Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Eigenwillige Grammostola Rosea?

Erstellt von Fast Eddy, 20.06.2008, 12:37 Uhr · 19 Antworten · 5.740 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    7

    Eigenwillige Grammostola Rosea?

    Hallo Zusammen,
    Bin neu hier im Forum, war zwar schon öfter hier mal lesen, aber habe mich erst jetzt mal Angemeldet, da ich zu meiner Grammostola Rosea einige Fragen habe, und hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.
    Die Rosi, war ein Geschenk von meiner Freundin und lebt nun seit ca. 1ner Woche bei uns. Ich sage mal bewusst, das sie bei uns lebt, weil so eine VS wohl ihren eigenen Kopf hat und genau wie eine Katze, tut was sie möchte.
    Gleich von vorne herein gesagt, ich selber, werde das Tier nicht als Schmuse Spider halten, denn ich denke sie ist keine Katze oder Hund, und nicht zum Knuddeln da. Da ich selber noch eine Insektengift Allergie habe, muss ich sowieso von vorneherein vorsichtig sein.
    Rosi, lebt in einem von mir selber gebauten Terrarium, aus OSB Platten das 40x33x32 cm Lebensraum bietet. Habe nur ungiftige Materialien und Lack gewählt, sprich Klarlack womit man auch Holzkinderspielzeuge Streichen kann. Als Einstreu habe ich ungedüngte Erde aus der Zoohandlung gewählt. Die Temperatur im Terra, beträgt im durchschnitt ca. 26 Grad und die Luftfeuchtigkeit Pendelt Tagsüber um die 60% und abends wenn das Licht aus ist, so auf 70 bis 80%. Als Beleuchtung, habe ich eine 12 Volt 20 Watt Halogene Lampe gewählt, da ich des Öfteren gelesen habe, das dies vollkommen ausreichend ist.
    So nun zu meinen Fragen.
    Gibt es einheimische Pflanzen die ich im Terra verwenden kann?
    Ist es normal, das die Rosi alles Tötet was ihr vor die Nase Springt? Also sie Lähmt auch Heimchen, wenn sie die nicht Frisst, sie beißt, hält das Heimchen eine weile fest mit ihren Zähnen, Tötet es aber nicht. Sondern, winkelt es ein wenig ein und das Heimchen verendet dann nach ca. 12 Stunden, wird dann aber nicht ausgelutscht.
    Wenn ich dann die Kadaver der Heimchen entfernen möchte, kommt sie sofort angelaufen, stellt dann ihre Vorderbeine hoch, setzt sich aber nicht auf den Hintern, sondern Verhaart in dieser Stellung, nach einer Weile, dreht sie dann eine Runde im Terra so, als ob sie was suchen würde. Also ich bekomme das Tote Heimchen nicht beim Ersten Versuch heraus, ich Probiere es öfter, und ziehe es immer ein wenig vor, weil, es auch an den Fäden ein wenig am Boden Klebt ist es schwer, es gleich heraus zu fischen. Also kommt Rosi dauernd angelaufen. Um das Tier nicht unnötig zu Reizen, versuche ich das Heimchen halt stoßweise heraus zu holen. Ich möchte Rosi nicht unbedingt mit Pinzette zur Seite Schieben da ich denke, dass sie das als Angriff verstehen könnte und ich möchte sie nicht unnötig Ärgern.
    Habe hier und auf anderen Seiten, auch gelesen, das eine Grammostola Rosea, nicht unbedingt Gutmütig und Friedfertig sein muss sondern auch genau das Gegenteil sein kann.
    Ich hoffe dass ihr mir helfen und Ratschläge geben könnt.
    Ach ja ehe ich es vergesse, ich finde diese Seite und natürlich auch Das Forum sehr Informativ.


  2. #2
    Kahless Gast
    Mahlzeit!
    Die Spinne ist noch nicht wirklich eingewöhnt. Was nach so kurzer Zeit natürlich kein Wunder ist. Übrigens ist KEINE Spinne als Tier zum Anfassen geeignet, aber das scheint in deinem Fall ja unproblematisch zu sein.
    Was als Angabe fehlt: Wie hoch ist die Erde eingefüllt? Hat das Tier eine Versteckmöglichkeit? Gerade wenn diese fehlt, sind viele Tiere besonders "aggressiv", weil sie sich bei Bedrohung durch den Menschen (denn genau das sind wir für eine Spinne) nicht zurückziehen kann. Übrigens ist Terrarienerde nicht nötig, Walderde oder normale Blumenerde reichen aus. Gerade die Kleinstlebewesen darin sind hilfreich, um Futterreste, Kot usw. zu beseitigen.
    Dazu kommt, dass deine rosea höchstwahrscheinlich ein Wildfang ist. Die sicherlich noch eine Weile zum Eingewöhnen braucht. Geh mal davon aus, dass deine Spinne vor wenigen Wochen erst gefangen wurde. Auf der Südhalbkugel ist gerade Spätherbst...
    Die Temperatur scheint mir für G. rosea etwas hoch, du solltest mal schauen, wie warm es direkt unter der Lampe tatsächlich wird (also einen Maximalwert messen). Eventuell schadet es nicht, die Lampe etwas zu dimmen. Verlängert übrigens auch die Lebensdauer der Lampe.
    Schönes Wochenende
    Andreas

