Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Winterruhe Grammstola porteri

Erstellt von Kanso, 05.03.2015, 14:28 Uhr · 12 Antworten · 1.484 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    23

    Winterruhe Grammstola porteri

    Servus zusammen,

    da es jetzt langsam Zeit wird meine Grammostola porteri in die Winterruhe zu schicken, möchte ich nochmal genauer nachfragen wie ich das handhaben soll. Hab vor sie Mitte Juni für ein paar Wochen kühler zu stellen. Jetzt hab ich hier gelesen, dass Manche sie in den Kühlschrank stellen. Ich würde mir dafür halt einen Minikühlschrank zulegen. Hab zwar einen Keller aber der wird im Sommer nicht die benötigten Temperaturen liefern. Wie viel Grad sind denn für eine porteri üblich? Hab hier gelesen, sie soll nicht so kühl wie eine rosea gehalten werden. Und ist es dann in Ordnung sie für die Zeit in eine Heimchendose mit etwas Erde zu setzen? Muss ich sonst noch irgendwelche Dinge beachten?

    Gruß Kanso


  2. #2
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Servus.

    Und ist es dann in Ordnung sie für die Zeit in eine Heimchendose mit etwas Erde zu setzen?
    Ich würde mir diese Variante auf jedenfall nochmals überlegen. Vlt solltest du dir einfach überlegen wie die Winterruhe, wenn sie in der Natur stattfindet, so abläuft. Nur weil es in dem Habitat für eine gewisse Zeit kühler wird, werden die Spinnen doch nicht einfach obern auf der Erde sitzen bleiben und dort ausharren. Wohl eher wird es der fall sein das die Tiere sich für diese Zeit in ihre Höhlen verkriechen und da werden bestimmt nicht die Temperaturen vorherschen wie an der Oberfläche. Also warum ist dann eigentlich eine Winterruhe nötig? Im Terrarium kann man den Tieren eh nicht die Bedingungen bieten wie sie in den Höhlen/Röhren vorherschen.

  3. #3
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hi,

    Im Terrarium kann man den Tieren eh nicht die Bedingungen bieten wie sie in den Höhlen/Röhren vorherschen.
    Welche Temperaturen herrschen denn in den Röhren im Vergleich zur Oberfläche vor in der Zeit, in der diese Tiere in der Natur Winterruhe halten?

  4. #4
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Im Terrarium kann man den Tieren eh nicht die Bedingungen bieten wie sie in den Höhlen/Röhren vorherschen.
    Da habe ich mich vlt etwas falsch ausgedrück. Die Temperaturen in den Höhlen/Röhren kann man wohl nachstellen im Terrarium, aber um das zu tun sollte man die erstmal kennen. Und ich kenn diese nicht, sowie die meisten hier auch nicht. Was ich aber meinte sind die Temperaturen im Habitat und die dazu gehörigen Umgebungsbedingungen. Den kaum einer wird seine Tiere in Terrarien halten, wo es dem Tier möglich wäre eine Höhle/Röhre zu graben, wie sie sie in der Natur tun könnten.

    Welche Temperaturen herrschen denn in den Röhren im Vergleich zur Oberfläche vor in der Zeit, in der diese Tiere in der Natur Winterruhe halten?
    Wie ich oben schon schrieb, ich weiß es nicht.Aber ich denke mal, nicht die selben. Also sollte wer irgendwo Daten dazu haben, wäre das doch sehr interressant diese zu erfahren.

    Aber mal ehrlich, wir bedienen uns für die Haltung von unseren Spinnen bei Daten die für/von Menschen erstellt wurden. Von den tatsächlichen Bedingungen der Lebensräume, in den die Tiere leben(im bzw auf dem Boden), fehlen uns meisten die Kenntnisse. So seh ich das zumindest.

  5. #5
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    23
    Ist ja alles schön und gut. Das hilft mir jetzt aber nicht wirklich weiter. Fakt ist, dass es bei denen im Winter kälter ist und wenigstens das will ich simulieren. Man liest hier ja immer von längeren Fresspausen und das möchte ich möglichst vermeiden.

    Gruß Kanso

  6. #6
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Fakt ist, dass es bei denen im Winter kälter ist und wenigstens das will ich simulieren.
    Wenn du das simulieren willst, gib dem Tier aber die Möglichkeit diese Phase so zu verleben wie sie diese auch in der Natur verleben würde. Also nicht mit einer "HD mit etwas Erde" in einem Kühlschrank.

