Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 68

Rosea mit Kokon???

Erstellt von Viruse, 23.11.2008, 12:42 Uhr · 67 Antworten · 16.915 Aufrufe

  1. #41
    Aaron K. Gast
    Moin!

    Zitat Zitat von diddi Beitrag anzeigen
    wodran erkennt man es ob es ein scheinkokon is oder net oder befruchtete eier sind ?
    Man erkennt es daran, ob Spinnen schlüpfen oder nicht..
    (Oder, wenn du ihn vorher öffnest).

    Scheinkokons werden in der Regel nach nicht allzulanger Zeit wieder gefressen oder weggelegt.

    Grüße,

    Aaron

  2. #42
    Registriert seit
    15.09.2008
    Beiträge
    54
    servus.

    inzwischen ist es nun knapp 8 wochen her, dass meine rosea einen kokon gebaut hat. da ich die slings nicht alle aus dem terri fischen wollte, hatte ich ihr den kokon abgenommen, in ne hd, natürlich mit feuchtem untertuch, getan. da ich, dass mit der konstanten temperatur nicht so ganz geregelt kriege, und mir nicht sicher war, ob da drinnen überhaupt etwas lebt, habe ich ihn dann mal vorsichtig aufgemacht. ein wenig neugier, war natürlich auch dabei; schließlich habe ich so etwas ja noch nie gesehen.
    es lebt da definitiv etwas. ob prä- oder larvenstadtium kann ich nicht sagen.aber da sie eine ganz leicht dunkle färbung haben, gehe ich mal von larvenstadium aus (kenne mich aber nicht so gut aus). meine fragen nun:

    1. Wann kommen die Tiere aus dem Kokon raus? (meine literatur geht da etwas auseinander)
    2. Schaffen die das allein, oder soll ich den kokon ein wenig öffnen?
    3. Brauchen die slings konstante tag und nacht temperatur, oder reichen ihnen ähnliche bedingungen, wie der mutter (tags ca 25-26 und nachts so 19-20 grad)?

    grüße
    stefan

  3. #43
    Registriert seit
    14.08.2007
    Beiträge
    503
    hi,

    nehm denn kokon und schütte die kleinen in eine mit zewa ausgelegte HD dort kannst sie lassen bis sie sich in die erste fh häuten. haltungstemeratur wie die mutter.

    mfg dirk

  4. #44
    Registriert seit
    15.09.2008
    Beiträge
    54
    servus.

    besten dank. wie feucht soll den das zewa eigentlich sein? bis jetzt war es zumindest so feucht (und auch warm), das tropfen am hd-deckel waren.

    also richtig unter den wasserhahn, oder nur mal ansprühen???

    grüße
    stefan

  5. #45
    Rammstein Gast
    Hi,
    ich halte das für zu feucht. Meines Wissens nach solltest du sie wie das Muttertier halten, immerhin ists in Chile auch nicht kälter/feuchter, wenn Slings geschlüpft sind (wär wohln ding^^). Ich denke über längeeren oder kürzeren Zeitraum gehen sie so hops.


    LG

  6. #46
    Registriert seit
    15.09.2008
    Beiträge
    54
    servus.

    hatte mir sowas schon gedacht. habe das zewa nur leicht in einer ecke angefeuchtet. waren zwar trotzdem schon ein ganzer haufen tod, aber der größere teil krabbelt noch.

    grüße
    stefan

  7. #47
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    460
    Hi,

    also ich melde hier mal vorsichtig Interesse an *lach*.

    Ich wünsche dir mit deinen Slings viel Glück Und dass nichtmehr allzuviele sterben.

    gruß

  8. #48
    Registriert seit
    09.01.2007
    Beiträge
    394
    Zitat Zitat von Viruse Beitrag anzeigen
    servus.

    hatte mir sowas schon gedacht. habe das zewa nur leicht in einer ecke angefeuchtet. waren zwar trotzdem schon ein ganzer haufen tod, aber der größere teil krabbelt noch.

    grüße
    stefan
    Hallo,

    zeig uns doch mal ein paar Bilder...
    ich wüßte gar nicht,warum da jetzt ein Haufen tot sein sollte.
    Nur weil sie sich nicht bewegen,oder woran stellst du das fest?
    Vieleicht waren ja noch welche im Prälarvenstadion,da ist noch nicht viel mit Bewegung,und die die sich bewegen,sind warscheinlich im Larvenstadium.

    Gruß,Katrin

  9. #49
    Registriert seit
    15.09.2008
    Beiträge
    54
    servus.

    @katrin

    ich kann dich beruhigen. die waren wirklich tot. die lagen mit angezogenen beinen leblos auf der seite. das über fast 2 tage. alle tiere, bei denen ich zweifelsohne den tod festgestellt habe, wurden entfernt.

    ansonsten habe ich gerade noch mal reingekuckt; da krabbelt schon noch ein bisschen was. ich hoffe, auf jeden fall ein paar durchzubringen.

    es sind sowohl einige hinter das zewa gekrochen, und haben sich da zu grüppchen zusammengerotten, als auch noch einige im offenen kokon.

    bin mal gespannt wie sich das entwickelt.

    grüße
    stefan


    edit: hab doch mal ein foto gemacht. wie schon gesagt im kokon wuselt es noch viel mehr; kann man so aber nicht genau sehen.




  10. #50
    Registriert seit
    15.09.2008
    Beiträge
    54
    Servus.

    Also die ersten haben sich nun gehäutet und befinden sich in der 1.FH (wenn ich das richtig verstanden habe)

    Nun hätte ich noch ein paar fragen.

    1. Ab wann kann ich die slings separieren bzw. in einzelne dosen umsetzen. ich hätte das morgen gemacht, bin mir aber nicht sicher, ob das vielleicht zu früh ist. vielleicht störe ich ja welche bei der häutung.

    2. Wie setze ich die denn am besten um. mit einer normalen pinzette? habe irgendwie die befürchtung, dass ich die slings verletze.

    3. muss man bei slings nach der häutung auch 10 tage warten, bis man sie füttert?

    mehr fällt mir gerade nicht ein. wär schon, wenn mir jemand kurz und knackig antworten könnte.

    Grüße
    Stefan

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grammostola rosea mit Kokon
    Von Dessa77 im Forum Grammostola
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 15:29
  2. Kokon bei G. rosea
    Von Jarvis im Forum Zucht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 16:58
  3. G. rosea mit kokon - füttern?
    Von Crissl im Forum Zucht
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.03.2008, 21:44
  4. Kokon Rosea was nun?
    Von Wiggy im Forum Zucht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 13:58
  5. G. rosea Kokon
    Von Gommez im Forum Zucht
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.12.2004, 13:14