Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Terflys und Angelmaden...ich glaube, ich habe da etwas falsch verstanden

Erstellt von Merempf, 07.07.2019, 15:01 Uhr · 7 Antworten · 660 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    63

    Terflys und Angelmaden...ich glaube, ich habe da etwas falsch verstanden

    Moin Moin,

    Es ist mir zwar unangenehm dies fragen zu müssen, aber... folgendes:

    Als ich vor ein paar Tagen in einer Zoohandlung war, riet man mir, Slings gar nicht mit kleinen Heimchen, sondern mit Fliegen bzw deren Entwicklungsform. Man gab mir je eine Dose Angelmaden und Terflys. Dazu hieß es: "einfach warten, die brauchen nur Wärme. Das eine (Terflys) werden Fliegen, das hörste. Das andere (Angelmaden) werden Fliegen, die noch nicht fliegen können. Bei den Maden kann man Futter dazu tun, muss man aber nicht. Die brauchen quasi das, was wir Menschen nicht mögen: gammliges."

    Also heim und beide der gleichen Wärme, wie sich meine Dubias ausgesetzt und die Maden samt ein wenig Futter und zwei, drei Spritzer Feuchtigkeit in eine andere Plastik-Dose umgefüllt. So wollte ich sie dann einfacher als Futter verwenden.

    Aaaber...in den beiden Dosen tut sich kaum noch etwas und bei den Terflys hab ich zwar noch den Eindruck, dass das der normale Entwicklungsprozess ist und dir vielen unbeweglichen, steifen, roten Maden sind die Verpuppungen der Maden. Aber die Angelmaden scheinen eher zu sterben, jedenfalls wirkt es so. Es sind zwar auch einige dabei, dir wie bei den Terflys rot und unbeweglich in der Box liegen.

    Hab ich da was falsch verstanden?
    Muss ich nur noch kurz weiter warten und sie schlüpfen bald?
    War es falsch, die Maden....
    ...umzufüllen,
    ...mit Feuchtigkeit zu versorgen (als ich sie kaufte, war das Sägemehl, in dem sie waren, trocken?),
    ... ihnen Futter zu geben,
    ...sie unter Luftabschluss zu halten?


  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    108
    Wenn ich eine Dose Angelmaden kaufe, kommen die erst mal aus ihrer engen Dose in eine Heimchendose und dann in den Kühlschrank. Die Späne sprühe ich dabei eventuell ein wenig ein und rühre das ganze durch, damit die Feuchtigkeit sich verteilt.
    Im Großen und Ganzen verpuppen die sich irgendwann alle. Im Kühli geht das Ganze langsamer. Die Spinne kriegt ja eh nicht alles auf.
    Ich nehm immer Blaufliegen-Maden.
    Einzelne Puppen lege ich in ein Glas, das ich in die Nähe der Wärmelampe stelle, damit es schön warm ist und feuchte nochmals an, dann schlüpfen sie zeitnah.

    Bis auf meine metallica, die 10 Wochen nix gefressen hat, haben meine Spinnen die Viecher immer gern genommen, egal in welchem Stadium - auch die Puppen.

    Nur bei der letzten Dose ist nicht eine Fliege am Ende geschlüpft. Entweder war was mit denen (behandelt? Neuer Laden) oder der Kühli war zu kalt? Müsste ich probieren - aber die Kleine hat inzwischen stattdessen schon eine kleine Schabe verdrückt.

    "Bei den Maden kann man Futter dazu tun, muss man aber nicht. Die brauchen quasi das, was wir Menschen nicht mögen: gammliges."
    Ich füttere die gar nicht. Und wenn, dann garantiert nix gammliges. Gutes Futter für gutes Futter.

  3. #3
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    63
    Hi Marion und besten Dank für die ausführliche Antwort. Dann habe ich ja eigentlich das meiste richtig gemacht und nur der Luftabschluss könnte ihnen geschadet haben. Ich werde dann Mal aufmerksam weiter beobachten. Maden finde ich umständlicher zu füttern als Heimchen. Ich wollte es einfach einmal ausprobieren. Ich warte eigentlich nur darauf, dass die Schaben endlich wie gewünscht brüten. Aber ihnen ist es wohl noch zu kalt und Heizstein sowie Wärme-Matte wollen sich nicht so einfach installieren lassen. Da muss ich mir wohl noch Mal das Video dazu anschauen.

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    108
    Ich finds nicht wirklich umständlich, ganz im Gegenteil. Ich habe einige Blumentopfuntersetzer aus dem Baumarkt, die sind von innen glasiert. Da kommen die Maden nicht raus, wenn der Rand hoch genug ist, aber die Spinne kann rein, und den Überblick über das Futter hat man auch.
    Auch die Schaben habe ich ja in einem Gläschen, wenn du dich erinnerst.

