Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 52

Grammostola rosea mach ichs richtig???

Erstellt von stopsi, 24.02.2009, 10:43 Uhr · 51 Antworten · 12.321 Aufrufe

  1. #21
    Sab!ne Gast
    Zitat Zitat von keisha Beitrag anzeigen
    und weil sie Luftwurzler sind, müssen sie eingehen?

    Huhu!

    Natürlich, was denkst du denn. Also ich kanns nicht bestätigen, dass meine Bromelie eingeht. Bzw. frage ich mich dann, warum die alle immer eingeplfanzt sind? Ich mein, Tillandsien werden auch nicht eingepflanzt.

    Viele Grüße
    Bine


  2. #22
    Rammstein Gast
    Hi,
    und weil sie Luftwurzler sind, müssen sie eingehen?
    Wenn man keine ahnung hat....
    frage ich mich dann, warum die alle immer eingeplfanzt sind?
    Sind orchideen auch...

    Edit: Ich hab eben mal gegoogelt, Bromelien KÖNNEN auch terrestrisch sein, sprich sie wachsen auf dem Boden.

  3. #23
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    1.934
    Hallo!

    Zitat Zitat von Rammstein Beitrag anzeigen
    Hi,Die Spinne wird trocken gehalten
    (Und wichtiger) Die Bromelien sind Luftwurzler und somit faulen die Wurzeln, wenn sie in der Erde sind (wie im terri viom threadersteller)
    Aber wie können sie in trockenem Bodengrund faulen?

    Zitat Zitat von Sab!ne Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Also ich hab zu Hause auch ne Bromelie eingepflanzt stehen. Diese wird nur von oben gegossen und der Boden ab und zu mal feucht gemacht. Bisher gedeiht sie prächtig.
    Die erfahrung habe ich im Terri auch gemacht....


    Zitat Zitat von keisha Beitrag anzeigen
    Hi!

    und weil sie Luftwurzler sind, müssen sie eingehen?

    LG
    Ja, der Pflanzentod ist beschlossene sache...

    Ein charakteristisches Merkmal der Bromelie ist der Besitz von Schuppenhaaren (Saugschuppen) auf den Blättern, mit denen diese Pflanzen den Niederschlag und Nährstoffe direkt, ohne Umweg über die Wurzeln, aufnehmen. Die Saugschuppen sitzen entweder sichtbar auf der Blattoberfläche oder innerhalb der Blatttrichter im Wasservorrat.

    Solange der Bodengrund weitestgehend trocken bleibt und die Bromelie über die Blatttrichter gegossen wird, ist es meiner Meinung nach nicht unmöglich, daß die Pflanze am leben bleibt...

    Sorry, aber die erfahrung habe ich (und auch viele viele andere) gemacht...

    Gruß!

  4. #24
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Moin!

    Erstmal an Stopsi: leider hast Du bei der ersten Spinne eigentlich fast alles falsch gemacht, was man falsch machen kann

    Sie wird ein Wildfang sein (lies Dich einfach mal dazu ein warum man sowas nicht unterstützen sollte!), und der Zoohandel hat Dir Sachen aufgequatscht, die schlichtweg falsch oder unnötig sind.

    Das Lehrgeld hast Du nun bezahlt, beim nächsten Mal bist Du sicher schlauer und informierst Dich VORHER

    Tipps und Links hast Du ja schon bekommen, hier noch mal die wichtigsten:

    - Erde komplett austauschen (lehmiges Substrat, z.B. Wiesenerde, Boden taut ja nun auf, zur Not Blumenerde

    - Wasser statt Gelzeugs

    - nicht sprühen, es reicht wöchentlich den Wassernapf überschwappen zu lassen, G. rosea hält man trocken

    - es genügt Raumtemperatur, die überteuerte Birne ist vollkommen unnötig, willst Du aus optischen Gründen oder wegen der Pflanze beleuchten, tuts nen Halogenstrahler (Schreibtischlampe o.ä.) oder ne einfache Birne auch.

    - lesen lesen lesen

    @Rammstein: das ist doch Quark was Du erzählst! Nicht alle Bromelien (ebenso wie nicht alle Orchidee!) sind Luftwurzler! Viele gedeihen in Erde sehr sehr gut!

    Gruss
    janet

  5. #25
    keisha Gast
    Huhu!

    Zitat Zitat von steinie76 Beitrag anzeigen

    Aber wie können sie in trockenem Bodengrund faulen?

