Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Mein erster achtbeiniger Schützling

Erstellt von CAPSLOCK, 30.03.2009, 21:29 Uhr · 10 Antworten · 4.477 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    12

    Eingewöhnungsphase meiner ersten VS

    Servus miteinander!

    Ich dachte mir ich schildere mal ein wenig die zu meiner Freude recht kurze Eingewöhnungsphase meiner kleinen Br. Smithi.

    Das Tier habe ich seit dem 22.3.09 und sie hat eine KL von 3cm. Das umsetzen war vollkommen unproblematisch, da sie nach einiger Zeit von selbst aus ihrer HD stieg. Das Terrarium hab ich ca eine Woche vorher eingerichtet um ein Gefühl für Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu bekommen.
    Nachdem sie die ersten zwei Tage fast ausschließlich an der Decke/den Scheiben verbracht hatte (ein paar Stürze inklusive, jedoch ohne Verletzungen), war dann erst mal die Rückwand angesagt. Nach weiteren zwei Tagen erkundete sie dann erneut ausgiebig das komplette Terra inklusive Boden. Gestern wars dann endlich soweit und sie entdeckte die halbe Korkrinde die ich in den kleinen Hang gegraben hatte. Nachdem sie heute recht zufrieden aus ihrer Höhle guckte, dachte ich mir es wird Zeit für die erste Fütterung. Als das Heimchen nach einiger Zeit an ihrem Unterschlupf vorbeikam, hat sies auch gleich geschnappt und sich in ihrer Höhle einen Fressteppich gemacht, den sie nach ihrem Mahl nach draussen zog.
    Ob sie sich schon vollkommen eingewöhnt hat weiß ich nicht aber es sieht meiner Meinung nach schon recht gut aus.


    Noch kurz zu den Haltungsbedingungen:
    30er Würfel, doppelt belüftet. 13W full spectrum Lampe. Terrabasis 40%, Blumenerde 40%, kleine Pinienrindenstücke + Erde 20%(12-16cm Boden, trocken). Temp Tag: 26, Nacht 20. LF 50-60%. Wasserschale. eingegrabene halbe Korkrinde.
    Den Bodengrund hab ich von nem Kollegen bekommen, sonst wäre meine Wahl wohl auf Walderde + Blumenerde gefallen.

    Dass sich meine Spinne so schnell an ihr Terrarium gewöhnt hat verdanke ich mit sicherheit nicht zuletzt den fleißigen Postern hier aus dem Forum, anhand derer Beiträge ich das Terrarium eingerichtet habe!
    Vielen Dank an Euch!

    Grüße - Michi

  2. #2
    Lilly Gast
    Zitat Zitat von Capslock
    kleine Pinienrindenstücke
    Hallo,

    Reine Blumenerde oder Walderde ist für die Spinne besser....

    Gruß Lilly

  3. #3
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    443
    Moin Moin,

    deine Haltungsparameter sind gut. Wie es sein sollte!

    Kann sein, dass der Bodengrund für deine smithi anfangs noch zu feucht war. Das sie deswegen die Wände hoch gegangen ist. Außerdem war es dann auch noch neue Umgebung für das Tier, also völlig normales Verhalten.

    Das sie schon frisst ist ein gutes Zeichen. Man kann sagen, sie gewöhnt sich langsam ein.

    Wie ist es denn mit den Pinienrindenstücken? Hast du sie mit in die Erde getan oder oben darauf als Deko?
    Denn smithi buddelt sehr ausgiebig. Kann sein, dass die Stücke störend sind und sogar Einbruchgefahr bestehen kann, wenn gebuddelt wird.
    Da die Bindigkeit des Bodens nicht mehr so gegeben sein wird.
    Hast du mal ein Bild?

    Greetz, Kevin

  4. #4
    Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    12
    Servus!

    Erstanden hab ich sie auf der Reptilienbörse in Wolnzach (50km NÖ von München) am 22.3; am 16. Juni ist soweit ich weiß die nächste dort.
    Laut Züchter ist sie etwas über ein Jahr alt, die FH konnte er mir nicht sagen da er das bei rund 600 Tieren nicht weiß. Bezahlt habe ich 20€ und er meinte als Nachweis genüge sein Etikett auf der Heimchendose.

    Die Rindenstücke sind untergemischt aber zu einem recht kleinen Teil, an der Oberfläche sind teils etwas mehr. Sie sind auch nicht sonderlich groß, im Durschnitt würde ich sagen unter 5mm.
    Die Kleine hat schon allerhand Zeug aus ihrer Höhle geräumt, inwieweit sie einsturzgefährdet ist kann ich nicht so wirklich sagen. Vorsichtshalber werde ich aber schon mal losziehn und Erde zum trocknen besorgen.
    Meint ihr denn dass so kleine Stücke das Tier behindern bzw die Festigkeit des Bodens beeinträchtigen?

    Meine Cam is momentan sozusagen auf Urlaub (verliehen), kommt aber am Sonntag wieder. Handybilder will ich hier keinem zumuten, schon gar nich mit meinem urzeitlichen Gerät.

