Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

G. Rosea Weibchen aggressiv?

Erstellt von zenmuron666, 21.03.2015, 17:21 Uhr · 3 Antworten · 979 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    12

    G. Rosea Weibchen aggressiv?

    Hallo Leute, ich habe seit mittlerweile über einem Jahr ein ausgewachsenes G.Rosea Weibchen und wollte heute zum ersten Mal den Versuch wagen sie auf meine Hand zu nehmen. Sie ist eigentlich immer total entspannt, anfangs hat sie sich in ihre Höhle verkrochen sobald ich die Tür aufgemacht habe, aber nun bleibt sie einfach stur sitzen oder bewegt sich gaaaaaaaaaanz gemächlich. So auch heute, sie saß direkt vor der Tür, Tür aufgemacht, Spinne bewegt sich 2 Schritte von der Tür weg und bleibt sitzen. Dann wollte ich diese Variante ausprobieren, meine Hand vor sie zu legen und sie hinten etwas anzustubsen. Ich habe mich dann dafür entschieden sie erstmal einfach anzustubsen und zu schauen wie sie reagiert - ob sie wirklich nur ein paar Schritte vorwärts läuft, wie in meiner Literatur beschrieben. Aber es ist genau das passiert, was ich erwartet habe. Ich habe sie mit einer 40 cm Pinzette umwickelt mit etwas Stoff an der Spitze ganz marginal am Hinter-Beinchen berührt und die Dame dreht sich um und versucht in die Pinzette zu beißen und will sie gar nicht mehr loslassen. Ich habe mich total erschrocken, weil ich sie noch nie so erlebt habe, sonst ist sie immer friedlich. Ich kann sogar den Wassernapf einfach herausnehmen zum sauber machen während sie halb drauf sitzt. Sie geht dann einfach ganz entspannt davon runter. Keine Anstalten von dem Verhalten wie heute.

    Sie ist seit über einem Jahr bei mir, hat vorne 20cm Dünger freie Blumenerde und nach hinten hin circa 35-40 cm, hat eine Höhle gegraben unter einem Stück Korkrinde, einen Wassernapf der täglich sauber gemacht wird, momentan 23-24°C Temperatur und 40% Luftfeuchte.

    Ich weiß leider nicht, wie alt das Tier ist, weil ich es gegen mein Männchen (ich habe mir zunächst ein Männchen gekauft - ohne dies zu wissen) bei einem Sammler getauscht habe. Als er mir die Spinne vorbei gebracht war sie auch total friedlich, er hat sie einfach genommen, aus der Heimchen-Dose gehoben und auf meine Hand gesetzt. Total ruhig das Tier damals.

    Habe ich irgendwas falsch gemacht? Halte ich das Tier falsch? Oder hatte sie einfach nur Hunger? (sie hat seit 2,5-3 Wochen nichts zu Fressen bekommen, weil sie sehr pummelig war)

    Danke schon einmal im Voraus, Lg Zen (Tim)


  2. #2
    Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    51
    hi
    ich kann dir jetzt schon sagen das du dir mit diesem threat keine freunde machst. VS sind nich dazu da um sie auf die hand zu nehmen... lass es einfach sein und erspar ihr diesen unnötigen stress.
    gruß dirk

  3. #3
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.819
    Zitat Zitat von zenmuron666 Beitrag anzeigen

    Habe ich irgendwas falsch gemacht? Halte ich das Tier falsch? Oder hatte sie einfach nur Hunger? (sie hat seit 2,5-3 Wochen nichts zu Fressen bekommen, weil sie sehr pummelig war)

    Ja, du hast versucht sie auf die Hand zunehmen. Sie hat dir ja nun deutlich gezeigt was sie davon hält, also unterlasse es einfach in Zukunft und du wirst keine Probleme mehr haben.
    Das sind keine Kuscheltiere.

    Gruß

  4. #4
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    256
    Hallo,

    nenn mir mal einen Grund, weshalb eine Vogelspinne die Motivation hätte, auf eine menschliche Hand zu klettern um rausgeholt zu werden aus dem Terra - das macht für das Tier keinen Sinn.

    Der Verkäufer einer meiner adulten G. roseas wollte mir auch mal unbedingt beweisen, daß die das "gern" machen. Das Tier saß aber untergebracht in einer Box vom Maß her doppelt so wie HD und wenig Bodengrund, sonst nichts. Kaum wurde der Deckel entfernt, kletterte die Spinne über den Rand und auf die hingehaltene Hand - ich würde sagen, die hat sich schnellstmöglich auf den Weg nach einer geeigneteren Umgebung machen wollen, die Hand war halt einfach da, aber nicht das Ziel!
    Sie zog bei mir in ein 30 er Terra übergangsweise, bevor sie ihr größeres Endterra bekam, doch nicht mal im 30er hat sie jemals versucht bei Türöffnung aus dem Terra zu klettern.
    Überleg einfach mal, was das Ganze jeweils aus Sicht der Spinne betrachtet ist, nicht wie wir Menschen das sehen wollen.

    Für auf die Hand nehmen eignen sich alte Excuvien oder auch Plüschspinnen, ernsthaft, das nutzt euch beiden mehr!

    Lieben Gruß
    Karen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 18:16
  2. Grammostola Rosea Weibchen??
    Von Matze Reloaded im Forum Geschlechtsbestimmung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 22:48
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.10.2009, 21:46
  4. Grammostola Rosea sehr aggressiv
    Von crabcake im Forum Grammostola
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 11:35
  5. Wird meine Grammostola rosea plötzlich aggressiv ?
    Von Darren im Forum Krankheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 10:22