Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 50

Vergiftung bei Grammostola rosea HILFE oder erlösen

Erstellt von Spinnenflüsterer, 19.04.2011, 11:50 Uhr · 49 Antworten · 12.850 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    398

    Vergiftung bei Grammostola rosea HILFE oder erlösen

    Hallo

    Ein Nachbar hatte mich heute angesprochen das mit seiner G. rosea etwas nicht stimmt. Hatte gar nicht gewusst der er eine VS hat.
    Habe mir das Tier natürlich sofort angesehen und was ich gesehen habe hat mich doch ziemlich erschreckt. Die Spinne irrte ziehmlich torkelnt und orientierungslos durch Becken. Die Taster und die
    Chelizeren waren irgendwie völlig verkrampft. Eins zeigte fast nach oben und das andere irgendwie nach vorn.
    Jedenfalls nicht normal halt. Die VS hatte sich auch mehrmals überschlagen wenn sie versuchte die Scheibe hoch zu laufen. Insgesamt ein schreckliches Bild. Als ich ihn fragte wieso die rosea so ist, sagte er nur er hätte in seiner Wohnung Ameisen gehabt und er hätte die Stellen wo die Ameisen am häufigsten waren mit Insektenspray großzügig behandelt. Das Zeug heist: (Chrysamed Universal - für alle Insekten) Sein Arbeitszimmer wo die VS steht, ist 12qm groß und er hat so ziemlich eine ganze Dose verbraucht. Denke mal das die rosea mit dem Zeug jetzt in kontakt gekommen ist.

    So meine Frage ist jetzt kann ich ihr irgendwie helfen oder sollte ich sie doch lieber erlösen? Habe zwar einige Erfahrung mit Vogelspinnen aber das überschreitet doch mein Wissen.

    LG


  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hallo,

    lies Dir doch bitte das hier mal aufmerksam durch.

    Auch über die Möglichkeit, das Pestizide o.ä. ein Auslöser für diese Krankheit sein können, wird dort diskutiert.

  3. #3
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    398
    Das hatte ich schon gelesen.
    Tippe auf vergiftung, Das Verhalten kamm erst ca. 1 Stunde nach dem sprayen.
    Nur was mache ich jetzt?
    Neues Becken hat sie bekommen. Eins von mir. War schon eingerichtet. Trockene Erde, Höhle, Dekupflanze und Trinknapf.
    Was kann ich noch machen…?

    LG

  4. #4
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Auf jeden Fall mal raus aus dem Raum.....ob es was bringt das Tier in einer Heimchendose mit nassem Zewa warm zu stellen weiß ich nicht. Vielleicht meldet sich hier noch jemand der User zu Wort, die mehr Erfahrung damit haben

  5. #5
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    243
    Hi,

    ich würds mit der Hyperthermie versuchen,
    glaube aber bei einer Vergiftung nicht daran,
    dass sie zu retten ist :.-(

  6. #6
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    575
    Hallo,

    wäre das vllt. auch eine Möglichkeit, die VS mit der HD an ein offenes Fenster zu stellen? Von den Temperaturen im Moment her ist es vor allem in der Sonne schön warm und das offene Fenster würde zusätzlich für saubere Luft für das Tier sorgen. Ist so eine Idee, weil die Spinne das Insektengift aller Wahrscheinlichkeit nach über die Lungen aufgenommen hat.
    Aber dass der gute Mann da nicht soweit gedacht hat beim Sprühen, ist schon traurig, aber leider nicht mehr zu ändern. Wenn ich meinen Kater mal entflohen muß, geh ich auch ins Bad und mach die Tür zu, aus Angst, meinen Achtbeinern zu schaden. Für andere lästige Eindringlinge benutze ich Köderdosen und Klebefallen.

  7. #7
    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    725
    Hallo zusammen,

    @Spinnenflüsterer: Chrysamed ist wirksam gegen alle kriechenden und fliegenden Insekten, wie z. B. Fliegen, Ameisen, Motten, Schaben, Läuse, Silberfischchen, Spinnen, Flöhe, sowie gegen Milben und Zecken.
    Quelle: Chrysamed - Insektizide und Pflanzendünger

    Edit: Versuch's auf jeden Fall mit Hyperthermie. So wie von Spidermum im Link beschrieben.

  8. #8
    Registriert seit
    15.06.2010
    Beiträge
    244
    Hey,

    gibt es was neues?
    Ich glaub ich würde es auch mit viel frischer Luft versuchen. Bei der Hypertermie wäre ich als Laie vorsichtig.
    Möglichkeit 1: Stoffwechsel wird erhöht, Gift schneller zersetzt und die Spinne ist bald wieder fit.
    Möglichkeit 2: Stoffwechsel wird erhöht, Gift entfaltet schneller die volle Wirkung und die Spinne ist tot.

    Mich würde jetzt interessieren, wie es dem Tierchen geht.


    Gruß
    Tessa



    Gruß Tessa

  9. #9
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.425
    Moin!

    Letztendlich ist die Frage wieviel Gift hat die VS abbekommen? Die Menge war sicher nicht ganz unbeträchtlich wenn man überlegt wie schnell es der VS so schlecht ging... ehrlich gesagt fürchte ich dass in diesem Fall nicht mehr viel zu machen ist, denn "Chrysamed" ist ein hochwirksames Mittel und ob die Gegengiftbehandlung die man bei Menschen nun einleiten würde auch bei Spinnen erfolgreich ist - wurde so weit ich weiss bisher noch nicht erforscht. Einen Versuch wäre es aber meiner Meinung nach wert - denn in DIESEM Fall weiss man um welches Gift es sich handelt (im Gegensatz zu "plötzlich" auftretenden DS-Fällen wo wir nur Vermutungen anstellen können).
    Was empfiehlt der Hersteller im Falle eines direkten Kontaktes mit dem Gift? Und gibt es eine Möglichkeit diese Maßhme an der VS durchzuführen?

    Grüsse!

    Steffi

  10. #10
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    398
    Hallo..

    Wie das Gift wirkt hatte ich auch gelesen.
    Mein Nachbar hat jetzt keine VS mehr die steht bei mir.
    Habe die rosea in eine Heimchenbox gesetzt mit feuchten Zewa und sie warm gestellt.
    Könnte ja jetzt was sagen, denn das „böde Vieh“ (die Arme) hat mich doch tatsächlich gebissen. Aber wer kann ihr das verübeln. Habe sie erst mal so in der Heimchendose gesetzt und mit Zewa zugepackt das sie sich kaum bewegen kann. Wie beim Transport eben, damit sie sich nicht verletzt wenn sie Krampft.
    Denke mal geht bisschen aufwärs mit ihr.

    LG

    PS: Danke für die Tips

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe bzgl.Grammostola rosea
    Von BenM im Forum Grammostola
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 14:43
  2. Grammostola rosea - Hilfe gesucht!
    Von sPiNnEn im Forum Grammostola
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 13:37
  3. Hilfe - Juckreiz / Grammostola rosea
    Von Yellow im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 08:53
  4. hilfe bezüglich grammostola rosea!
    Von spider-man_07 im Forum Haltung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 21:57
  5. gramostola rosea oder grammostola rosea
    Von kaepplelupfer im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2004, 17:52