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.095
    Zitat Zitat von MarionS Beitrag anzeigen
    Ich finds nicht wirklich umständlich, ganz im Gegenteil. Ich habe einige Blumentopfuntersetzer aus dem Baumarkt, die sind von innen glasiert. Da kommen die Maden nicht raus, wenn der Rand hoch genug ist, aber die Spinne kann rein, und den Überblick über das Futter hat man auch.
    Auch die Schaben habe ich ja in einem Gläschen, wenn du dich erinnerst.

    Ist ja ganz nett, aber da geht einer der interessantesten Aspekte der Spinnenhaltung vollkommen abhanden, nämlich die Jagd und das Fangen der Beute.

    Das sind keine Kaninchen, denen man eine Schüssel Hafer in den Käfig stellt.

    Gruß

  6. #6
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    108
    Das ist richtig, allerdings sind meine zwei derzeit noch zu scheu. Bei der metallica bin ich froh, dass sie überhaupt erst mal was gefressen hat und die hamorii hats noch nicht so mit mir und haut beim Türöffnen ab.

    Später, wenn die Spinne ruhig genug ist, reagiert sie auch gelassener und kommt das Futter gleich kassieren.

    Fliegenhaschen ist allerdings ne lustige Sache. Die buddeln sich auch nicht ein.

  7. #7
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    63
    Also...ich muss sagen: ein totaler Reinfall, wobei ich aber sicher auch was falsch gemacht habe.

    - Terflys
    Die Dinger haben sich recht schnell entwickelt und wollten gern aus der Box. Da ich aber alle Spinnen in diesen Critter-Keepern halte, war mir nicht klar, wie ich die bereits flugfähigen Dinger zur Spinne bekommen sollte ohne immer gleich Gefahr zu laufen, dass mir welche ausbüchsen und mir um die Nase surren. Zudem ist kaum was dran an den Fliegen und sie machten auf mich den Eindruck, dass sie durch die Lüftungsschlitze wieder raus kommen könnten.

    - Angelmaden
    Also entweder der Verpuppungsprozess dauert deutlich länger oder die Art und Weise, wie ich sie gelagert habe, hat sie getötet. Ich vermute letzteres. (Ist mir auch echt unangenehm). Hier tut sich gar nix mehr.

    Nee...das ist nix für mich. Ich bleibe noch eine kurze Zeit bei Heimchen bis die Dubia-Kolonie angelaufen ist. und wenn ich es schaffe, die ohne große Verluste und Ausbrecher zu halten, werde ich mir vllt noch eine Blatta lateralis Zucht anzuschaffen. Die möchte ich nur ungern als Mitbewohner. Daher erst der Dubia-Test. Aktuell ist aber iwie nicht warm genug. Die leben vergnügt vor dich hin, wollen aber noch nicht so richtig Nachwuchs produzieren. Teste nun, ob eine Heizmatte hilft. Ca. 80 kleine waren so schön in den Boxen mit dabei und werden separat gehalten, damit ihnen nix passiert. Ein paar mannlihab ich noch auf Reserve, falls eine stirbt. So bleibt das Verhältnis männlich weiblich immer 1:4 oder 1:3

  8. #8
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von Merempf Beitrag anzeigen
    - Angelmaden
    Also entweder der Verpuppungsprozess dauert deutlich länger oder die Art und Weise, wie ich sie gelagert habe, hat sie getötet. Ich vermute letzteres. (Ist mir auch echt unangenehm). Hier tut sich gar nix mehr.
    Ich muss sagen, ich finde es schon merkwürdig: meine sind auch nicht geschlüpft. Und ich habe eigentlich Erfahrung mit den Dingern. OK, kann Zufall sein. Jetzt habe ich zwar eine Schabenzucht, aber ich habe lange fast nur Fliegen gefüttert und mir ist noch nie eine Dose eingegangen. Ein paar Ausfälle gibts immer, okay. Aber die ganze Dose?
    Die zuletzt gekauften Maden brauchten schon länger, um sich zu verpuppen. Sie waren von einem anderen Anbieter als vorher, waren auch etwas größer. Ich halte es für möglich, dass da "nachgeholfen" wurde, so wie man ja auch ggfs. Vogelfutter behandelt, damit es nicht keimt.
    Zumindest den Anglern käme das so zupaß.
    Ich kann bei meinem Angelgeschäft mal nachfragen, ob die etwas wissen.

Ähnliche Themen

  1. Ich glaube ich spinne
    Von Fredi4you im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 10:28
  2. Ich glaub ich spinn
    Von Kouhei im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 14:54
  3. Sie sind da, ich glaub ich werd verrückt !
    Von rotbarker im Forum Zucht
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 13:21
  4. Ich glaub ich spinne :D
    Von Eero.Fafara im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 13:48
  5. Ich glaub ich spinne und ihr? ;-)
    Von frutolino im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 21:46