    Ja, der Pflanzentod ist beschlossene sache...
    a) frag ich mich das auch und
    b) *grööööhl*

    Zitat Zitat von Rammstein Beitrag anzeigen
    Edit: Ich hab eben mal gegoogelt, Bromelien KÖNNEN auch terrestrisch sein, sprich sie wachsen auf dem Boden.
    Aha! Aber nur, wenn



    Zitat Zitat von Rammstein Beitrag anzeigen
    Wenn man keine ahnung hat....
    Danke trotzdem fürs Googeln...

    LG
    keisha



  6. #26
    Sab!ne Gast
    Zitat Zitat von Rammstein Beitrag anzeigen
    Wenn man keine ahnung hat....
    Hallo!

    Bist du immer so freundlich zu anderen?

    Zitat Zitat von steinie76 Beitrag anzeigen

    Ein charakteristisches Merkmal der Bromelie ist der Besitz von Schuppenhaaren (Saugschuppen) auf den Blättern, mit denen diese Pflanzen den Niederschlag und Nährstoffe direkt, ohne Umweg über die Wurzeln, aufnehmen. Die Saugschuppen sitzen entweder sichtbar auf der Blattoberfläche oder innerhalb der Blatttrichter im Wasservorrat.

    Solange der Bodengrund weitestgehend trocken bleibt und die Bromelie über die Blatttrichter gegossen wird, ist es meiner Meinung nach nicht unmöglich, daß die Pflanze am leben bleibt...
    Genauso hab ichs auch im Hinterkopf gehabt. Hauptsächlich von oben gießen, Wurzeln trocken halten weil sie sonst faulen und gut ist.

    Viele Grüße
    Bine

  7. #27
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    6
    hu hu sooo wieder da vom dehner hab mir das lehrgeld gleichwieder zurückgeholt ;o)

    alllso ich hab jetzt so nen erdblock den man einweichen muss gekauft hab den eingeweicht ausgepresst bissl zu nass gewesen und dann das terarium damit ausgelegt schöne hügellandschaft mit hölen und verstecken und ichtigem wassernapf ;o) pflanzen alles drinn und jetzt grade die spinne rein und scheinbar gefällts ihr bei angenehmen 22 grad und 60% LF

    lampe hab ich erstmal weg und ne schreibtischlampe hn aber die mach ich dann auch nur an wenns dunkel wird hier im zimmer damit mir die pflanzen nicht eingehen...also ich hoff jetzt passt das so

    Danke nochmal an alle für die meist netten antworten ;o)

    Lg

  8. #28
    zappa Gast
    Zitat Zitat von stopsi Beitrag anzeigen
    hu hu sooo wieder da vom dehner hab mir das lehrgeld gleichwieder zurückgeholt ;o)

    alllso ich hab jetzt so nen erdblock den man einweichen muss gekauft hab den eingeweicht ausgepresst bissl zu nass gewesen...

    Lg
    Hi,

    oh je oh je, nun wirst du wohl wieder etwas Lehrgeld zahlen müssen, wenn dieser "Erdblock" gepresster Kokoszeug ist.

    Kannst du total vergessen.
    Ich verstehs echt nicht mehr. Dir wurde doch angeraten dich hier im Forum entsprechend zu informieren.

    Gruß

    edit: es wurde dir sogar Blumen-,Walderde empfohlen.

  9. #29
    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    2.045
    Hi,

    alllso ich hab jetzt so nen erdblock den man einweichen muss gekauft .....
    sorry, aber so richtig scheinst Du die Tips nicht beachtet zu haben, oder? Dieses Einweichzeugs ist jedenfalls auch absolut nicht geeignet!

    LG Andreas

  10. #30
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    6
    er meinte die wurde auf dem boden großgezüchtet und ist den gewohnt also soll ich den nehmen und der war auch nicht teuer 0,99 cent...die haben alle spinnen auf so nem boden...

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grammostola Rosea & Grammostola Cala
    Von FinnLucaMama im Forum Grammostola
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 23:45
  2. rosea terri. alles richtig?
    Von Viruse im Forum Grammostola
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 14:47
  3. Grammostola rosea (Grau) = Grammostola porteri
    Von Jürgen im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 09:25
  4. Hat nix mit VS zu tun,wusste nit wo ichs hinpackn sollte.
    Von Zero im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 12:09
  5. gramostola rosea oder grammostola rosea
    Von kaepplelupfer im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2004, 17:52