  3. #3
    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    7
    Erst einmal vielen dank Andreas für deine Schnelle Antwort. Die Temperatur am Boden unter der Lampe beträgt genau 26 Grad die habe ich rechts vorne *Oben am Deckel* Angebracht, ist eine Wasserdichte Fassung zum Einbauen. Links hinten in der Ecke ist es 24 Grad. Dann habe ich eine Rückzug Möglichkeit mit Kork, gebaut, also eine Höhle, die sie aber mittlerweile zu einem Tunnel ausgebaut hat, also sprich nun durchgängig ist. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, das sie vom Fressnapf stammt, ich hoffe doch, das sie kein Wildfang ist da Fressnapf ja eigentlich ein Seriöses Unternehmen ist. Die gesamt Länge von ihr beträgt Cirka 5 cm, also nur der Rumpf. die Höhe des Einstreu’s beträgt, überall 7 cm und hinten rechts 14 cm, da ich ihr einen kleinen Berg gebaut habe in der sie die Höhle hat.
    Mit der Terraerde, wollte ich auf Nummer sicher gehen, wegen eventuellem Milben befall.

  4. #4
    Kahless Gast
    Mahlzeit!
    Die meisten großen roseas im "Fach"handel sind leider Wildfänge. Das ist traurige Realität...
    Aber wenn sie gut genährt ist, gib ihr mal zwei oder drei Wochen nichts. Das verkraftet sie dann problemlos. Wenn sie sich richtig eingewöhnt hat, sieht das anders aus. Und das Erlegen von Beutetieren ohne sie zu fressen habe ich auch schon erlebt...Madame lag dann auch eine Weile später auf dem Rücken und hat sich gehäutet.
    Schönes Wochenende
    Andreas

  5. #5
    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    7
    Noch mal danke Andreas, dir natürlich auch ein schönes Wochenende.
    Hätte ich das vorher gelesen, dass die Meisten Rosis Wildfänge sind, hätte meine Freundin sie die nicht Kaufen dürfen. Jetzt ist’s leider zu spät.
    Werde ich ihr jetzt erst mal die zeit geben sich ein zu gewöhnen und hoffe das sie sich auch an mich gewöhnt und weis, das ich ihr nichts böses Will. Sie ist schon sehr Aktiv und buddelt sehr viel an mehreren stellen, ich denke mal, sie sucht eine Fluchtmöglichkeit. Sie geht auch öfter mal auf „Patrouille“, also sie läuft öfter mal das ganze Terra am Rand entlang ab.
    Aber noch mal meine Fragen zu den Pflanzen, gibt es da welche, die ich hier irgendwo im Wald, auf Wiese oder im Gebüsch, oder vielleicht beim Nachbarn im garten mopsen kann, die ich ins Terra machen kann, um es der Rosi, Wohnlicher zu gestalten? Sollten natürlich ungiftige Pflanzen sein, weil die Heimchen ja alles anfressen was Essbar und Grün ist?
    Axo, übrigens mein Name ist Uwe ^^

  6. #6
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    329
    Hi,
    hast du die Lampe im Terri?
    Gruß Rouven

  7. #7
    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Adlerauge8 Beitrag anzeigen
    Hi,
    hast du die Lampe im Terri?
    Gruß Rouven
    Ja und nein, es ist ein Einbauspot, der Lampenhalter, ist im Holz eingebaut, zwischen Lampe und Terriinnenraum befindet sich noch ein Dünnes Glasplätchen

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    329
    Hi,
    kann mir das ganze grad nicht vorstellen. Poste doch bitte mal ein Pic!
    Gruß Rouven

  9. #9
    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Adlerauge8 Beitrag anzeigen
    Hi,
    kann mir das ganze grad nicht vorstellen. Poste doch bitte mal ein Pic!
    Gruß Rouven
    Pik kann ich leider keins machen habe keine Digicam...
    Aber du kennst doch sicherlich die Halogene Spots die man in die Decke einbauen kann?

    Also, wenn mann die decke mit Gipsplatten abhängt, kann man dort Diese Spots einbauen, es gibt dafür auch 12 Volt Spots, extra für badezimmer und feuchte Räume, so was ist das


    So etwas in der art

  10. #10
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    329
    Hi,
    also muss ich das so verstehen, das die Spinne den Spot berühren kann? Wenn ja, ÄNDERN! Hier herrscht akute Verbrennungsgefahr für das Tier!
    Gruß Rouven

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grammostola rosea
    Von Aline im Forum Grammostola
    Antworten: 233
    Letzter Beitrag: 23.08.2016, 18:12
  2. Grammostola Rosea & Grammostola Cala
    Von FinnLucaMama im Forum Grammostola
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 23:45
  3. Grammostola rosea ist tot!
    Von Tanja J. im Forum Krankheiten
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 15:36
  4. Grammostola rosea (Grau) = Grammostola porteri
    Von Jürgen im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 09:25
  5. gramostola rosea oder grammostola rosea
    Von kaepplelupfer im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2004, 17:52