Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

G. Rosea mit Bodengrund unzufrieden?

Erstellt von ralf, 02.11.2010, 20:20 Uhr · 12 Antworten · 3.823 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    134

    G. Rosea mit Bodengrund unzufrieden?

    Hallo zusammen,

    meine Süße (hoffe ich zumindest ) hat soeben einen kleinen Teppich auf
    dem Boden gesponnen, dann 180 Grad kehrt gemacht und sitzt dort nun
    drauf. Bedeutet das, dass sie ist mit dem Bodengrund unzufrieden ist?
    Nutze ungedüngte Blumenerde.

    Auch habe ich eine Wurzel drin, welche an der Ecke mit der Scheibe nur einen
    kleine Durchgang bildet. Davor ist nun eine "Wand" aus Spinnenseide.
    Das hat ihr wohl nicht gefallen das es da noch hintergeht?

    Gruß
    Ralf

  2. #2
    fischtante Gast
    Hallo,

    dies können Fäden sein, damit sie das Beutetier eher wahrnimmt.

    Vielleicht steht sie auch vor einer Häutung und hat einen Häutungsteppich gesponnen. Dieser soll, wenn sie bei der Häutung dabei auf dem Rücken liegt, vor Feinden schützen.
    Hat sie schon Merkmale, die eine Häutung andeuten könnten?

  3. #3
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    134
    Hallo Petra,

    habe sie noch nicht sehr lang, so 5-6 Wochen. Futter hat sie bisher nicht
    angenommen, das könnte darauf hindeuten, oder auch als natürliche Fress-
    pause interpretiert werden. Verfärbungen habe ich nicht erkannt.
    Sie hat vor paar Tagen schon mal den Boden an einer Stelle bischen
    übergesponnen, da hab ich dann mal 2 kleinere Futtertiere reingesetzt.
    Da dachte ich auch das wäre zwecks Beutetiere.
    Die haben sie aber nicht interessiert.. Das Größere von beiden habe ich
    schon entfernt, das kleinere ist schon seit Tagen nicht mehr zu sehen.
    hmm...

    lg
    Ralf

  4. #4
    Aza Gast
    Hi,

    wenn du deine Grammostola noch nicht so lange hast, hat sie sich vielleicht noch gar nicht richtig eingewöhnt und geht deshalb nicht ans Futter.

    Was die Teppiche betrifft: das macht meine G. porteri Dame auch nach Lust und Laune. Sie hat sich drei Teppiche gewebt und sitzt dort zwischendurch und bei ihr steht keine Häutung an.

    Greetz, Denise

  5. #5
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    134
    Hi Denise,

    könnte stimmen, sie hat erst vor kurzem angefangen von nichts tun zu
    in die Höhle laufen, spinnen und mehr rumlaufen zu wechseln.
    Das war daher das Zeichen für mich Futter zu geben. naja....

    Die Vermutung mit der Häutung kam hiermit aber schon das zweite Mal.

    Ich warte einfach ab. Wollte nur mal fragen.

    Auch wollte ich langsam anfangen sie in den Winter zu schicken. Zumindest
    so gut ich das hier im Wohnzimmer realisieren kann. Ist das ein eher schlechter
    Zeitpunkt und sollte ich lieber noch 1-2 Wochen warten?

    Gruß

  6. #6
    Aza Gast
    Hey Ralf,
    das kommt auf deine Rosea an. Wie alt ist das Tier und wo hast du sie erworben? Wenn sie adult ist und du sie nicht privat von jemandem gekauft hast, der sie selbst mehrere Jahre hielt, dann ist sie sicher ein Wildfang. Da die Tiere aus Chile kommen, wo der Winter auf unseren Sommer fällt, ist es unnütz, sie jetzt in eine Winterruhe zu schicken, da sie diesen ja gerade hinter sich hat. Kommt sie von einem privaten Halter, stellt sich die Frage, ob er das Tier an unseren Winter angepasst oder sie im Sommer in die Winterruhe geschickt hat.

    Gruß, Denise

  7. #7
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    134
    Hallo Denise,

    kommt von einer bekannten Zoohandlungs-Kette. Wie alt sie ist, kA. Ich schätze
    so 4cm KL.
    KA ob sie sich dem Winter-Zeitraum hier bereits angepasst hat. Ist wohl unwahrscheinlich.
    Aber eine andere Möglichkeit das in unserem Winter zu machen bleibt mir nicht.
    Also müsste ich sie notgedrungen daran gewöhnen oder umgewöhnen.

    Gruß
    Ralf

  8. #8
    Aza Gast
    Hey,
    dann kannst du davon ausgehen, dass sie ein Wildfang ist. Meine G. porteri ist auch einer - ebenfalls im Zoofachgeschäft gekauft - leider wusste ich es zu dem Zeitpunkt noch nicht besser.

    Du hast wirklich keine Möglichkeit, im Sommer eine Winterruhe zu simulieren? Vielleicht ein kühler Kellerraum oder einen alten Kühlschrank, den du dann für ein paar Wochen zweckentfremdest?
    Sollte es wirklich nicht gehen, musst du sie wohl oder übel umgewöhnen aber fang damit jetzt noch nicht an. Wie gesagt, sie hat den Winter gerade hinter sich gebracht und kann jetzt nicht nochmal Ewigkeiten Fresspause machen etc.
    Verschieb ihren nächsten Winter dann einfach ein paar Wochen nach hinten und steiger das von Jahr zu Jahr. Sollte klappen.
    Bitte berichtigt mich, sollte ich hier Mist erzählen.

    Greetz

  9. #9
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    134
    Hi,

    im Sommer eine Winterruhe und umgekehrt zu simulieren macht auf Dauer
    nicht wirklich Sinn, wenn man nicht die Möglichkeiten hat.
    Man hat ständig Energieverbrauch um quasi das Gegenteil der Außenwelt
    zu simulieren.

    Den Winter langsam nach hinten zu verlegen ist eine gute Idee. Dann werde ich
    das mal noch ein wenig herauszögern. Die schrittweise Verschiebung geht dann
    eben nur rel. grob. Wenn es draußen warm ist, dann ist es eben warm.

    Gruß

  10. #10
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    692
    also ich würde nicht unbedingt einen winter simulieren, wenn evtl. eine häutung anstehen könnte. zumindest nicht so, dass ich nachhelfe, dass kühlere temperaturen entstehen.

    das spinnverhalten ist auf jeden fall nichts ungewöhnliches und wohl auch kein anzeichen für ein unwohlbefinden der spinne, eher im gegenteil.
    allerdings würde ich mal beobachten, wie sich die spinne die nächste zeit verhält. nicht unbedingt mit sorgenvollen hintergedanken, allein schon weil es sicher interessant ist, ihr verhalten kennenzulernen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. G. Rosea Bodengrund
    Von MilesSmiles im Forum Einrichtung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.2013, 14:40
  2. Unzufrieden mit meinen Terrarien..
    Von BuZZy im Forum Terrarien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 17:01
  3. Geeigneter Bodengrund für Grammostola rosea
    Von Grundei im Forum Haltung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 20:35
  4. Megaphobema robustum unzufrieden?
    Von Mirabella im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 09:05
  5. Grammostola rosea-Bodengrund?
    Von pandorra-vier im Forum Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 22:36