Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Zum Thema G.pulchra & DNZ...

Erstellt von greygull, 16.07.2009, 00:46 Uhr · 11 Antworten · 4.522 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    54

    Zum Thema G.pulchra & DNZ...

    ich wollte das Thema nochmal kurz aufgreifen, da es in dem einen oder anderen Thread ja - teils zurecht energisch - angesprochen wurde.

    Ich selber muss gestehen, ich hatte auch lange Zeit nicht die Info, dass es derzeit vermutlich tatsächlich keine DNZ der pulchra gibt. Mittlerweile habe ich gehört, dass es auch den langjährigen und versierten Züchter nicht gelingen mag, und die sich im Umlauf befindlichen Tiere WF sind.

    Es wurde ja gesagt, dass einem Händler sonstwas erzählen, aber, ohne Namen zu nennen, vor einer Sache muss ich nun doch warnen. Ich bin ja selbst wahrlich kein Spinnensuperexperte, aber das war schon ein starkes Stück. Auf die Hinweise hier im Forum habe ich mir den "Spaß" gemacht und in einer Internet-Spinnenbörse mal alle Verkäufer kurz angeschrieben, die derzeit G. puclhra anbieten. Ich habe neutral gefragt, ob die angebotenen Tiere DNZ sind, oder WF bzw aus WF-Kokons.

    Insgesamt waren es 4 Verkäufer, die ich angeschrieben habe, 2 davon waren sofort ehrlich, haben gesagt, sie sagen gleich wie es ist, die Slings stammen aus WF-Kokons, da es derzeit keine DNZ gibt. Das finde ich fair.
    Einer hat nur kurz geantwortet, natürlcih wären die Tiere hier geboren. ( was ja sein kann, auch bei einem WF-Kokon.)

    Aber der 4. hat nun wirklich Münchhausenqualitäten. Er bietet pulchra-Slings an mit 3cm KL und angeblich DNZ ( achtung!) 2009.
    Auf meine Nachfrage, ob die Tiere wirklich 09 geschlüpft sind, kam tatsächlich die Antwort, ja, sie wären in 04/09 geschlüpft, und hätten innerhalb von 3 Monaten eine KL von 3cm erreicht. Auf meinen Einwand hin, das dies unmöglich sei, da nicht mal eine schneller wachsende Art in dieser kurzen Zeit diese KL erreichen könne, wurde er patzig und sagte, man müsse die Slings eben nur mit wesentlich mehr Heimchen füttern, dann ginge das auch bei der pulchra locker.

    Also vielleicht nochmal für alle, die wie ich auch noch nicht so lange im Spinnenhobby sind, und denen vielleicht auch wie mir bis kürzlich ein bisschen "Insider" - Wissen über Arten wie die pulchra fehlt: Fragt genau nach und lasst euch nicht für dumm verkaufen.
    (Wobei ich diesen letzten Fall wirklich schon dummdreist finde...)

    greygull

  2. #2
    msBlondi Gast
    Guten morgen!!
    Also wenn ich das jetzt richtig verstehe ist es momentan besser keine pulchra slings zu kaufen?
    Wollt mir nämlich zwei bis drei kaufen. Aber auf WF kann ich gut verzichten das hatte ich einmal.
    Gruß

  3. #3
    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    2.045
    Hi,

    wenn einer behauptet, dass G.pulchra von 04/2009 eine KL von 3 cm hat, dann sollte man in der Tat vorsichtig sein und an der Seriosität des Händlers zweifeln. Mein Tiere von 09/2007 haben jetzt diese Größe . Man kann sie sicher etwas pushen, doch sicher nicht so. Über den Rest würde ja schon mehr oder weniger ausführlich diskutiert.

    Allerdings besteht Hoffnung, dass es 2009 wieder DNZ geben wird. Zumindest weiss ich von dem ein oder anderen, dass derzeit diverse Kokons liegen.......

    LG Andreas

  4. #4
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    54
    Naja, wenn man sich einen pulchra-Sling kauft, dann eben in dem Wissen, dass er sehr wahrscheinlich aus einem WF-Kokon kommt, oder zumindest das Muttertier WF ist, und der Kokon dann hier gebaut wurde und die Kleinen hier geschlüpft sind.


