Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

B. smithi verstorben

Erstellt von Strea, 04.05.2013, 12:18 Uhr · 15 Antworten · 3.983 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von Mysterio Beitrag anzeigen
    Sry, aber man kann es auch übertreiben. Bei uns gibts mehrere Wälder die mehre Quadratkilometer groß sind, da wird es wohl keinen stören, wenn ich zwei Eimer Erde nehme
    Mit anderen Worten: je größer eine Eigentum ist, desto weniger stört es den Eigentümer wenn sich Einzelne Fremde daran bediene. Ist es letzten Endes vielleicht auch nur eine Frage des Prinzips?

    Mal ein Beispiel zur Versinnbildlichkeit: wenn ich meine Kippe auf die Straße werfe sollte sich ja auch keiner daran stören. Aber was wäre, wenn das nun jeder macht?

    Zitat Zitat von Mysterio Beitrag anzeigen
    Da dürfte ich auch keine Baumrinde, keine Äste oder Steine mitnehmen.....
    Im Prinzip hast du recht.

  2. #12
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    105
    Seit wann ist die Natur das Eigentum eines Einzelnen?!


    lG
    Michael

  3. #13
    Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    180
    Moin,

    ich gehe natürlich nur in den Bundesforst, denn dafür bezahle ich Steuern.

    grüße

  4. #14
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.618
    Zitat Zitat von quicktime87 Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich gehe natürlich nur in den Bundesforst, denn dafür bezahle ich Steuern.

    grüße
    Hiho,

    und auch daraus ist(laut gesetz) die Mitnahme von Gegenstände geregelt. So ist das mitnehmen von Sachen die rumliegen begrenzt auf Größe und Anzahl/Masse. Was dort verboten ist, die Mitnahme von Sachen die durch Veränderungen(ausgraben,fällen,abschneiden) erst zu bekommen sind.

    Zitat Zitat von Lightman Beitrag anzeigen
    Und auch dabei daran denken das selbst ein Wald mit seinem Bestand und der Erde der Besitz von jemandem ist. Und was sollte man mit fremden Sachen machen bevor man sich dessen einfach bedient?
    Und wenn man die Aussage zu Grunde legt, sollte man sich vors Auge führen, das auch die meisten Wiesen wo so manch einer seine Maulwurfshügelerde besorgt irgendwem gehört.

    Aber auf der anderen Seite, gehört nicht uns allen die Erde bzw niemanden die Erde?

  5. #15
    Registriert seit
    01.05.2013
    Beiträge
    4
    Hallo ihr Lieben, Hallo Karen ^^

    Also zum einen, das mit der Erde und so, da werde ich nun nicht mitdiskutieren. Ich bedanke mich auf jeden Fall für den Vorschlag.

    Karen: Mir hat die kleine sehr geholfen. Sie war recht eigen was das auf hand kommen angeht, denn sie wollte nie (da habe ich sie natürlich auch gelassen) aber so war es echt eine sehr große Hilfe ^^
    Sicher, ohne Foto bleibts eine reine Vermutungssache, aber ich habe da so hemmungen was das ablichten meiner toten Tiere angeht :/ Ich habe sie lieber so im Gedächtnis, wo sie lebten ._. Und das terra habe ich auch abgebaut >.<" Samstag schon -.-" Da war das natürlich auch zu spät ._.
    Das mit dem neuen Posten das ist eine sehr gute Idee, der ich dann sehr gerne nachkomme es soll einfach alles richtig sein >-< damit solche Dinge nicht mehr geschehen. Viele sagen, is ja nur ne spinne, aber ich liebe alle meine Haustiere und es ist schon eklig und schlimm wenn sie dann plötzlich versterben ohne ersichtlichen Grund .-.
    Ich habe zZ jmd gefunden, der hübsche Tierchen verkauft Heute Abend schaue ich mir das an und dann kann man sich auch gut unterhalten ^.^

    Alles Liebe

  6. #16
    Registriert seit
    11.02.2012
    Beiträge
    294
    Sie war recht eigen was das auf hand kommen angeht, denn sie wollte nie (da habe ich sie natürlich auch gelassen) aber so war es echt eine sehr große Hilfe ^^
    Phobie hin oder her, ich finde nicht das eine Vogelspinne dafür da ist, sie auf die Hand zu nehmen. Und die Spinne war auch bestimmt nicht eigen, ich kenne keine meiner Spinne die gerne auf die Hand geht und 90 % meiner Spinnen habe ich auch noch nie auf der Hand gehabt.
    Nicht weil ich Angst davor habe, sondern weil die Tiere nicht dafür sind und es eine unnötige Streßsituation für das Tier bedeutet, die ich ganz einfach vermeiden kann.

    Viele sagen, is ja nur ne spinne, aber ich liebe alle meine Haustiere und es ist schon eklig und schlimm wenn sie dann plötzlich versterben ohne ersichtlichen Grund .-.
    Ich finde es auch schlimm, wenn eine Spinne verstirbt. Aber selten ist es ohne ersichtlichen Grund und mir kommen hier etwas zweifel auf, ob sie richtig gehalten wurde.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. A. avi verstorben
    Von dagidagi im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 16:53
  2. A. minatrix 0.1 verstorben!!!
    Von Pulchra1979 im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 11:53
  3. P.Murinus verstorben
    Von DanielC im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 19:00
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 18:41
  5. Vogelspinne verstorben :-(
    Von Hazienda im Forum Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 21:43