würde einfach in den Keller gehen und einheimische Asseln nehmen.
    hmm nee die sind mir zu groß die würde mein A.Versicolor Sling alle frühstücken denk ich :-/ will ihn ja nicht überfüttern

  4. #4
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    869
    Hallo,

    Asseln oder Springschwänze, das ist völlig schnuppe.
    Und wenn die Tierchen es mollig warm, genügend Futter und natürlich auch mehr Platz haben, dann vermehren die sich auch recht zügig. Nimm einfach eine Haribodose, Erde rein, in die Nähe irgendeiner Terrarienwärmequelle packen und gelegentlich irgendwas an Futter reinwerfen... die Tierchen zu züchten ist nicht das schwierigste.

    Gruß,
    Mark

  5. #5
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    425

  6. #6
    Gast12056 Gast
    Zitat Zitat von Dome01 Beitrag anzeigen
    danke! sehr schöner link

    Einziges Manko von Trichorhina tomentosa ist ihre geringe Vermehrungsrate.
    Das klingt natürlich nicht so gut :-/ hat jemand ne Vorstellung wie lange das in etwa dauern kann aus ~20 vieeele zu machen?

    aber wenn springschwänze sich genauso eignen nehm ich halt die^^ gibts da iwelche unterschiede? pro contra?

  7. #7
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    869
    Hallo,

    Ich finde nicht, dass die Tiere sich so langsam vermehren, klar, es gibt welche mit höherer Reproduktionsrate, aber in dem Link von Dome waren es Futtertiere und dienten nicht allein der Terrariensäuberung, da denke ich fällt das stärker ins Gewicht.
    Aber klar, du kannst auch Springschwänze nehmen oder einfach beides. Wirkliche Pro und Kontras gibt es da nicht, zumindest würden mir keine sinnvollen einfallen.

    Gruß,
    Mark

  8. #8
    pygmaea Gast
    Zitat Zitat von Qurk Beitrag anzeigen
    klar, es gibt welche mit höherer Reproduktionsrate
    Welche zb ?

    Zitat Zitat von Qurk Beitrag anzeigen
    aber in dem Link von Dome waren es Futtertiere und dienten nicht allein der Terrariensäuberung, da denke ich fällt das stärker ins Gewicht.
    Es sind genau die selben , es macht keinen Unterschied ob sie verfüttert werden oder sie das Terra u.U sauber halten

    Ihre Vermehrungsrate ist abhängig von dem was sie zu futtern bekommen und woraus dieses Futter besteht , zb Obst eignet sich hervorragend , auch abgefallene Beine von Heimchen werden fein säuberlich leergefressen , oder tote Futtertiere aber das würde ich nicht übertreiben ^^ .
    Eine handvoll Oberschicht ( schön viele Blätter und verrottendes Holz) aus dem Wald eignet sich sehr gut ( ja es geht auch im Winter ) , mit etwas Glück sind da dann auch schon die Springer drinn .
    Auf diese Weiße halte ich mir meinen ersten Zuchtansatz den ich vor Jahren geholt habe am laufen , es werden eigentlich immer mehr statt weniger obwohl die immer genommen werden wenn irgendwas neu eingerichtet wird .
    Auch zum füttern sehr kleiner Arten bzw deren Nymphen eignen sie sich obwohl ich da lieber extra Microheimchen dafür ziehe

    VG

  9. #9
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    869
    Hallo,

    Welche zb ?
    Bezog sich auf jegliches Kleingetier, fehlte nur im Satz.


    Es sind genau die selben , es macht keinen Unterschied ob sie verfüttert werden oder sie das Terra u.U sauber halten
    Ich habe auch nicht behauptet, dass es zwei verscheidene Varianten sind, sondern, dass der Gebrauch in der Tat eine Rolle spielt wenn man die Vermehrungsgeschwindigkeit bewertet.
    In angegebenem Link dienten die Tiere als Geckofutter, welche wohl auch etwas mehr fressen als unsere Spinnen und deshalb ist auch eine hohe Reproduktionsrate hilfreich.
    Da es gerade aber nur um die Terrarienreinigung geht, dürfte die relativ geringe Vermehrung weniger stark ins Gewicht fallen, da man schliesslich nur gelegentlich mal eine Portion der Tiere in ein Terrarium verfrachtet.

    Gruß,
    Mark

  10. #10
    pygmaea Gast
    Zitat Zitat von Qurk Beitrag anzeigen
    Bezog sich auf jegliches Kleingetier, fehlte nur im Satz.
    Wir reden hier über Trichorhina tomentosa oder etwa nicht ? Wenn du schon zwei verschiedene ansprichst kann man davon ausgehn das du es auch so meinst . . .

    Wenn man nur 5 Terrarien hat mag das zutreffen , es ist aber unerheblich davon wie sehr sich jemand damit aufhält die wirklich zu einer ansprechenden Mehrmehrungsrate zu bringen , hast du einen großen Bestand macht es Sinn sich eine große Kiste o. Box herzurichten aus der man nach Bedarf , es wird ja immer mal was eingerichtet o. umgesetzt , die Tiere entnehmen kann - also , es sind immer noch die gleichen Tiere die wenn sie richtig versorgt werden sich auch gut vermehren , ganz gleich ob sie verfüttert o. nur ins Terra gesetzt werden

    VG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.05.2018, 08:13
  2. Weiße Asseln
    Von Tattooist1981 im Forum Haltung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.12.2013, 14:46
  3. Weiße Asseln
    Von Edobe im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 21:12
  4. Weiße Asseln
    Von MrBurns im Forum Terrarium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 22:29
  5. Weiße Asseln wo her?
    Von Nix im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 10:41