Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 59

G. rosea zu ängstlich?

Erstellt von ralf, 29.09.2010, 21:13 Uhr · 58 Antworten · 12.263 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    134

    G. rosea zu ängstlich?

    Hallo zusammen,

    zur Vorgeschichte:

    ich habe mir vor gut einer Woche eine G. rosea aus der Tierhandlung geholt (ich weiss vermutlich WF usw.). Ich habe mir gleich ein "Komplettpaket" aus eingerichtetem Terrarium und Spinne gekauft. Als Bodengrund wird hierbei Weinrebe (Gr. 1) verwendet, ich vermute das dies wegen evtl. Grabtätigkeiten des Tierchens nicht sonderlich geeignet ist. Auch wurde ein großer Ast mit Kunstplanze zur Deko und zum Klettern reingesetzt. Da hierbei eine Höhle zum Verstecken gefehlt hat, habe ich erst den großen Ast gegen eine große Höhle ersetzt. Da diese auch zu groß war habe ich eine halbierte Kokusnußschalte mit Eingang für Sie besorgt. Diese ist von der Größe her eig. optimal und füllt das Terri nicht so groß aus.

    Das Tier war immer äußerst ruhig und hat sich nur bewegt, wenn in ihrer direkten Umgebung hantiert wurde. Dabei ist sie entweder mal ein Bein weggetan oder ist
    ein Stück rüber gegangen.

    Nun zu meiner eig. Frage:
    Nach einem erstmaligen Rundgang im Terri, als ich sie zu Anfang reingesetzt habe, ist sie mal durchgelaufen und hat alles erkundet. Dazwischen habe ich wie gesagt den Ast entfernt und ihr die 2 Höhlen so im Abstand von 2 Tagen angeboten. Nun sitzt sie seit 2 Tagen in einer Ecke und bewegt sich kaum, Tag wie Nacht, sie dreht sich ab und zu mal, geht kurz vor um dann wieder umzukehren. Ist das eine Art Eingewöhnung und normal, da sie auch die Höhlen bisher nicht wirklich angenommen hat? Oder ist sie durch die kleineren Umbauten noch verschreckt? Falls ja, dass kann doch eig. nicht lange anhalten.

    Temp: ca. 25 grad
    Luftfeuchtigkeit ca. 55 %
    Größe: Entspricht der allgemeinen Richtlinie von 30x30x30
    Tagsüber verwende ich oft eine Lampe zur Beleuchtung bzw. Tageslicht, Nachts hat sie ein paar Stunden ein leichtes, ambientes Licht bis Dunkelheit.

    Ist das Verhalten normal und gibt sich ggf? Mach ich was falsch? wenn ja was?

    Viele Grüße
    Ralf

    P.S.: Ich gehe davon aus das ich Vorschläge und Informationen erhalte die ich natürlich gerne annehme. Anders ist es mit Unterstellungen und Beleidigungen und andere Nettigkeiten die ich hier schon gelesen habe. Das ist kontraproduktiv. Schließlich möchte ich und Ihr das Beste für die Tiere.


  2. #2
    Sue Gast
    Hallo Ralf,

    dass sich das Tier jetzt erstmal nicht mehr ständig bewegt, ist normal. Das sollte dich nicht beunruhigen.
    Das Thema Eingewöhnung hast du ja selbst schon angesprochen... Ebenso das Thema Bodengrund.
    Wenn man da mal nen Zusammenhang herstellen will, kann man sagen, dass es sinnvoll wäre, wenn du das Tier nochmal aus dem Becken nimmst und das Terrarium einmal komplett nach ihren Bedürfnissen einrichtest. Danach setzt du sie einfach wieder rein.

    Fragen zum Boden werden dir hier beantwortet: Bodengrundarten fürs Terrarium

    Eine Beleuchtung in der Nacht ist nicht notwendig. Was heißt denn "leichtes, ambientes Licht"?

    Schöne Grüße,
    Sue

  3. #3
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    134
    Hallo Sue,

    danke für deine Antwort. Ich werde deinem Rat folgen und einen geeigneten Bodengrund wählen und in entsprechender Höhe auffüllen. Dann werde ich einfach abwarten und mir keine Sorgen mehr machen
    Das leichte, ambiente Licht kommt von einer Lampe am anderen Ende des Raumes welches gegen die Wand gerichtet ist. Das kann man sich ja nun leicht vorstellen.

    Da hat wohl die Tierhandlung, wie hier auch schon im Forum besprochen, den Einkaufskorb mit Waren vollgemacht um was zu verkaufen was nicht unbedingt dem wohl des Tieres entspricht.

    Viele Grüße
    Ralf

  4. #4
    Sue Gast
    Zitat Zitat von ralf Beitrag anzeigen
    Ich werde deinem Rat folgen und einen geeigneten Bodengrund wählen und in entsprechender Höhe auffüllen.
    Sehr beispielhaft

    Zitat Zitat von ralf Beitrag anzeigen
    Das leichte, ambiente Licht kommt von einer Lampe am anderen Ende des Raumes welches gegen die Wand gerichtet ist. Das kann man sich ja nun leicht vorstellen.
    Ja, das krieg ich grad noch so hin ;-) Das heisst ja dann auch, dass das Licht irgendwann ausgeht.

