Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 25 von 25

Spinne zu dick ?

Erstellt von Trooper, 30.07.2017, 00:57 Uhr · 24 Antworten · 756 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    14.10.2010
    Beiträge
    28
    wieso ein wassergel, auf basis eines aus algen gewonnen zuckers nicht "organisch" sein soll, frag ich besser nicht mehr.

    durch´s forum lesen - wozu?
    mach ich schon seit fast 15 jahren.

    da finden sich nur noch mehr solcher behauptungen, die keiner hinterfragt oder erklärt.
    wird doch mal einer nach einer schlüssigen begründung gefragt, läuft es wie hier und am ende steht dann so ein knaller wie "Du kannst das jetzt glauben oder auch nicht...."


  2. #22
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    2.492
    Moin Moin

    Ist "Polyacrylamid" der Name der Alge oder des Zuckers?
    Das steht zumindest auf meinem Wassergel als einziger Inhaltsstoff.
    Zitat Zitat von Fu__nanG Beitrag anzeigen
    übrigens werden einige dieser gels, wie agar-agar auch, auf basis von algen hergestellt.
    du bist also der meinung, dass das verdauungssekret der vs so etwas nicht auflösen, verflüssigen oder verdauuen kann? bleibt meine frage nach der schlüssigen erklärung oder dem belegt dafür.
    Ich bezweifel das die Verdauungssäfte von Vogelspinnen Agar auflösen/verdauen können. Die von Menschen,Hunden und Katzen können es zumindest nicht.

  3. #23
    Registriert seit
    14.10.2010
    Beiträge
    28
    die frage war, ob das durch agar gebundene wasser durch verdauungsprozesse wieder davon gelöst werden kann und nicht ob agar selbst, als "trägersubstanz", verdaulich ist - richtig?

    bei mensch, hund und katze funktioniert das offenbar.
    heimchen oder anderen futtertieren hat diese fähigkeit bisher ja auch niemand abgesprochen.


    also steht immer noch die frage, kann wassergel (egal auf welcher basis) durch vs mittels ihres verdauungssaftes so gelöst werden, dass das wasser daraus aufgenommen werden kann.

    das wurde hier ja aufgrund der bösen "chemischen bindung" kategorisch ausgeschlossen.





    wenn du mal was ohne polyacrylamid probieren willst >

    https://www.zajac.de/JBL-Terragel-30...lbstherstellen

  4. #24
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    245
    Ich habe hier übrigens noch einen interessanten Beitrag gefunden, der auch gegen ein Wassergel sprechen dürfte (insbesondere vor dem Hintergrund, das es Gel gibt, das sich über Monate lang verwenden und immer wieder auffüllen lässt): Wasser oder Gelee?was ist besser?

  5. #25
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    23
    Gegen Wassergel spricht für mich schon - wenn man mal logisch drüber nachdenkt - dass es im natürlichen Lebensraum von Tieren auch nicht vorkommt. Es ist von Menschen chemisch produziert. In der Natur gibt es Wasser also bekommen sie auch Wasser. Keinem Tier würde ich etwas widernatürliches zum Fressen oder Trinken anbieten.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Spinne zu dick!/?
    Von fjäril im Forum Futter
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 12:38
  2. Spinne zu dünn?
    Von Specht im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 11:28
  3. G. pulchra zu dick?
    Von KlausWuschel im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 22:09
  4. Zu dick oder normal
    Von Krazak im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 09:22
  5. Meine Spinne zu Faul?(Albopilsua)
    Von ElPanse im Forum Haltung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.11.2004, 16:56