Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Bin Neu Hier und meine vogelspinne macht mir sorgen letzte Fütterung 02.04.2016

Erstellt von Daniel1981, 21.04.2016, 09:59 Uhr · 9 Antworten · 876 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    6

    Bin Neu Hier und meine vogelspinne macht mir sorgen letzte Fütterung 02.04.2016

    Hey habe angst und mache mir sorgen um meine spine,Sie friest seit den 02.04.2016 nicht mehr Ich habe auch eine Grammostola aber welche es genau ist weiss ich nicht ,ich bekamm meine süße 19.03.2016 , und fragte sovort wann sie es letzte mal gefressen hat mir würde gesagt eine woche zuvor und ich sollte bis zum näckste samstag warten mit füttern da meine süße ja große wüstenheuschrecken friest allso fütterte ich am 26.03.2016 wieder und am 02.04.2016 auch wieder und ab diesem datum verweigert sie mir es Fressen , in der schachtel sind 8 Grose Wüstenheuschrecken und bis heute habe ich immer noch aber nur noch zwei eine ist abgehauen. Wie lange darf man Wüstenheuschrecken nach kauf überhaupt verfüttern? Und ich mache mir echt sorgen weill es liegen schon einige tage der letzten fütterung dazwichen , Kann es sein das sie nur friche heuschrecken friest oder was kann ich noch machen , lade einfach mal bilder hoch das ihr euch ein bild machen könnt sie geht auch in deckung wenn eine heuschrecke sich ihr nähert,

    Bitte um hilfe oder antwort

    Mit Freundlichem Gruss Daniel1981

    Hier die Bilder

    20160421_070009.jpg20160421_070020.jpg20160421_070027 - Kopie.jpg20160421_070035.jpg20160421_070232.jpg


  2. #2
    Registriert seit
    05.02.2014
    Beiträge
    115
    Moin

    Abdomen sieht normal aus , die hat vllt einfach keinen Hunger .. einfach nochmal in 2 Wochen was rein und kucken was passiert .
    Tipp: Nimm Blumenerde für dein Terra ;-) + mehr Erde!

  3. #3
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    6
    oky danke noch mals für die schnelle antwort werde blumenerde noch rein machen

  4. #4
    Registriert seit
    09.10.2015
    Beiträge
    102
    Hallöchen Daniel

    Was mir bei deinem Terra auffällt ...ich sehe nicht womit Du das Terra beheizt.

    Dein Tierchen braucht min.25°C...vielleicht liegt es ja daran ,das sie nicht frist.

    Zum Thema Boden ...das sieht aus wie Kokoshumus, Du solltest lieber komplet auf Erde umsteigen (viel mehr Erde )z.B.Walderde

    denn Grammostola rosea gräbt recht gern und das solltest Du ihr ermöglichen..von Blumenerde würde ich eher abraten da

    Blumenerde gedüngt ist und aus persönlicher Erfahrung ,bei mir sprossen dann Pilze im Terra.

    eine Rückwand wäre auch nicht verkehrt ,alleine schon um die Temperatur zu halten.


    Gruß kuschi

  5. #5
    Registriert seit
    24.12.2013
    Beiträge
    141
    Hallo,

    Zum Thema: Aus meiner Sicht muss das komplette Terrarium neu eingerichtet werden. Diesen Kokoshumus raus, mind. 15 - 20 cm Blumen- oder Walderde rein. Eine entsprechende Höhle vorstechen oder -graben.

    Zitat Zitat von kuschi72m Beitrag anzeigen

    Blumenerde gedüngt ist
    Was ist an gedüngter Blumenerde so schlimm? Ganz im Gegenteil: Wenn das Terrarium ordentlich bepflanzt ist, ist gedüngte Blumenerde sogar empfehlenswert.

    Gruß
    Kevin

  6. #6
    Registriert seit
    09.10.2015
    Beiträge
    102
    Hallöchen

    @Wothan

    Bei den meisten Blumenerden wird einfach nur fett Chemie untergemischt um sie mit Nährstoffen anzureichern.

    Das kann meiner Meinung nach nicht wirklich gut für´s Tierchen sein .

    Dann schon lieber Erde vom Kompost , in dem Mikroorganismen für die Bildung dieser Nährstoffe sorgen und die Planzen prächrtig wachsen

    zu lassen.

    Gruß kuschi

  7. #7
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.818
    Zitat Zitat von kuschi72m Beitrag anzeigen
    Hallöchen

    @Wothan

    Bei den meisten Blumenerden wird einfach nur fett Chemie untergemischt um sie mit Nährstoffen anzureichern.

    Das kann meiner Meinung nach nicht wirklich gut für´s Tierchen sein .
    Das ist Quark. Dann dürften in Blumenerde ja auch keine Mikroorganismen existieren, die da noch wesentlich empfindlicher sind. Und mal nebenbei, auch in Kompost gibt es oft Zusätze, zbs wird da gerne mal Kalk in größeren mengen untergemischt.

