Seite 22 von 24 ErsteErste ... 122021222324 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 211 bis 220 von 234

Grammostola rosea

Erstellt von Aline, 12.12.2003, 14:52 Uhr · 233 Antworten · 96.285 Aufrufe

  1. #211
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    202
    Zitat Zitat von *E* Beitrag anzeigen
    Weder ich noch darkcrow haben empfohlen auf eine "Winterruhe" oder eine Simulation von jahreszeitlichen Veränderungen gänzlich zu verzichten.
    Wer das irgendwo heraus lesen möchte, hat es leider nicht verstanden.
    Wir haben lediglich ein anderes Verständnis zu einer Überwinterung und ein paar Erfahrungen, die dazu passen.

    Ich für meine Teil halte aber eine Unterbringung der Tiere im Kühlschrank, womöglich noch in einer Heimchendose wie z.B. hier HIER empfohlen (btw wie war noch mal sein neues Pseudonym), in keinster Weise geeignet den Tieren "natürliche Verhaltensweisen" zu ermöglichen (siehe dazu die Hinweise von Tobias).

    Denen die von all dem verwirrt sein sollten und sich lieber etwas "einbläuen" lassen anstatt selbst nachzudenken (z.B. über tatsächliche Diapausen bei Neozoen), kann man wohl nicht helfen.
    Nun hört soch mal auf euch so naiv zu stellen. Ihr habt es nicht empfohlen, aber verkündet, dass ihr keine Winterruhe abhaltet. Das das, gerade wenn ihr zwei das schreibt, eine große Signalwirkung auf viele andere User hat ist euch doch nicht unbekannt, dafür denkt ihr zuviel nach.

    Ich weiß auch nicht, ob die Tiere diese Absenkung der Temperatur unbedingt brauchen. Es scheint zu gehen und es werden wohl auch Kokoons ohne Absenkung gebaut. Aber gerade aus dieser Unwissenheit heraus sollte doch versucht werden, die in deren Habitat vorkommenden klimatischen Veränderung so gut es geht im Terrarium nachzuahmen.

    Grüße


  2. #212
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    748
    @*E*:

    Mich würde mal interessieren, warum Du von Neozoen sprichst im Zusammenhang mit VS sprichst. Soweit ich weiß, muss die Art dann fest in einer ihr fremden Ökozone etabliert sein, sprich, VS müssten in Deutschland in freier Natur anzufinden sein. Oder stellst Du einen allgemeinen Bezug her?

    Und wie bereits erwähnt, die Kompetenz will hier keiner absprechen. Das die Methode mit dem Kühlschrank nicht die Beste ist, sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben.

    Aus eigener Erfahrung überwintere ich Grammostola rosea in einem Steinkeller, der in unseren Sommermonaten auf ca. 13°C kommt. Da ich meine Grammostola rosea sowieso wenig füttere,
    vielleicht 5 große Futtertiere im Jahr, fällt es nicht weiter ins Gewicht, wenn sie die 3,5 Monate ohne Fressen auskommen. Jedenfalls wurden meine Tiere bisher Anfang Juni eher träge und zogen sich immer mehr zurück, so dass ich zu diesem Zeitpunkt die Tiere in entsprechende BraPlast-Behälter setze und die Temperatur langsam reduziere.

    Nach 3 Monaten fahre ich die Temperaturen langsam wieder hoch, füttere und setze die Tiere zurück in ihre Terrarien. Bislang bin ich damit sehr gut gefahren, die berühmten "Problem" sind ausgeblieben, Häutungen bei den adulten Tieren fanden immer regelmäßig nach der simulierten Winterzeit statt.

    Vielleicht ist jemand in der Lage, eine Versuchsreihe darüber zu starten, Grammostola rosea mit simuliertem Winter und ohne. Da würden mich die Ergebnisse interessieren.

    Grüße

  3. #213
    *E*
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    733
    Worüber diskutieren wir hier, über "Signalwirkung" und das man möglichst nichts äußern soll was jemand verwirren könnte?

