Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 59

Erfahrungen beim Umsetzen Eurer Lieblinge ??

Erstellt von Lilly, 17.02.2009, 22:41 Uhr · 58 Antworten · 9.326 Aufrufe

  1. #21
    Lilly Gast
    Zitat Zitat von Kahless
    Und ob man jedes Mal Angst haben muss? Ich weiß nicht...Respekt dagegen sollte man vor jedem Tier (nicht nur Spinnen) haben.
    Hallo,

    Angst hatte ich auch nicht, aber Respekt vor den Tieren ist die beste Vorraussetzung damit die Umsetzung für beide so stressfrei wie mögich ist.

    Gruß Lilly


  2. #22
    Registriert seit
    02.02.2008
    Beiträge
    586
    Hallo,

    vor was habt/hattet ihr beim Umsetzen am meistens Angst ?

    - das die Spinne zubeißt

    - das die Spinne (je nach Art) bambardiert

    - das die Spinne ausbüchst

    - das sich/ihr die Spinne verletzt

    Gruß
    Matthias

  3. #23
    Lilly Gast
    Zitat Zitat von Flecki68
    - das die Spinne zubeißt

    - das die Spinne (je nach Art) bambardiert

    - das die Spinne ausbüchst

    - das sich/ihr die Spinne verletzt
    Hallo,

    die Punkte sind alle zutreffend, aber es ist der Respekt vor dem Tier, und sicherlich die meiste Angst die Spinne beim Umsetzen zu verletzen.

    Gruß Lilly

  4. #24
    Registriert seit
    09.09.2008
    Beiträge
    335
    ich hatte mal einen B. Smithi Sling, ca. 1cm KL, hatte trotzdem Respekt vor der kleinen, die ist mir übern Schreibtisch gehuscht in die Tastatur. Musste sie dann erstmal mit nem Zahnstocher rausholen

  5. #25
    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    113
    ich hab vorgestern noch ne purpurea, so 3cm körperlänge, umgesetzt. heimchendose übergestülpt, deckel so halb untergeschoben und dann umgedreht weil die kleine sich ganz brav in eine ecke gesetzt hatte. ich also grade dabei den deckel vernünftig zuzumachen, da sprintet die auf einmal in richtung "ausgang". ich hab mich vielleicht erschrocken! erstmal fallen gelassen, war ja noch im terri direkt über dem boden also der "fall" war ein bis drei cm tief, und hände ausm terri. durchgeatmet, spinne war noch in dose....
    dann ruhig wieder an die dose ran, deckel zu und umgesetzt. mann mann, das war ein schreck^^

    meine größte angst ist wirklich dass mir eine spinne abhaut. erstens weil wir katzen haben und zweitens weil mein freund mich dann vierteilt
    bombadiert wurde ich schon ein/zweimal (das nimmt man ja kaum wahr so schnell geht das^^), da juckt dann halt die hand an der stelle ne woche lang, ansonsten passiert ja nix. und gebissen werden.... dazu bin ich, denke ich, zu vorsichtig. und deswegen glaube ich auch, dass ich eine spinne nicht verletzen würde. also bei mir ist ganz klar die angst davor, dass die abhaut und ich sie net mehr wieder finde......

  6. #26
    Registriert seit
    05.12.2007
    Beiträge
    380
    Nabend
    Also ich hat bis jetzt alles...von "leckt mich doch alle mal am Arsch ich bleib hier" (L.parahybana) bis "huch nix wie weg hier" (T.violaceus) und "lass mich bloß in Ruhe" (H.gigas). passiert ist mir noch nie was dabei(zum Glück). War vllt ab und an was hektisch.....

    achja: ich hab beim Umsetzen immer ne zusätzliche leere z.B.: Heimchendose und n passenden Deckel daneben stehen...fals es dann doch mal schnell gehen muss...