    Zitat Zitat von ralf Beitrag anzeigen
    Da hat wohl die Tierhandlung, wie hier auch schon im Forum besprochen, den Einkaufskorb mit Waren vollgemacht um was zu verkaufen was nicht unbedingt dem wohl des Tieres entspricht.
    Richtig - aber mach dir nix draus. So haben viele angefangen, wenn nicht sogar der Großteil. Jetzt kannst du ja was draus machen

    Viele Grüße,
    Sue

  5. #5
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    134
    Hallo Sue,

    wenn ich dann den PC ausschalte geht auch das Licht aus
    noch ein paar Fragen :
    Ist Fernsehflimmer sehr schlimm und sollte vermieden werden? zB durch abdecken des Terrariums? Ist es ein Auslöser für Angst bzw. Stressfaktor wenn man sich dem Terrarium selbst nähert und reinschaut (ohne öffnen)? Das Terrarium steht auf einer Decke, diese auf einem Plastikstuhl, dieser auf Laminat. (wg. evtl. Vibrationen)
    und letztes
    Ich habe eine Falltür als Zugang und auf der Oberseite Luftlöcher. Sollte die Falltür einen Spalt offen gehalten werden für den Luftdurchzug oder ist das nicht notwendig?

    Vielen Dank!

    Viele Grüße
    Ralf

  6. #6
    Sue Gast
    Hallo Ralf,

    Zitat Zitat von ralf Beitrag anzeigen
    Ist Fernsehflimmer sehr schlimm und sollte vermieden werden? zB durch abdecken des Terrariums?
    Nein, nein und nein ;-)

    Zitat Zitat von ralf Beitrag anzeigen
    Ist es ein Auslöser für Angst bzw. Stressfaktor wenn man sich dem Terrarium selbst nähert und reinschaut (ohne öffnen)?
    Nein, das wird sie auch nicht umbringen.

    Zitat Zitat von ralf Beitrag anzeigen
    Das Terrarium steht auf einer Decke, diese auf einem Plastikstuhl, dieser auf Laminat. (wg. evtl. Vibrationen)
    Ungewöhnliche Lösung - aber "vibrieren" tut´s eh überall, wenn man das ganz genau nehmen will.

    Zitat Zitat von ralf Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Falltür als Zugang und auf der Oberseite Luftlöcher. Sollte die Falltür einen Spalt offen gehalten werden für den Luftdurchzug oder ist das nicht notwendig?
    Grammostola rosea wird ja nun nicht so feucht gehalten, Probleme solltest du also mit der einfachen Belüftung nicht bekommen.
    Du kannst aber natürlich was zwischen die Falltür klemmen - schaden tut´s nicht.

  7. #7
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Sue Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf,
    Grammostola rosea wird ja nun nicht so feucht gehalten, Probleme solltest du also mit der einfachen Belüftung nicht bekommen.
    Du kannst aber natürlich was zwischen die Falltür klemmen - schaden tut´s nicht.
    pass aber auf dass dir mit der zeit nicht das futter abhaut über den deckel!

  8. #8
    Registriert seit
    23.08.2009
    Beiträge
    1.030
    Zur Vibration, die Spinne hat überall welche zum Spüren und wird schnell erkennen, welche bedrohlich sind und welche nicht.

    Meine G. rosea war eine Zeit lang in einem Regal über einem riesigen Fernseher, den ich sicher 3* täglich hin und hergeschoben habe, damit ich im Bett/vor dem PC TV schauen kann. Dabei hat sie getrunken, gewebt, gefressen, gesessen und NIE Anzeichen von Stress oder Angst gezeigt.

    Ich finde es allerdings sehr lobenswert, dass Du Dir anscheinend richtige Gedanken zum Wohle des Tieres machst, find ich gut.

    Ja und ein bissl mehr Luftzug gewähren ist besonders am Anfang nicht falsch, so lange Dir eben kein Heimchen o. ä. Hüpfer/Zirper abhaut.

    MfG

    Civer

  9. #9
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    134
    Zitat Zitat von rennee Beitrag anzeigen
    pass aber auf dass dir mit der zeit nicht das futter abhaut über den deckel!
    Selbst wenn man sie von vorn reinstopft passen nicht mal kleine durch ohne sie kaputt zu machen

  10. #10
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    13
    ich meinte wenn du den deckel nur ein bißchen zu weit offen läßt! die kleinen biester sind echt gut was das thema abhaun betrifft!

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brachypelma smithi sehr ängstlich! Wieso???
    Von Thomas2001 im Forum Brachypelma
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 19:31
  2. M. balfouri ungeschickt und ängstlich bei jagt
    Von fabioloho im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 19:55
  3. G. Rosea
    Von Simon W. im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 14:42
  4. G. Rosea
    Von badass im Forum Geschlechtsbestimmung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 11:42
  5. gramostola rosea oder grammostola rosea
    Von kaepplelupfer im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2004, 17:52