Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Futter von Draußen

Erstellt von Felix´s Rosea, 03.03.2011, 15:39 Uhr · 24 Antworten · 7.134 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    14

    Futter von Draußen

    Kann ich meine Vogelspinnen auch mit Futter versorgen was von Draußen kommt, denn ich hab Angst das sie sich irgendne Krankheit oder so holen könnte
    (wegen den ganzen Giftstoffen die auf die Felder gespritzt werden)

    LG Felix

  2. #2
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    731
    hi,

    also wenn ich das richtig versteh willst du deine tiere oder dein tier mit futter von draussen versorgen obwohl du weisst das die felder mit giftstoffen gespritzt werden.versteh ich jetzt nich wirklich.
    was ist denn an gekauftem futter so schlecht??


    gruß rob.

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    14
    Nichts ich wollts nur mal so wissen

  4. #4
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    731
    hi nochmal,

    also wenn ich mich recht erinner lehnen die meisten die hier angemeldet sind oder waren futter von draussen ab,bzw. nutzen es nicht.ich bin da auch kein fan von und kauf mir lieber die futtertiere die ich brauche.


    gruß rob.

  5. #5
    Registriert seit
    25.01.2011
    Beiträge
    113
    Hallo,
    ich habe schon von vielen Haltern gelesen, die sommertags "Wiesenplankton" sammeln und verfüttern.
    Dabei sollte man aber schon ein wenig in der Insektenwelt Bescheid wissen, denke ich, damit man nicht versehentlich geschützte Arten verfüttert.
    Aber warum nicht Stubenfliegen verfüttern oder fette Brummer?
    Ich muß gestehen, ich bin ein wenig zu faul und greife auch lieber auf Schaben (selber gezüchtet) oder Grillen (gekauft) zurück.
    Gruß,
    Babs

  6. #6
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    731
    hi,

    naja stuben bzw sch..hausfliegen kann man ja durch den maden kauf auch selber züchten.was genau meinst du denn mit fetten brummern.ich geb zu stubenfliegen haben wir auch schon verfüttert.aber läuft das wirklich noch unter "futter von draussen"?


    gruß rob.

  7. #7
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    855
    Also die Stubenfliegen sind ja auch erst mal draussen, bevor sie in die Wohnung kommen. Und mal ganz ehrlich...gerade Fliegen sitzen doch wirklich auf jeder...ähem Sch..., bevor sie dann irgendwann mal ins Nirvana gehen.
    Da frag ich mich auch, ob das so gut ist.

    lg

  8. #8
    Registriert seit
    05.02.2002
    Beiträge
    1.368
    Zitat Zitat von Spinnendaddy Beitrag anzeigen

    also wenn ich mich recht erinner lehnen die meisten die hier angemeldet sind oder waren futter von draussen ab
    ...ja, in einigen Foren scheint dies die "Foren Kollektive Meinung" zu sein und wehe man schreibt etwas andereres. Anyhow, ich halte Wiesenplankton mit für das beste Futter. Schaut Euch mal in anderen Terrarienszenen um, z.B. der Frosch- oder Echsenszene, da wird es ähnlich gesehen. Genauso wie viel Wert auf "Gut Loading" gelegt wird.

    VG,
    Martin

  9. #9
    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    194
    Hallo,
    dieses Thema kommt ja in regelmäßigen Abständen immer wieder auf den Tisch: Es mag ja sein, daß es ein super Futter ist, doch sollten neben dem Artenschutz auch noch einige andere Punkte beachtet werden. Einfach so mal kurz auf die Wiese nebenan is nicht!
    Siehe hier:
    Futtertiere - Wiesenplankton
    oder auch hier:
    Wiesenplankton - Futtertiere - Terraristik Forum - Terraon.de
    Wenn man diese Punkte beachtet, bleiben in Ballungsräumen nicht mehr viel Plätze überig. Auch sollte man die Abdriftstrecke von Stritzmitteln bei entsprechenden Windverhältnissen nicht unterschätzen, da sind einige hundert Meter schnell erreicht!

  10. #10
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    575
    Hi,

    ich selber verfütter kein Wiesenplankton einerseits weil ich zu viel Schiß davor habe, meinen Spinnen Parasiten mitzuverfüttern und andererseits habe ich durch meine eigentlich ungeplante Grillennachzucht genug Futtertiere zu Hause.
    In einem anderen Forum wo ich schreibe, gibt es einen User, der seit Jahren problemlos Wiesenplankton verfüttert. Allerdings lebt er sehr ländlich und holt sich die Leckerli für seine Achtbeiner von einer Futterwiese hinter dem Haus und die wird weder gespritzt noch gedüngt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. A. geniculata immer draußen
    Von Kyra86 im Forum Acanthoscurria
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2013, 17:42
  2. Acanthoscurria geniculata nur draußen..
    Von Lewyn im Forum Acanthoscurria
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 23:28
  3. Einrichtungsgegenstände von draußen?
    Von Smithi94 im Forum Einrichtung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 15:26
  4. welche vs sind oft draußen ?
    Von Lukas im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 12:52
  5. Moos von draußen?
    Von Spacefee im Forum Pflanzen
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 23:38