Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Anfängerfragen zu Grammostola rosea

Erstellt von Phil90, 04.05.2015, 17:34 Uhr · 3 Antworten · 949 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    2

    Anfängerfragen zu Grammostola rosea

    Hallo, meine Lieben!
    Danke schon mal im Voraus für eure Tipps!
    Ich bin ein absoluter Spinnenneuling und habe gestern eine rosea gekauft! Habe mich viel eingelesen und mich dafür entschieden eine adulte Spinne vom Privatmann zu kaufen um Wildfänge nicht zu unterstützen. Als ich beim "Privatmann" ankam hatte dieser mehrere Spinnen, denen es augenscheinlich echt gut ging! Dennoch fand ich die Einrichtung einer Terrarien ein wenig spärlich und gerade bei meiner "Auserwählten" hat mich die Einrichtung ein wenig stutzig gemacht! Ich versuche gleich noch Bilder hochzuladen, sodass ihr euch ein Bild davon machen kann! Wie ich vorher im Internet gelesen habe ist die rosea bodenwohnend! So weit so gut! Nur liegt in dem Terrarium eine Art Kies, wobei ich relativ häufig gelesen habe, dass eine lehmartige Erde ( oder Mischung aus Getrockneter Blumenerde mit Walderde) der benötigte Boden wäre! Natürlich habe ich den Verkäufer drauf angesprochen und dieser sagte mir, er hätte sie auf diesem Grund aufgezogen und hätte erst vor kurzem von seinem Fehler erfahren. Er hätte das Terrarium mit der Grundfläche von 20x20 umgestaltet (mit dem richtigen Bodengrund) und das hätte die Spinne nicht angenommen, sondern hätte wie paralysiert wochenlang auf der Korkrinde rumgesessen und sich nur noch auf dieser bewegt oder sie zum trinken und fressen verlassen. Ich habe sie jetzt gestern und heute beobachtet und sie wirkt recht neugierig und auch beim Befüllen der Trinkstätte hat sie sich nicht stören lassen! Sie nutzt jeden Winkel des Terrariums und hat in der hinteren Linken Ecke eine kleine Kuhle in welche sie sich gerne hineinlegt! laut dem Verkäufer sei das die Ecke in welche sie auch gerne mal "rumspinnt". Auf die Frage, was bisher verfüttert worden sei bekam ich die Antwort, dass er Heimchen fütterte. Es seien auch noch zwei im Terra, sodass ich erstmal nicht füttern müsse.
    ich hab jetzt natürlich erstmal viele Fragen und würde mich freuen, wenn ihr mir da helfen könntet.

    1. kann ich die Heimchen wirklich drin lassen, habe gelesen, dass manches Lebendfutter dann die Spinne verletzen kann.

    2. kann es wirklich sein, dass der Verkäufer recht hat und die Spinne sich so an den Boden gewöhnt hat, dass sie nur noch diesen akzeptiert?

    2.1 Falls das ausgeschlossen ist, handelt es sich wohl wirklich um ein adultes roseaweibchen oder vielleicht eine andere Art, die den Boden vielleicht mag?

    3. ist das Terrarium nicht ein wenig klein? Würde ihr gerne was neues einrichten.

    Da ich die Kleine nicht unnötig stören möchte und der Umzug zu mir ohnehin schon stressig gewesen sein muss, wüsste ich gerne, ab wann ich da was unternehmen sollte!
    Ich bedanke mich im Voraus für alle Antworten!

    Lg Phil


  2. #2
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    773
    Hallo Phil,
    1. ich lasse keine Futtertiere länger als zwei Tage im Terrarium.
    2. Auch wenn die VS sich an den falschen Boden gewöhnt haben sollte, würde ich dennoch den richtigen Bodengrund einfüllen.
    3. Das Terrarium sollte schon 30x30 cm Grundfläche aufweisen, zumindest für eine adulte VS dieser Art.
    Wenn Du alles zuhause hast, kannst Du mit der Umgestaltung beginnen.
    Die VS würde ich dafür vorsichtig in einer Heimchendose entnehmen.
    Hast Du denn die Möglichkeit ein größeres Terrarium zu besorgen?

    Gruß Swen

  3. #3
    Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    2
    Hey, Swen!
    Besten Dank für die schnelle Antwort!
    Ich würde mich umgehend um ein größeres Terrarium bemühen!
    Kannst du mir denn sagen wie ich hier Bilder hochladen kann? Dann könntet ihr euch ein Bild davon machen!

    LG
    Phil

  4. #4
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    211
    Grundfläche mindestens 30/30, Bodengrund hoch nach hinten hin ansteigen lassen, am besten Wald/ Blumen/ Wiesenerde oder Gemisch einfüllen, Futtertiere nicht allzulange drinnen lassen. Bei dieser Art auch Winterruhe berücksichtigen, G.rosea ist auch für längere Fresspausen bekannt- also nicht Sorgen falls Spinne mal nicht frisst.Weitere Infos Kannst du dir hier zugenüge über die Sufu heraussuchen. Gruß

Ähnliche Themen

  1. Anfängerfragen zu G. rosea
    Von matze1978 im Forum Grammostola
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.04.2015, 16:56
  2. Fragen zu Grammostola rosea
    Von FreddyFF im Forum Grammostola
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2014, 21:22
  3. Anfängerfragen zu Grammostola pulchipres
    Von Der stramme Max im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.09.2014, 13:43
  4. Anfängerfragen zu Grammostola rosea
    Von Chromato1 im Forum Grammostola
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 09:13
  5. Hilfe zu grammostola rosea
    Von Gitane im Forum Grammostola
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2012, 15:00