    Grüße - Michi

  5. #5
    Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    372
    Hallo,

    das hört sich ja alles recht gut an
    Ein Bild wäre ja natürlich immer schön Aber da freuen wir uns einfach auf den Sonnatg

    Ich denke so kleine Stückchen werden die Festigkeit nicht beeinträchtigenn Im normalen Waldboden, wenn man ihn nicht vorher siebt sind auch kleinere Stöckchen etc enthalten. Ich denke, dass wir nicht das Problem darstellen.

    Die Erde muss nur gut angedrückt sein und wenn sie dann langsam austrocknet hat sie auch eine gute Festigkeit. Ist bei mir so

    Ich hab auch eine B. smithi, musste sie umsetzten und als ich die Erde rausgenommen habe konnte ich richtig große Stücken rausholen, und ich hab teils Blumenerde teils Walderde drin. Und bei meiner ist es so, dass wenn sie Gänge oder so gräbt mauert sie die immernoch mit ihren Weben zu Da ist bis dato noch nichts eingestürzt.

    Was mich nur etwas wundert ist das Alter. Meine smithi ist auch so KL 3-45cm... soll aber nach Züchter jetzt 2,5 - 3 Jahre alt sein.
    Kann man das so fast sagen: 1cm KL je Alter? Also un so jungen Jahren? Weil wenn sie adult sind dauerts ja länger mitm wachsen ^^

    LG

  6. #6
    Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    12
    Servus,

    danke für die rasche Antwort. Das mit dem Alter hat mich auch etwas verwundert da ich dem Forum hier einige ganz andere Aussagen über das Alter von Smithis mit 3cm KL gelesen hab.

    Richtig fest hab ich das Erdreich auf jeden Fall gedrückt, unglaublich wie viel in so nen kleinen Würfel reingeht
    Hoffe auf jeden Fall dass sie sich wohl fühlt in ihrer Höhle(da sitzt sie nämlich gerade) und dass ich ihr eine Umsetzung in der nächsten Zeit ersparen kann. Nächstes mal werde ich gleich Wald+Blumenerde nehmen.

    Grüße - Michi

  7. #7
    Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    372
    Hi,

    hab ich überlesen wie groß das Terra ist oder hast du das nicht geschrieben? Ich finde das grade nicht oO

    Meine sitzt in einem 30er Würfel. Und fühlt sich ganz zufrieden, frisst und webt umher. Momentan hockt sie vor ihrer Höhle und hebt ab und an mal ein Bein

    Lass das Terra mit der Erde so wie es ist, ich denke das wird in Ordnung sein.

    Da das deine erste VS ist denke ich du wirst auch der Sucht verfallen und deiner smithi werden bald noch andere VS folgen.
    ich bin erst seit Dezember dabei und im Mai kommt die 4 Vogelspinne ins Haus

    Wenn du die nächsten Terra´s einrichtest geh einfach mit Spaten und Eimer in einen schönen Wald und grabe tief... da kommst du auf sehr gute Erde, da sind auch Teile von Lehm entahlten... das ist super für Bodenbewohner
    Da hast du auch nützliche Tierchen drin Manchmal auch unerwünschtes aber das kann man dann ja raussammeln

    Liebe Grüße

  8. #8
    Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    12
    Huhu,
    meine sitzt auch in einem 30er Würfel, steht im ersten Post.
    Die Erde die jetzt drin ist dürfte recht steril sein, sollte aber kein Problem darstellen wegen des ariden Klimas oder?

    Ich bin mir auch ganz sicher dass es nicht bei der einen bleiben wird
    Hab schon geschaut wo die nächste Börse in der Nähe ist, aber da bin ich etwas benachteiligt in Bayern hab ich das Gefühl. Umsomehr freu ich mich auf die Börse die hier zweimal im Jahr ist.

    Grüße - Michi

  9. #9
    Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    372
    Hi,

    mit der Erde wirst du kein Problem haben. Dadurch das es ja sehr trocken in einem smithi Becken ist kann sich da eigentlich nichts entwickeln.
    Im Wassernapf können vllt Springschwänze sein, aber die sind nicht schlimm, sondern nur nützlich

    Ich freu mich auch auf die nächste Börse, da kommt nämlich eine Poecilotheria regalis ins Haus... iwie hab ich mich in die Baumbewohner verliebt, aber das dürfen meine Bodenbewohner hier nicht wissen
    Das Terra für die neue steht auch schon Bereit


  10. #10
    Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    12
    Grüß Euch,

    ich war gerade beim Nachbarn und hab mir ne Cam ausgeliehen bis meine wieder im Lande ist.
    Konnte auch gleich nen schönen Schnappschuss von der fleißigen Buddlerin machen.

    Grüße - Michi
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein erster Spiderling - P. irminia =)
    Von _Spiderman_ im Forum Psalmopoeus
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.06.2013, 19:53
  2. Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 21:53
  3. Neuer Schützling
    Von chrizzo im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.09.2008, 15:03
  4. mein erster paarungsversuch ist ziemlich misslungen..
    Von Dendroaspis Viridis im Forum Zucht
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 14:31
  5. Achtbeiniger Untermieter - Was bin ich?
    Von TonkaWaykan im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.03.2006, 07:56