Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 57

Grammostola rosea - Fressprobleme

Erstellt von Flashback21, 04.05.2011, 12:49 Uhr · 56 Antworten · 13.685 Aufrufe

  1. #41
    Aza Gast
    Hallo.

    Stell' das Tier bitte nicht sofort in den Kühlschrank - der enorme Temperaturunterschied ist alles andere als gut.
    Nimm die Box und stell sie - nach Möglichkeit - für ca. 2-3 Wochen in dein Badezimmer. Vielleicht unter das Waschbecken.
    Dort sind die Temperaturen schon wesentlich niedriger, als ihn der übrigen Wohnung. So hat das Tier die Möglichkeit, sich langsam an den "Wintereinbruch" zu gewöhnen.
    Nach dieser Zeit verfrachtest du die Spinne in den Kühlschrank. Lass sie dort bis ca. Ende August und stell sie dann nochmal für rund 2 Wochen ins Bad, um die Winterruhe ausklingen zu lassen.
    Danach kannst du sie wieder ins Terrarium geben.

  2. #42
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    22
    ok so werde ich es machen sie ist ja schon seit heute morgen in meinem abstellraum da sind ca 17-20 c

  3. #43
    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    70
    Der Kühlschrank hat i.d.R. verschiedene Temperatur-Zonen.
    Stell sie erst ins obere Fach wo es nicht ganz so kühl ist,
    ein paar Tage später dann ein Fach tiefer usw.

  4. #44
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    887
    Hi,

    gehen die Temperaturen in den Wohnhöhlen der roseas tatsächlich bis auf Kühlschranktemperaturen herab?
    In letzter Zeit gab es mehrere Berichte, dass die Temperaturen im Verhältnis zu den Außentemperaturen stark differieren, sowohl nach oben als auch nach unten.
    Auch weniger Temperaturgefälle in den Bauten als draußen stattfinden.

    Das bezieht sich jetzt nicht nur auf die rosea.


    grüße
    gaby

  5. #45
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    887
    Hi,

    ich habe die Berichte nicht abgespeichert und kann ich sie auch nirgendwo wiederfinden.
    Kann vielleicht jemand weiterhelfen?

    grüße
    gaby

  6. #46
    Benutzername Gast
    Zitat Zitat von bahimba Beitrag anzeigen
    gehen die Temperaturen in den Wohnhöhlen der roseas tatsächlich bis auf Kühlschranktemperaturen herab?
    In letzter Zeit gab es mehrere Berichte, dass die Temperaturen im Verhältnis zu den Außentemperaturen stark differieren, sowohl nach oben als auch nach unten.
    Wenn im Winter oberflächlicher Bodenfrost herrscht, glaubst du, dass die Temperatur in der Wohnhöhle dann bei 20°C liegt?

  7. #47
    Aza Gast
    Hey,

    die Wohnhöhlen schützen - Sommer wie Winter - vor den Außentemperaturen. Darum sollte man nie 1:1 umsetzen, was man in einem Klimadiagramm liest.
    Beispiel Chile: Im Winter können die Temperaturen nachts bis zum Gefrierpunkt abkühlen - bekommen die Tiere aber nicht mit, da es in ihren Höhlen nicht so kalt wird.
    Deshalb stellt man sie, wenn der Winter simuliert wird, auch "nur" in den Kühlschrank bei ~6-10°C.

    Gruß,
    Denise

  8. #48
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    887
    Hi

    wenn ohne Zusatzheizung in einer Spinnenhöhle bei Frost die Temps um 20 Grad liegen würden, sollten wir unsere Bauweise umstellen und Vogelspinnen als Architekten engagieren...

    In dem Bericht waren keine Schätzwerte, sondern direkte Messungen angegeben, jeweils Außen- und Innentemperaturen.
    Mehrere Beispiele wurden angeführt.
    Ich hab halt vergessen es abzuspeichern und bin mir nicht sicher, ob ich mich an die Zahlen richtig erinnere.
    Wäre nicht schlecht gewesen es nachholen zu können, vielleicht finde ich es wieder...

    grüße
    gaby

  9. #49
    Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    19
    Habe mal hier in dem Thread gelesen und bin nun völlig irritiert. Abstellraum und Keller habe ich nicht, mein alter Kühlschrank ist voll gepackt mit Lebensmitteln.
    Ich weiß! seit meinem Kauf vor 11 Jahren, dass meine Rosea in Chile ab Mai kühlere Temperaturen braucht, weil dort der Winter beginnt. Anscheinend kennt sich aber meine Rosea nicht in ihrem Chile aus, wohl aber als Nachzucht hier in Deutschland. Sie hält hier ihre Winterruhe ab Oktober bis Ende April. Anders lässt sich das in einer Dachgeschosswohnung auch nicht regeln. Denn im Sommer habe ich hier häufig Temperaturen von über 30 °c. Also macht sie in unserem Sommer auch ihren Sommer und in unserem Winter auch ihren. Da sind sich Rosea und ich von Beginn vor 11 Jahren einig. Es geht ihr gut, sie beginnt ab Mai zu fressen und ich habe meinen Kühlschrank für meine Lebensmittel. Und nun möchte ich von Euch allen wissen, woher meine Spinne weiß, dass es in ihrem Ursprungsland nun Winter wird und kühl??? Dafür habe ich noch keine Erklärung gefunden. Ich werde auch nicht in Zukunft ab Mai mit ihr nach Chile fliege.... was mir selbst sehr entgegen käme, ich mag nämlich die sommerlichen Temperaturen hier gar nicht, von mir aus kann sofort der Winter wieder kommen. Aber dann wäre meine Rosea wohl sehr irritiert, denn für sie beginnt nun die Sommerzeit mit Appetit und Wärme.

    Liebe Grüße

    gabsy

  10. #50
    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    70
    Hallo Gabsy

    Soweit ich die Thematik bisher verstanden habe, ist eine Winterruhe generell zur Artgerechten Haltung empfehlenswert, zwingend notwendig jedoch nur bei Wildfängen (da diese sich sonst eventuell nicht Häuten). Woher Wildfänge "wissen" wann in Chile Winter ist liegt m. M. n. auf der Hand.
    ...wohl aber als Nachzucht hier in Deutschland. Sie hält hier ihre Winterruhe ab Oktober bis Ende April...
    Das sich Deine Tiere als Nachzuchten auf das hier vorherrschende Klima eingestellt haben ist für mich auch Nachvollziehbar, da sie von Anfang an nichts anderes gewöhnt sind.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grammostola rosea oder Grammostola porteri?
    Von Rick Grimes89 im Forum Grammostola
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2014, 17:18
  2. Grammostola Rosea & Grammostola Cala
    Von FinnLucaMama im Forum Grammostola
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 23:45
  3. Fressprobleme C. cyaneopubescens
    Von Zwitscho im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 19:38
  4. Grammostola rosea (Grau) = Grammostola porteri
    Von Jürgen im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 09:25
  5. gramostola rosea oder grammostola rosea
    Von kaepplelupfer im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2004, 18:52