Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 57

Grammostola Pulchra

Erstellt von alexxr81, 17.06.2008, 21:02 Uhr · 56 Antworten · 11.827 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    44

    Grammostola Pulchra

    Hallo!

    War am So in Bayreuth auf der Vivaristika und habe unter anderem eine Grammostola Pulchra erstanden!

    Bodengrund zwingend auf der Oberfläche feuchthalten - sinnvoll oder nicht?

    Wenn ich weiter "wässere" krieg ich Probleme mit Staunässe.

    Heute hat sich die kleine (2.FH) schön vergraben und befindet sich meiner Meinung nach in der feuchteren unteren Erdschicht. Weißt dass ggf. auf eine Bevorstehende Häutung hin?


    lg alex


  2. #2
    flauschi Gast
    hi,

    habe selber eines dieser schönen tiere. der boden bei der pulchra sollte schon etwas feuchter sein, jedoch nicht klatschnass. wenn ich den boden bei meiner pulchra (ca. 2,5 cm kl) befeuchte, kommt sie immer aus ihrer höhle und bleibt ein paar stunden auf dem feuchten boden sitzen.
    staunässe ensteht bei mangelnder lüftung. hast du mal ein foto von dem boden (am besten vom terri)?

    Grüße
    jule

  3. #3
    Zizou Gast
    Moin,
    was hast du denn für Bodengrund drin?
    Ich habe bei der G.pulchra (wirklich sehr schönes Tier) Waldboden drin, den ich einfach nie ganz austrocknen lasse.
    Ob sie sich auf eine Häutung vorbereitet, weiß im Moment nur die Spinne selbst. Es ist möglich, aber nicht zwangsläufig.
    Schönen Tag noch,
    Jan

  4. #4
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    44
    Hallo!!

    Also zum Thema "Staunässe" ich sagte nicht ich hab welche, sondern wenn ich weitergieße, dann krieg ich welche!

    In diesem Sinne bitte ich um richtiges Lesen meines Beitrages.


    Aber das Problem hab ich mittlerweile gelöst! Bin vom Gießen auf Sprühen umgestiegen

    Ich hab Pinienerde als Bodengrund drin - den haben sie gut angenommen!

    Werd demnächst mal n Versuch machen, mit Blumen- oder Walderde bei meiner Chroma

  5. #5
    Rammstein Gast
    Hi,
    ich mein hier irgend wo gelesen zu haben, das sie es eher trocken mag. Kann man aber leicht rausfinden indem man eine Ecke des Terris trocken lässt und eine feuchter hat. Wenn die Spinne zur feuchteren geht und sich dort häufig aufhält mag sie es eher feucht.

    LG Rene'

  6. #6
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    44
    Hey!

    Zitat Zitat von Rammstein Beitrag anzeigen
    ich mein hier irgend wo gelesen zu haben, das sie es eher trocken mag. Kann man aber leicht rausfinden indem man eine Ecke des Terris trocken lässt und eine feuchter hat. Wenn die Spinne zur feuchteren geht und sich dort häufig aufhält mag sie es eher feucht.


    Also... Hab jetzt nochmal gestöbert...

    Laut der Artenliste auf Arachnophilia.de sollte sie ständig feucht gehalten werden.

    In Soren Rafn´s "Vogelspinnen" hingegen tocken...

    Ich werde es, solange sie die Pulchra vergraben hat, zum Teil leicht anfeuchten und mal sehen wie sie reagiert, wenn sie wieder rauskommt!

    Danke für den Hinweis, Rammstein!

  7. #7
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    151
    Howdy!

    Habe mir auf der Börse in Fürth ein ca. 6 Jahre altes Weib geholt. Diese mag es scheinbar lieber trocken. Sobald ich den Boden etwas anfeuchte geht sie die Wände hoch. Sitzt auch immer nur im trockenen Bereich.

    So Long!
    Jarvis

  8. #8
    Registriert seit
    20.02.2004
    Beiträge
    646
    Meine Gr.pulchra hat es auch lieber etwas trockener gemocht aber nicht so trocken wie bei den Brachypelmas.

    Probiere es aus ,würd sagen hälfte Terri trocken und andere Hälfte feucht.

  9. #9
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    43
    hallo,

    bei meinem g.pulchra-terri hab ichs folgender massen: ca. 1/3 halt ich feucht, 1/4 ist mit moos bedeckt und der rest is trocken ... muß sagen, den größten teil der zeit verbringt sie auf dem trockenen teil, dann wieder mal 1 tag wo's feuchter ist ... wie's grad drauf ist ...

    lg mike

  10. #10
    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    78
    Hi
    Also von mir die frage ob G. pulchra viel gräbt? Ich frage wegen der höhe für den Bodengrund also Lehm und viel oder egal und wenig?
    Danke im vorraus für die infos
    MfG Eggi

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grammostola Pulchra
    Von gubi im Forum Haltung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 17:00
  2. Grammostola pulchra
    Von schokocookie im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 21:27
  3. grammostola pulchra
    Von artemis im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.2003, 22:03
  4. Grammostola Pulchra
    Von Philly im Forum Terrarium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.01.2003, 15:58