    Und wenn du dir mal die Lebensweise von den Futtertieren (Insekten) betrachtest, sollte dir auffallen das die Winterruhe der Spinne eine Fresspause bei der Spinne bedeutet, da Insekten bei kalten Temperaturen kaum unterwegs sind. Auch wird dann wohl kaum die Spinne außerhalb ihrer Höhle/Röhre zu sehen sein.

    Edit: Rechtschreibfehler und Grammatik

  7. #7
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    23
    Servus,

    ich weiß was du meinst und die längeren Fresspausen enstehen ja dadurch, weil die Spinnen nicht wissen wann der Winter vorbei ist (Wenn man die Temperatur das ganze Jahr über immer gleich lässt). Jetzt ist die Frage welche Alternative ich habe und ab welcher Temperatur die Spinne merkt, dass es Winter ist. Klar ist auch, dass ich die Temperatur von Zeit zu Zeit senken muss und nicht plötzlich auf 8 Grad runterdrehen kann. Deshalb hab ich den Thread ja auch aufgemacht weil mich interssiert wie andere Halter das handhaben. Die Idee mit dem Kühlschrank wär für mich am ehesten umsetzbar. Wenn jemand noch ne andere Idee hat immer raus damit.

    Gruß Kanso

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.425
    Moin Kanso,


    ich habe Deinen Titel "angepasst", wenn Du jetzt runterscrollst, findest Du die Rubrik "Ähnliche Themen" - dort sind etliche Threads mit verschiedenen Ratschlägen, Meinungen, Erfahrungsberichten etc.

    Grüße!

    Steffi

  9. #9
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    23
    Hallo Belphe,

    danke für Hilfe. Habe mir den Großteil schon vorher durchgelesen, daher auch die Idee mit dem Kühlschrank. Leider gehen die Meinungen zu diesem Thema ziemlich weit auseinander. Der eine macht die Winterruhe in unserem Sommer, der andere im Winter, wieder andere machen garkeine Diapause. Einige sagen 6-8 Grad sind in Ordnung, die anderen 10-12 Grad. Schwer da die richtige Lösung zu finden. Wenn es die überhaupt gibt. Bin grade ziemlich ratlos wem man da jetzt glauben kann.

    Gruß Kanso

  10. #10
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    256
    Hi,

    ich habe diverse Grammostola und führe keine Winterruhe in der natürlichen Winterzeit vom Habitat durch - lediglich der Raum wo viele meiner Grammostola stehen, unterliegt einer starken jahreszeitlichen Schwankung, jedoch nach unserem Klima.
    Im Winter sinkt dort bei mir die Temperatur bis auf nachts 16 Grad ab, in den Terras werden es eher 18 Grad bleiben, im Sommer können die Temperaturen bis 28 Grad steigen. Die adulten G. rosea (ich vermute es sind Wildfänge) sind dabei häufig zu sehen, das ganze Jahr über, sie fressen aber in unserem Winter unter diesen Bedingungen wenig bis nichts, die Spiderlinge (Nachzuchten) nehmen Nahrung an.

    Meine zwei Grammostola ( sp. Concepcion und sp. North) die im Wohnzimmer unter eher jahreszeitlich konstanten Temperaturen leben, zeigen ganzjährige Aktivität und nehmen Futter an, ebenso die eine Grammostola pulchripes, die im Obergeschoß auch im Winter noch warm steht.

    Ohne die Bedingungen vor Ort in der Natur je erlebt zu haben, nehme ich an, daß selbst im tiefsten Winter in der Spinnenhöhle im Winter noch erträgliche Temperaturen herrschen, deutlich mehr als im Kühlschrank. In der Zeit gibt es wenig Futterinsekten, also macht eine "Ruhezeit" Sinn.

    Die Frage ob die Spinne tatsächlich diese Ruhezeiten braucht oder sie einfach nur in der Natur erträgt, ist meines Wissens nach noch nie fundiert untersucht worden (wer Belege hat, ich lerne gern dazu und bin neugierig) und so gibt es immer wieder spekulative Diskussionen.

    Ich würde keine Spinne im Kühlschrank überwintern oder das Terra in den Keller schleppen, falls es dort wesentlich kälter ist - doch das ist nur meine Meinung.

    Lieben Gruß
    Karen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. G. porteri Winterruhe
    Von Bulldok im Forum Haltung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 12:52
  2. Grammostola porteri Winterruhe?
    Von pink lady im Forum Grammostola
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.02.2013, 13:23
  3. Winterruhe-Dauer von Grammostola porteri
    Von BenM im Forum Grammostola
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 20:19
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 17:59
  5. Winterruhe
    Von Benutzername im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.06.2003, 01:01