    LG Kim

  7. #27
    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    149
    hallo,

    meine bisher aufregendste (übrigens auch erste aber mittlerweile nicht mehr einzige) umsetz- erfahrung hab ich hier schon mal beschrieben:

    Wie Spinne aus ihrer Höhle holen zum umsetzen?

    das tier ist mittlerweile leider verstorben

    die meisten gedanken mach ich mir jedes mal drum, dass die spinne abhaut bzw ihr was passiert. oder sie abhaut und dann irgendwann dem hund begegnet..

    erst danach gehts mir drum. gebissen zu werden.

    lg die elli

  8. #28
    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    24
    N´Abend zusammen!

    Meine erste Umsetzung war die eines B. smithi Fuzzels. Die Heimchendose habe ich, weil ich gar zu vorsichtig rangehen wollte, erst einmal gar nicht aufbekommen, dann stückchenweise. Als dann der Deckel lose drauflag, dachte ich mir, Terri auf, Dose rein, Deckel runter, Terri zu, Tierchen allein raus- und in die Höhle krabbeln lassen, Terri auf, Dose raus. Genau so verlief es auch.
    Zweites Spinnchen, ein Avi-Fuzzel, verlief noch schöner: Terri auf, HD auf und das Tierchen ist gaaaanz langsam noch während ich die HD in der Hand hatte ins Terri auf seinen Baumstamm gewandert.
    Nun hatte ich keine zittrigen Finger mehr beim dritten Tier, waren doch alle lieb bisher. Nhandu colloratovillosum, die hat mich eines besseren belehrt: Terri auf, HD auf Tier wie wild reingerannt, umgedreht mir entgegen gerannt, schon halb draußen. Ich das Tier angepustet, Tier bleibt stehen, geht zurück, rennt wieder auf mich zu, ich nochmal angepustet und Tür zu! Ich glaube ich habe in der Zeit sogar die Luft angehalten... SCHOCK! Ich hatte solche Panik, dass ich vor lauter Panik die Falltür loslasse, während sie ein Bein oder mehrere dazwischen hat...Schnauf... Das war ein Akt! Sie ist manchmal immer noch so wild, wenn das Terri aufgeht... Naja, mindestens eine Zicke muss man haben, so verliert man niemals den Respekt!

    Lg,

    Jasmin

  9. #29
    Atelerix Gast
    hi,
    eine negative erfahrung beim umsetzen hatte ich noch nicht, höchstens beim auspacken online gekaufter spinnchen. da sind manche ja schneller, als man den deckel aufbekommt. und schnelligkeit bei spinnen-nee,geht schon mal gar nicht.
    umsetzen je nach temperament normal im regal oder in der badewanne.
    höchste bedenken bei mir: ausbüchsen-wir haben hunde und katzen. zur not wäre ich bereit die spinne zu killen, nur damit den vierbeinern nichts passiert. irgendwo eine entlaufene spinne zu haben-damit könnte ich nicht leben.

    andreas schrieb:
    wie die Zicke und ich werde sie wohl ausgraben dürfen.
    flute doch einfach und stülpe 'ne dose über den fluchtweg. einfacher geht es nicht.

    lg
    sabine

  10. #30
    Kahless Gast
    Mahlzeit!

    Leider bleiben Haplopelmen beim Fluten wohl in ihren Röhren.

    Gesegnete Nachtruhe
    Andreas

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe beim Umsetzen meiner Poecilotheria regalis
    Von corxel im Forum Poecilotheria
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 23:34
  2. Bochum, suche Unterstützung beim Umsetzen
    Von andreadc im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 12:17
  3. Wo habt ihr eure Lieblinge stehen??
    Von sue76 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 19:08
  4. Aaaargh!!!Habe meine lividum beim umsetzen ein Bein "abgehackt"!
    Von steinie76 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 12:23
  5. Wo kann man seine lieblinge ausstopfen lassen ?
    Von the-avi-guru im Forum Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 15:52