Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 60

Dringende Fragen zur roten Chile VS

Erstellt von Manu, 14.12.2009, 12:12 Uhr · 59 Antworten · 12.472 Aufrufe

  1. #21
    AnakinSkywalker Gast
    Hallo zusammen!

    Des hier is wirklich ein sehr heikles Thema! Klar reizt es zu wissen wie sich anfühlt ne Vogelspinne auf der Hand zu haben. Aber ich hab noch keine meiner Vogelspinnen auf der Hand gehabt und werds auch nie tun. Es handelt sich hier doch um wilde Tiere und sie sind unberechenbar! Man weiß im grunde nie wie die Spinne grad gelaunt ist auch wenn sie nur ruhig da sitzt. Aus Respekt und achtung vor dem Tier hab ich mir vorgenommen (und bisher eingehalten) keine meiner Vogelspinnen auf die Hand zu nehmen!

    MFG AnakinSkywalker


  2. #22
    Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    11
    So, war was länger nicht eingeloggt.
    Ich wollte blos wissen, wie sich das wohl anfühlen mag.
    Bücher habe ich mir auch zugelegt.
    Mein Spinnchen hat sich gut eingelebt und bereitet mir immer noch große Freude.

    Ich bedanke mich über die zahlreichen Antworten, etc.

    Freundliche Grüße : Manu

  3. #23
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    904
    hallo,
    ich hab auch eine rosea und habe sie auch schon auf der hand gehabt.ich finde es ok wenn man sie einmal auf die hand nehmen will da sie vom einenmal rausnehmen nicht stirbt.ausserdem hat sie in der natur tausendmal mehr stress als im terra.natürlich habe ich mir vorher das verhalten des tieres angeschaut und als ich mir dann sicher war hielt ich die hand vor sie hin und stubste sie mit der anderen leicht an den hinterbeinen an.sie spazierte auf meine hand und blieb ruhig sitzen.irgendwann nahm ich sie nochmal raus mit dem spezialgriff.sie lebt noch immer und zeigt keine verhaltensänderung von dem vielen stress.
    mfg,lukas

  4. #24
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    171
    Ich mach schonmal Popcorn.

  5. #25
    surak Gast


    Das reicht aber nicht lang fürchte ich.

  6. #26
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    1.147
    nabend

    mmmh, halbe stunde und nix tut sich...

    fang ich mal an:
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    h......sie lebt noch immer und zeigt keine verhaltensänderung von dem vielen stress.
    welchen stress meinst du nun? den stress vom rausnehmen?

    gruß

  7. #27
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    904
    ja den stress vom rausnehmen

  8. #28
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    1.147
    nabend,

    und warum machst du es dann?

    gruß

  9. #29
    Tinkabell Gast

    Mein Senf

    Dann sag ich auch mal was:

    Zum Einen finde ich den Ansatz von Aaron super. Eine Mehrzahl derjenigen die hier schreiben "tu das nicht" - "wie kann man nur" haben wohl aus irgendeinem Grund das Tier selbst schon auf der Hand gehalten. Und egal ob jetzt rausnehmen um sich etwas zu beweisen, den Spinnengriff zu üben oder um eine Krankheit zu behandeln - die Spinne weiß nicht was gerade mit ihr passiert und wird immer Stress haben.

    Ich selbst habe noch keine Spinne von Hand rausgenommen und werde es auch nie tun. Ich habe zu viel Respekt und vielleicht auch etwas Scheu vor dem Tier. Auch wenn manche Arten als "friedlich", "ruhig" oder "nett" angegeben werden gilt für mich und meine Spinnen: "UNBERECHENBAR"! Selbst bei einem Hund oder einer Katze kann man so manche Attacke nicht vorhersehen und ist überrascht - wie dann bei einer Spinne?

    Ich habe selbst schon erlebt, dass meine Rosea so scheinbar friedlich da sitzt wie der Engel auf Erden und hat plötzlich die Pinzette attackiert - das hätte auch mein Finger sein können.

    Ich fange meine Spinnen nur im äußersten Notfall. War bisher einmal der Fall, als es nach erfolgreichem groß werden ein neues Terra gab. Dann nehme ich die berühmte Heimchendose.

    Meine Avi war dabei verdammt schnell und flink... die hätte ich wohl nie kontrolliert mit der Hand bekommen. Das kann vielleicht Jacky Chan mit seinen flinken Karatehänden

    Hier wird auch auf den Spinnengriff eingegangen - aber auch die Alternative mit der Pinzette statt Hände. Es wird aber auch darauf hingewiesen, dass Spinnen Stress ausgesetzt sind, wenn sie auf der Hand gehalten werden und man sie daran auch nicht gewöhnen kann oder gar dressieren. Die einen sind da ruhiger als andere - aber dennoch gilt für mich einfach: unberechenbar.

    Jeder sollte wissen wie und was er mit seiner VS macht. Aber ganz wichtig - und das habe ich heute direkt mitbekommen als ich Katzenfutter kaufen war - da kam ein Jugendlicher (vll 16 Jahre) hatte das Angebot der neu eingetroffenen Spiderlinge gesehen und meinte: "Cool voll billige Vogelspinnen, da nehme ich mir mal ein paar mit!" und das übelste überhaupt! Der Verkäufer hat sie ihm noch gegeben!!! - Eine VS ist ein Beobachtungstier. Das sitzt unter Umständen den ganzen Tag auf einer Stelle und lässt sich das Licht auf den Bauch scheinen - sinnlich gesprochen (Achtung VS die auf dem Rücken liegen und sich nicht mehr bewegen sonnen sich nicht!) Es ist auf keine Fall ein Schmusetier oder gar Hund dem man Kunststücke beibringt

    Kann mich auch noch einen Beitrag erinnern, der sich darum drehte dass ein Member immer seine Spinnen rausnahm wenn er Besuch bekam um sie vorzuführen und irgendwann ging das nach hinten los und er wurde zweimal gebissen...

    So jetzt reicht es aber.

    Grüße

  10. #30
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    171
    Na gut, weil's Popcorn alle ist kann ich jetzt auch was sinnvolles Schreiben.

    Ich denke die meisten erfahrenen Spinnenhalten hatten schonmal ein Tier auf der Hand oder in der Hand.
    Es gibt selbstverständlich Situationen wo dies problemlos zu rechtfertigen ist, wenn man Für und Wider gegeneinander abgewägt hat. Ich werde jetzt hier sicher keine Liste bringen wann's erlaubt ist und wann nicht, jeder mit etwas Verstand im Kopf bekommt das wohl ganz gut selber hin.
    Definitiv sinnlos ist es jedoch die Spinne rauszunehmen, nur weil man wissen möchte wie es sich anfühlt. Dafür ist das Verletzungsrisiko für Spinne und Halter einfach zu groß.

    Und ich bitte darum niemanden dazu zu ermuntern seine Spinne rauszunehmen.

    Gruß

    Frank

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelspinne in Chile, welche?
    Von Vinterland im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 23:45
  2. P.fasciata dunkel mit roten Haarspitzen?
    Von newen im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 22:05
  3. Meine B.boehmei kommt heut - DRINGENDE FRAGEN !
    Von antman313 im Forum Brachypelma
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 14:51
  4. dumme frage zur roten chile vogelspinne....
    Von Ruhrpott im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.11.2004, 11:51
  5. Smithis nicht mit roten Beinen ???
    Von KleinerDrache im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2001, 22:07