    Zitat Zitat von Schlafsofa Beitrag anzeigen
    ...warum Du von Neozoen sprichst im Zusammenhang mit VS sprichst.
    Weil ich manchmal auch über Vogelspinnen hinaus denke, z.B. an Cydia pomponella in Chile oder Hymenoptera die sich in Neuseeland angesiedelt haben (was Uli hier auch schon mal erwähnte).

  4. #214
    Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    415
    Zitat Zitat von Grüner Tee Beitrag anzeigen
    Ich weiß auch nicht, ob die Tiere diese Absenkung der Temperatur unbedingt brauchen. Es scheint zu gehen und es werden wohl auch Kokoons ohne Absenkung gebaut. Aber gerade aus dieser Unwissenheit heraus sollte doch versucht werden, die in deren Habitat vorkommenden klimatischen Veränderung so gut es geht im Terrarium nachzuahmen.
    wenn ich den Beitrag #202 richtig verstehe, dann hält auch ein 'darkcrow' seine Tiere nicht ohne 'Absenkung'. Nur wie groß muss diese 'Absenkung' sein, damit sie von den Tieren als 'natürlich' empfunden wird? Meine Frage ist nach wie vor unbeantwortet, deshalb wiederhole ich sie gerne: Gibt es Biotopstudien zu Grammostola rosea und den vorherrschenden Temperaturverhältnissen? In welchem Bereich schwankt die Körpertemperatur (beachte das zuvor angesprochene thermoregulatorische Verhalten) während der kälteren Jahreszeit?
    Oder gibt es diese Literatur schlicht weg nicht und wir können hier nur auf die Erfahrungswerte aus der Terrarienhaltung zählen (und wenn ja, was ist ein besseres Anzeichen für eine 'naturnahe Haltung' als eine erfolgreiche Nachzucht)?

    Der springende Punkt ist aber, dass Vogelspinnen wohl auch in der Natur keine 'Winterruhe' im wahrsten Sinne des Wortes halten, dieser Begriff wird ursprünglich v.a. für Säugetiere verwendet. Vogelspinnen können dagegen selbst während der kältesten Jahreszeit recht aktiv sein, sie fressen und verpaaren sich sogar (die Literatur dazu wurde an anderer Stelle bereits zitiert). Man sollte also vielleicht besser allgemein von der 'Simulation von Jahreszeiten' anstatt von einer 'Winterruhe' sprechen, da letzterer Begriff etwas irreführend sein kann. Und dass der Einfluss von Jahreszeiten extrem wichtig ist, ist nicht nur aus der Natur bekannt (siehe z.B. Kotzman 1990), sondern wurde auch mehrfach im Terrarium beobachtet (siehe z.B. von Wirth & Huber 2003 oder Striffler & Graminske 2003) - und letzteres wurde so auch hier im Thread von Andreas in Post #202 oder Steffen in Post #210 beschrieben/angedeutet. (Übrigens gilt das nicht nur für Arten aus gemäßigteren Breiten, sondern auch für tropische [z.B. Striffler 2005]).

    Schöne Grüße,
    Tobi

  5. #215
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    942
    Danke Tobi,

    das ist doch wenigstens mal eine Aussage, die Klarheit in die Problematik bringt und mit der auch Anfänger etwas anfangen können. [Du musst erst einige Beiträge anderer Benutzer bewertet haben, bevor du Tobi.H erneut bewerten kannst]

    Gruß
    Willy

  6. #216
    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    2
    Hallo ich bin noch sehr unerfahren was Vogelspinnen angeht.

    Ich habe seit 1 1/2 Jahren eine Grammestola Rosea sie hat sich bisher einmal gehäutet das war alles gut und sie hat auch immer gut gefressen.
    Vor 3 Wochen bin ich umgezogen und seit dem Ist meine Trute so heist sie wie versteinert. Ich dachte sie macht nun Winterschlaf aber sie hat sich weder vergraben zurückgezogen oder eingesponnen.Sie hat sich mitten im Terrarium wie ne Kugel zusammen gezogen und da hocktse nu seit 3 Wochen ohne ein Lebenszeichen.