    @Andreas

    ja, as wäre wirklich schön, wenn es mal ein paar Leuten gelingen würde mit der DNZ. Es ist eine so wunderschöne Spinne, bin gespannt

  5. #5
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    1.121
    Zitat Zitat von greygull Beitrag anzeigen
    Naja, wenn man sich einen pulchra-Sling kauft, dann eben in dem Wissen, dass er sehr wahrscheinlich aus einem WF-Kokon kommt, oder zumindest das Muttertier WF ist, und der Kokon dann hier gebaut wurde und die Kleinen hier geschlüpft sind.
    moin,

    wenn dich das stört, mit g. actaeon kannst du doch gleich weitermachen.
    ich kenne momentan nur einen, dem mal ne nachzucht geglückt ist.
    von weiteren actaeon NZ weiss ich momentan zb auch nicht.

    gruß,

    meik

  6. #6
    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    2.045
    Hi,

    es ist zwar in der Tat selten, doch bei G.actaeon sind mir persönlich mehrere Leute bekannt. Einer davon hatte auch die letzten G.pulcra Nachzuchten 2007.
    Bei G. iheringi hingegen ist mir nur eine erfogreiche Nachzucht bekannt und das ist vor kurzer Zeit einem bekanntem Forenmitglied gelungen.
    Vielleicht klappt es ja auch da bald mit G. actaeon....

    Mehr als Kokons von iheringi und actaeon hatte ich bisher leider (noch) nicht. Diese wurden jeweils nach ein paar Wochen gefressen.

    LG Andreas

  7. #7
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    1.121
    Zitat Zitat von darkcrow Beitrag anzeigen
    Bei G. iheringi hingegen ist mir nur eine erfogreiche Nachzucht bekannt ...
    moin,

    an iheringi hab ich auch gar nicht gedacht ...

    bin mal gespannt, ob in absehbarer zeit mal wider slings auf den markt kommen.
    da soll ja jemand gerade aus brasilien wiedergekommen sein ...

    gruß,

    meik

  8. #8
    Registriert seit
    23.09.2008
    Beiträge
    601
    Olaf und Sabine Helle haben Pulchra auch erfolgreich nachgezüchtet, sie bieten noch welche an.

    Biete

  9. #9
    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    2.045
    Hi,

    dabei handelt es sich auch um Nachzuchttiere aus Wildfangkokons.

    LG Andreas

  10. #10
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    1.589
    Hallo!


    Zitat Zitat von greygull Beitrag anzeigen
    Aber der 4. hat nun wirklich Münchhausenqualitäten. Er bietet pulchra-Slings an mit 3cm KL und angeblich DNZ ( achtung!) 2009.
    Auf meine Nachfrage, ob die Tiere wirklich 09 geschlüpft sind, kam tatsächlich die Antwort, ja, sie wären in 04/09 geschlüpft, und hätten innerhalb von 3 Monaten eine KL von 3cm erreicht.
    Das sind immer dieselben, die so einen Mummel verbreiten. Einschlägig bekannt sozusagen


    Olaf und Sabine Helle haben Pulchra auch erfolgreich nachgezüchtet
    Der war gut!

    Ich sags immer wieder: man sollte Händler nicht mit Züchtern verwechseln. Erstere kaufen nur, um wieder zu verkaufen. Letztere wissen meistens besser bescheid, weil sie sich zwangsläufig mehr mit den Bedürfnissen der Tiere beschäftigen müssen.
    Fotos in Galerien, wo großkotzig ArtXY- Zuchtanlage dransteht, heißen nicht zwangsläufig, dass überhaupt schonmal was nachgezogen worden ist ...


    Bis jetzt ist übrigens noch niemand aus Brasilien wiedergekommen und wird es erstmal auch nicht. Und selbst wenn, iheringi wirds nicht geben ...

    In den actaeon- Kokons scheint sehr wenig drin zu sein, jedenfalls war es in den 2 die es bisher gab so.




    Tschüß
    KATRiN

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 08:08
  2. Schwieriges Thema?
    Von MarkB im Forum Laberecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 14:55
  3. Ist diese Pulchra überhaupt eine Pulchra?
    Von Lt. Drebin im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 20:34
  4. mal was zum Thema Umweltschutz.....
    Von SokoFriedhof im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2004, 09:27