Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Heuschrecken Nachteile gegenüber Blaptica dubia ?

Erstellt von Patrick.S, 30.11.2017, 05:25 Uhr · 12 Antworten · 791 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    10.07.2017
    Beiträge
    23

    Heuschrecken Nachteile gegenüber Blaptica dubia ?

    Hallo zusammen,

    da vielleicht der ein oder andere mitbekommen hat, ferfütter ich Blaptica dubia an meine VS und musste leider jetzt schon 2 mal mit ansehen wie sie sich vergraben haben und seit dem nicht mehr aufgetaucht sind...

    Überlege nun desegen auf Heuschrecken umzusteigen, und wollte mal fragen ob diese Futtertiere irgendwelche Nachteile haben!?

    Heimchen sollen sich ja in der Wohnung vermehren können daher bin ich auf die Schaben umgestiegen...Super VS Futter wenn die sich nicht dauernd verbudeln würden -.- ... jetzt die überlegung bezüglich der Heuschrecken?

    Das einzige was ich Gefunden dazu gefunden habe ist, das sie die Pflanten im Terra fressen...!? - kann ich mit Leben!
    Verbuddeln die sich auch oder wie siehts da aus ?
    Vermute es ist auch einfacher die wieder rauszufangen da sie sich wohl nicht eingraben im gegensatz zu Schaben ? - oder liege ich da Falsch ?

    Wäre da über ein paar Infos sehr dankbar von jemandem der vielleicht auch regälmäßig Heuschrecken füttert!

    Danke und LG

    Patrick


  2. #2
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    267
    Wo ist das Problem mit den eingegrabenen Schaben? Generell kannst du ruhig ab und an eine Heuschrecke verfüttern - das ist sogar gut, da deine Vogelspinne somit keine ausschliessliche Monoernährung hat. Bedenke, dass bei Heuschrecken die Wahrscheinlichkeit höher ist (im Gegensatz zu Schaben), dass deine VS angefressen wird. Vergraben tun sich Heuschrecken nicht. VG - Chris

  3. #3
    Gast30946 Gast
    Ich sehe die Nachteile von Heuschrecken ins Besondere an ihren Dornenreihen an den Hinterbeinen, womit sie die Spinne verletzen können, wenn sie sich wehren.

  4. #4
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    267
    Zitat Zitat von Spiderling94 Beitrag anzeigen
    Ich sehe die Nachteile von Heuschrecken ins Besondere an ihren Dornenreihen an den Hinterbeinen, womit sie die Spinne verletzen können, wenn sie sich wehren.
    Hast du schon mal von so einem Fall gehört? Wenn du danach gehst, dann dürftest du dann aber gar nichts verfüttern, da alles was man verfüttert die Spinne theoretisch auch anknabbern könnte... . Also die Dornenreihe finde ich da komplett irrelevant - wo soll diese Reihe denn die Spinne verletzen?

  5. #5
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.072
    Ich verfüttere schon lange fast ausschließlich Heuschrecken an alle meine Spinnen ab ca. 3 cm Körperlänge. Alles bestens, keine Probleme. Allerdings verfüttere ich nur jeweils eine Heuschrecke auf einmal, wird diese nicht genommen, kommt sie am nächsten Tag wieder raus.

  6. #6
    Gast30946 Gast
    Zitat Zitat von Chris0910 Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal von so einem Fall gehört?
    Ich hab sogar davon ein Video gesehen.

  7. #7
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    656
    Zitat Zitat von Chris0910 Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal von so einem Fall gehört? ...Also die Dornenreihe finde ich da komplett irrelevant - wo soll diese Reihe denn die Spinne verletzen?
    Ich hab nicht nur davon gehört, sondern es selbst miterlebt. Eine adulte Heuschrecke hatte mein semiadultes S. sp. Santa Catalina Männchen so ungeschickt erwischt, so dass eine Verletzung an einem Beingelenk entstand, woraus auch Hämolymphe austrat.
    Das war jetzt nicht kritisch, es trat lediglich ein Tropfen heraus, dennoch sollte man die Wehrhaftigkeit adulter Heuschrecken nicht unterschätzen.
    Bei meinen großen adulten Tieren ist das Risiko natürlich deutlich geringer verletzt zu werden, aber bei noch etwas kleineren bin ich vorsichtig. Entweder werden kleinere Heuschrecken verfüttert, oder ich bringe die Tiere dazu, ihre Sprungbeine abzuwerfen (natürlich werden sie nicht mit Gewalt ausgerissen!).

    Schaben verfüttere ich sehr selten, und wenn dann meist auch nur an meine grössten VS. Die werden auch gepackt noch bevor sie sich verbuddeln.
    Für Baumbewohner finde ich Heuschrecken ideal, da sie praktisch immer nach oben gehn, vor allem wenn eine Beleuchtung über dem Terra angebracht ist.

  8. #8
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    382
    Überlege nun desegen auf Heuschrecken umzusteigen, und wollte mal fragen ob diese Futtertiere irgendwelche Nachteile haben!?
    Wie kann man nur so ein Gewese machen, wegen einer vergrabenen Schabe im Terrariurm?

  9. #9
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.858
    Zitat Zitat von Andreas Be Beitrag anzeigen

    Schaben verfüttere ich sehr selten, und wenn dann meist auch nur an meine grössten VS. Die werden auch gepackt noch bevor sie sich verbuddeln.
    .
    Hello.

    Nicht immer, ich habe jetzt beim ausräumen von zwei Terrarien jeweils noch 2 Schaben erwischt, die sich verbuddelt hatten, bzw eine klebte oben am Holz im Spinnenversteck.
    Die müssen auch schon Monate da drin gewesen sein, da die letzte Schabenfütterung schon lang her ist. Aber die waren sogar bei der Häutung der Spinnen im Terrarium und nichts ist passiert.

    Gruß

  10. #10
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    157
    Zitat Zitat von Patrick_81 Beitrag anzeigen
    Hello.

    Aber die waren sogar bei der Häutung der Spinnen im Terrarium und nichts ist passiert.

    Gruß

    Was sollte denn passieren?Blaptica geht nicht an die Spinne-verstehe deswegen den ganzen Thread eig nicht^^

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 11:33
  2. Blaptica dubia vs. Blaberus craniifer
    Von Sven G. im Forum Futter
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.08.2008, 18:58
  3. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 19:13
  4. Ungewöhliche Färbung bei Blaptica dubia
    Von Jens L. im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.07.2004, 16:08
  5. Blaptica dubia
    Von Julian im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.08.2003, 14:06