Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Grammostola frisst nicht, bewegt sich kaum

Erstellt von Ali Na, 14.03.2016, 15:20 Uhr · 4 Antworten · 663 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    14.03.2016
    Beiträge
    2

    Grammostola frisst nicht, bewegt sich kaum

    Hallo zusammen,
    ich bin vor einem halben Jahr umgezogen, seit dem frisst meine Grammustola nicht mehr... Seit zwei Wochen bewegt sie sich kaum noch und seit ein paar Tagen sitzt sie "komisch" da (teils mit ihren Beinen unter dem Körper).
    Sie hatte immer Wasser, saß sogar einen Tag lang im Wassernapf.
    Sie ist ca. 10 Jahre alt (ich habe sie seit 8 Jahren), die letzte Häutung ist schon ewig her.
    Im Terrarium daneben lebt meine Brachypelma - der geht es prächtig, daher schließe ich aus, dass es der falsche Standort sein könnte.
    Vielleicht könnt ihr mir Tipps geben?
    Danke
    =)
    Rosa.jpg


  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.425
    Hi,

    Deiner Spinne geht es überhaupt nicht gut, an Deiner Stelle würde ich ihr ein Stück nasses Küchenpapier vor "die Nase" legen oder sie noch besser drauf setzen. Das hilft natürlich nur wenn sie dehydriert ist, (vielleicht ist sie auch einfach "nur" alt oder krank) sollte das nicht helfen würde ich mich an Mark E wenden, er ist Tierarzt und kennt sich auch mit VS sehr gut aus.
    Wenn es Deine Spinne schafft solltest Du ihr zeitnah das Terrarium artgerechter einrichten, Stichwort "grabfähiger Boden". Aber erstmal ist es wichtiger, dass sie überhaupt überlebt. Viel Glück!

    Grüße!

    Steffi

  3. #3
    Registriert seit
    14.03.2016
    Beiträge
    2
    Hi, danke für deine Antwort!
    Ihr Hinterleib ist nicht eingefallen und sie saß vor drei Tagen noch im Wassernapf... Daher glaube ich nicht, dass sie austrocknet.
    Ich habe allerdings das dumpfe Gefühl dass es sich "einfach" um ein Männchen handelt, welches mit 10 Jahren natürlich stirbt :/
    Was meinst du mit artgerechter einrichten? Meine Brachypelma hat den selben Boden und gräbt

  4. #4
    Isa
    Registriert seit
    28.05.2015
    Beiträge
    78
    Hallo,

    Artgerechte Halung heisst dem Tier möglichst das zu bieten, was man in seinem Lebensraum auch vorfindet. Das Rindezeug da auf dem Boden hat sie eher nicht in der Natur, da sind lehmhaltigen Sandböden, meist in einem recht dunklen Rot.
    Wie groß war die Spinnen als du sie bekommen hast?

  5. #5
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.425
    Zitat Zitat von Ali Na Beitrag anzeigen
    Hi, danke für deine Antwort!
    Ihr Hinterleib ist nicht eingefallen und sie saß vor drei Tagen noch im Wassernapf... Daher glaube ich nicht, dass sie austrocknet.
    Ich habe allerdings das dumpfe Gefühl dass es sich "einfach" um ein Männchen handelt, welches mit 10 Jahren natürlich stirbt :/
    Was meinst du mit artgerechter einrichten? Meine Brachypelma hat den selben Boden und gräbt
    Ein "Männchen" stirbt nicht "einfach" in einem "bestimmten" Alter, sollte es sich um ein adultes Männchen handeln (was ich eher nicht glaube), würdest du dies deutlich an seinen Bulben und "Schienbeinhaken" erkennen. Richtig durchgerockte, adulte VS Männchen sehen anders aus als deine Spinne, ihr Opisthosoma ist deutlich kleiner und oft nahezu "haarlos".
    Der einzige Punkt bei dem ich dir zustimme ist, dass deine Spinne stirbt oder bereits gestorben ist. Ein feuchter Lappen wird ihr nicht schaden, sondern evtl. helfen - ob du es glaubst oder nicht, mach es doch bitte einfach!
    Was deinen "grabfähigen" Boden angeht, versuch`mal in nem Bällebad ein Loch zu graben... dein Bodengrund ist nicht nur nicht grabfähig sondern wahrscheinlich auch noch schädlich (Stichwort: Terpene).
    Solltest du weiterhin das dumpfe Gefühl haben, dass das alles Quatsch ist, wünsche ich deinen Spinnen viel Glück

Ähnliche Themen

  1. B.auratum - bewegt sich kaum noch, frißt nicht
    Von Wildlife im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.08.2017, 21:08
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 00:19
  3. B. vagans frisst nicht und bewegt sich kaum
    Von Tiera im Forum Krankheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.02.2013, 23:58
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 14:45
  5. grammostola grossa frisst nicht, häutet sich nicht
    Von rijko im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.06.2004, 12:51