    Ist das normal oder isse schon im Spinnenhimmel???

  7. #217
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    202
    Zitat Zitat von Protos500 Beitrag anzeigen
    Hallo ich bin noch sehr unerfahren was Vogelspinnen angeht.

    Ich habe seit 1 1/2 Jahren eine Grammestola Rosea sie hat sich bisher einmal gehäutet das war alles gut und sie hat auch immer gut gefressen.
    Vor 3 Wochen bin ich umgezogen und seit dem Ist meine Trute so heist sie wie versteinert. Ich dachte sie macht nun Winterschlaf aber sie hat sich weder vergraben zurückgezogen oder eingesponnen.Sie hat sich mitten im Terrarium wie ne Kugel zusammen gezogen und da hocktse nu seit 3 Wochen ohne ein Lebenszeichen.

    Ist das normal oder isse schon im Spinnenhimmel???
    Du hast seit 1,5 Jahren ne VS und kein bisschen informiert?
    Wirkt das auf dich selbst nicht auch irgendwie komisch und verantwortungslos?

    Nunja.
    1. Mach ein Foto
    2. Kauf dir dieses Buch und lerne es auswendig: Vogelspinnen: Herkunft - Pflege - Arten. Terrarienbücher: Amazon.de: Peter Klaas: Bücher
    3. Schau dir unbedingt mal an, wann es im natürlichen Verbreitunsgebiet deiner Spinne "Winter" ist! (Tipp: nicht zur europäischen Winterzeit!).
    4. Warte ab, was die anderen dir sagen.

  8. #218
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von Protos500 Beitrag anzeigen
    Hallo ich bin noch sehr unerfahren was Vogelspinnen angeht.

    Ich habe seit 1 1/2 Jahren eine Grammestola Rosea sie hat sich bisher einmal gehäutet das war alles gut und sie hat auch immer gut gefressen.
    Vor 3 Wochen bin ich umgezogen und seit dem Ist meine Trute so heist sie wie versteinert. Ich dachte sie macht nun Winterschlaf aber sie hat sich weder vergraben zurückgezogen oder eingesponnen.Sie hat sich mitten im Terrarium wie ne Kugel zusammen gezogen und da hocktse nu seit 3 Wochen ohne ein Lebenszeichen.

    Ist das normal oder isse schon im Spinnenhimmel???
    mitten im terra, versteinert, wie ne Kugel zusammen gezogen seit 3 wochen.

    Tut mir leid sie wird höchstwahrscheinlich tot sein.

    Also wenn das soo lamnge schon ist stubs sie doch mal bitte leicht an !

  9. #219
    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    2
    das habe ich schon versucht leider keine Reaktion.

    Hmm dann ist sie wohl tot. Das wäre sehr sehr schade.

    P.S.: das ich unerfahren bin heist nicht das ich verantwortungslos bin und die Geschichte der Menschheit hat gezeigt das Theoretiker noch nie es zu was gebracht haben.

  10. #220
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hallo,

    P.S.: das ich unerfahren bin heist nicht das ich verantwortungslos bin und die Geschichte der Menschheit hat gezeigt das Theoretiker noch nie es zu was gebracht haben.
    wenn Du damit andeuten möchtest dass es Humbug ist, gute Bücher zu lesen und sich eher mit "Learning by doing" weiterzubilden, dann solltest Du dieses Vorgehen vielleicht eher bei der Anfertigung von Gipsbildern ausprobieren anstatt mit Lebewesen.

Ähnliche Themen

  1. Richtige Temperatur bei Haltung von Grammostola Rosea?
    Von dpg666 im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.11.2003, 22:29
  2. Grammostola Rosea - Frisst nicht mehr
    Von Grims im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2003, 19:57
  3. Grammostola rosea Spinnt sich ein!?
    Von Smash im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2003, 09:05
  4. Terri-Größe für Grammostola rosea
    Von TDeumert im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2002, 15:41
  5. Wieviel Grillen verträgt eine Grammostola Rosea/Spatulata
    Von T.Raab im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.08.2002, 12:56