Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Welche Futtersorte ?

Erstellt von Patrick.S, 15.07.2017, 20:49 Uhr · 2 Antworten · 204 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    10.07.2017
    Beiträge
    17

    Welche Futtersorte ?

    Hallo zusammen,

    ich werde nächste Woche das erste mal Futter für meine B.Hamorii holen und habe bei uns die auswahl zwischen:

    Heimchen

    Grillen

    Heuschrecken

    Argentinische Schabe

    ich bin da momentan noch sehr unschlüssig, was ich da am besten nehme!?

    Bei den Grillen und Heimcheh habe ich oft gelesen das die ein hohes "Pestpotenzial" haben wenn mal eine abhaut !? - aber ist das nicht bei all den o.g Futtertieren so ?

    Oder gibts da vor und nachteile ? ... wäre da für ein Paar Tipps sehr Dankbar!

    Die schaben sahen mir für die kleine noch ein wenig "Groß" aus und ich weiß nicht ob sie da schon durch den dicken Panzer kommen würde!?

    Was würdet ihr nehmen oder empfehlen bzw. womit habt ihr die Besten erfahrungen gemacht, vielleicht auch wenn mal eins abgehauen ist!

    Gruß

    Patrick.S

    PS:Hier mal noch ein Bild von der kleinen müsste so ca. 2 - 3 cm sein und ist auch leider noch 0.0.1
    20170715_204555.jpg


  2. #2
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    186
    Schaben werden normalerweise von den Spinnen beim Fressen gedreht, so dass die untere Seite der Schabe beissen, die viel weicher ist. Bekommst du irgendwelche von den Futtertieren auch einzeln? Wenn ja, dann würde ich davon 2- 3 kaufen. Ansonsten sind Heimchen immer eine gute Wahl. Kannst diese ja mit ein wenig Grünzeug noch ein wenig aufpäppeln. Grillen funktionieren aber genau so gut. Fürs Vorbeugen, dass dir ein Futtertier entweicht kann ich dir folgenden Tipp geben: Öffne die Heimchendose in der Badewanne oder einer leeren Wäschewanne und nehme da eins raus. Falls da mehrere gleichzeitig rauskommen hast du auf jeden Fall noch genug Zeit sie einzufangen.

  3. #3
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    73
    Ich bin von Heimchen auf Schaben (Blaptica Dubia)
    umgestiegen und sehr zufrieden.Erstens sind sie leise und wesentlich geruchsneutraler wenn man sie sauber hällt.Zweitens erleichtert sich die Fütterung total denn Schaben sind nicht annähernd so fix wie Heimchen.Drittens besteht wie du schreibst bei Schaben (zumindest den Argentinischen) kein Pestpotenzial wenn die mal abhauen sollten(kann man aber auch easy wieder einfangen).Wohingegen ausgebüxte Heimchen wenn sie adult und weiblich sind ihre Eier überall reinlegen(Teppichleiste,hinter Tapetenritzen usw.)Das kann auf jeden Fall zur Plage werden.Vor allem weil sie im gegensatz zu den Schaben hier heimisch sind und überleben können.
    Also bei Heimchen ging mir die zirperei der adulten Männchen so auf den Wecker das ich sie teilweise aussortieren musste um Ruhe zu haben(hab die Weibchen drinn gelassen und die Männchen separiert und zuerst verfütter).
    Also meine beiden hamorii´s (0.1-1.0) fressen jetzt Schaben obwohl ich Anfangs Schwierigkeiten hatte(wollten sie wohl nicht weil sie es nicht kannten nehme ich mal an).Nach einer Häutung und ein paar Wochen Fresspause gingen sie aber problemlos dran.Ich füttere auch meine Chromatopelma Cyaneopubescens,Brachypelma Auratum und meine Psalmopoeus Irminia damit und alles ist top.Nur Slings bekommen natürlich Mikroheimchen(aber die stressen auch nicht).
    Wenn deine 2-3 cm hat kannst du ihr auf jeden Fall kleine Schaben geben,wahrscheinlich auch mittlere(die habe ich bei der Größe auch verfüttert).Ich bestelle meine immer beim selben Onlinehändler bzw. jetzt wo ich mehr als eine Spinne habe züchte ich die selbst.Reptilienkosmos z.b. bietet 3 Größen an:kleine sind ca 0,5-1cm,mittlere sind ca.2-3 cm und große 4-5 cm.der preis für 10-20 St. ist so ungefähr 3 €.Probier einfach mal aus.Wenn du deine Futtertiere natürlich ausserhalb deiner Wohnräume aufbewahrst und dir Geruch oder Geräusche egal sind kannst du auch locker Heimchen nehmen.Von den Nährwerten sind die nicht schlechter wie andere Alternativen.
    Hoffe das hilft dir weiter :-)
    So wie es auf dem Bild aussieht dauerts noch mit der Häutung aber hier im Forum gibt es nette Leute die dir das Geschlecht anhand der Exuvie bestimmen wenn du ihnen die Haut schickst.Nur mal so ein Tip^^

Ähnliche Themen

  1. Welche Blumenerde?
    Von Inge im Forum Haltung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 29.06.2014, 05:54
  2. Anfänger: Welche Spinne ist geeignet für mich?
    Von Octavius im Forum Haltung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 22:12
  3. Anschaffung 2ter Spinne...nur welche?
    Von Muelli im Forum Haltung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.09.2002, 18:59
  4. Welche Temp. und LF am besten für Brachy Anitha?
    Von Bäumchen im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2002, 18:19
  5. Welches Geschlecht ist friedlicher?
    Von fwberlin im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2002, 20:23