    Hast du echte Pflanzen aus dem Handel in deinen Terrarien? Wenn ja, sollte die gedüngte Erde wirklich dein aller aller kleinstes Problem sein. Ich selbst habe meine erste Ausbildung direkt nach der Schule zum Gärtner für Zier/Zimmerpflanzen erledigt und kenne mich in der Materie aus.
    Ich weiß, es wird empfohlen dass man die Pflanze mehrmals kräftig abbraust, aber unter uns, die meisten dinge die eingesetzt werden wirken systemisch, das heißt aus dem inneren der Pflanze heraus und da nützt ein abbrausen eher dem Halter als Beruhigung, als dass es der Spinne etwas bringt.
    Und wenn die Spinnen von diesen Mitteln keinerlei Vergiftungserscheinungen zeigen, dann muss man sich da nun wirklich keine sorgen um Blumenerde machen, wo vielleicht auch mal syntetische Stoffe eingesetzt werden.

    Grüße

  8. #8
    Registriert seit
    09.10.2015
    Beiträge
    102
    Hi Patrick

    Mit Erde vom Kompost ,meinte ich selbstverständlich den vom eigenen oder dem aus Nachbar´s Garten

    ..wo man weis was "drin" ist.

    Schau mal auf den Recyclinghof ...der Kramm der im Grünschnittcontainer landet wird zu Blumenerde verarbeittet ,

    daraus ergibt sich ein höherer Holzanteil und es muss noch anderer Humus zugemischt werden.

    Da dann die Nährstoffe nicht reichen ,wird das Ganze künstlich angereichert.

    Da finde ich es persönlich besser ,wenn das ganze ohne Chemie abläuft....(auch wenn es nur für das gute Gewissen ist)

    Gruß kuschi

  9. #9
    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    26
    Zum Thema "Beheizung": Beheizen muss ich gar nichts, sämtliche Tiere sind auf Zimmertemperatur. Sie Verpaaren sich, fressen, scheißen, häuten sich absolut normal. Dieses ständige rumgeheule von wegen Beheizung nervt. Solange das Tier nicht bei Minusgraden - 19°Grad liegt, ist alles ok.

    Schonmal ne Spinne Blumenerde fressen sehen? Ich nicht. Sie nehmen auch den Dünger nicht auf. Ich besitze ein Gemisch aus Blumenerde und Walderde. Funktioniert seit Jahren ohne Auffälligkeiten super.

    LG Lukas

  10. #10
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.818
    Zitat Zitat von Zephyr Beitrag anzeigen
    Zum Thema "Beheizung": Beheizen muss ich gar nichts, sämtliche Tiere sind auf Zimmertemperatur. Sie Verpaaren sich, fressen, scheißen, häuten sich absolut normal. Dieses ständige rumgeheule von wegen Beheizung nervt. Solange das Tier nicht bei Minusgraden - 19°Grad liegt, ist alles ok.
    Dieses ständige sparen am Tier nervt. Es gibt DEFINITIV Vogelspinnen die man NICHT bei Zimmertemperatur hält. Dass sie fressen, scheißen und sich sogar verpaaren liegt daran, dass Vogelspinnen extrem widerstandsfähig sind, wenn man sie aber - entgegen ihrer werte im Habitat hält - weil man meint man kann ja bissel Heizkosten sparen, dann ist dies FALSCH. Ich hab schon Spinnen übernommen die aus feuchten Habitaten kamen und die von ihrem Besitzer 4 Monate nicht gegossen wurden und in knochentrockener erde hausten, auch die haben noch gelebt und gefressen, sollte ich die deswegen jetzt trocken halten?

    Zu Tieren die man wärmer halten sollte

    - Chromatopelma cyaneopubecens

    - Brachypelma auratum

    - Brachypelma boehmei

    dazu verschiedene Afrikanische arten. Die Tiere werden in der Natur angetroffen wie sie sich bei 40°C in der Sonne baden und auch im Terrarium hocken die arten direkt unter einer warmen Lampe(29-31°C) und Sonnen sich. Ich halte bei mir Ceratogyrus darlingi in boxen und ohne Beleuchtung, wenn ich die Heizung am tag für 2-3 Stunden anwerfe, dann klemmen die sich sofort in die ecke der Box, die zur Heizung zeigt. Warum wohl?

    Warum hält man Skorpione aus diesen breiten bei der angegebenen Temperatur, aber bei Spinnen spart man da, weil sie widerstandsfähiger sind und man sie quasi kaum kaputt bekommt. Unverständlich. Man muss der Spinne keine hohe Grundtemperatur anbieten, aber für einige arten sollte es dann schon ein Spot mit 28-29°C sein.

    Zitat Zitat von Zephyr Beitrag anzeigen
    Schonmal ne Spinne Blumenerde fressen sehen? Ich nicht. Sie nehmen auch den Dünger nicht auf. Ich besitze ein Gemisch aus Blumenerde und Walderde. Funktioniert seit Jahren ohne Auffälligkeiten super.

    LG Lukas
    Auch hier liegst du wieder völlig daneben. Spinnen fressen die erde nicht, aber sie trinken oft aus ihr. Sie nehmen die erde zwischen ihre Chelizeren und "kauen" die Feuchtigkeit heraus und decken so ein teil ihres Bedarfes an Feuchtigkeit auch dadurch. Natürlich werden diese Stoffe dann bei gedüngter erde mit aufgenommen - hier hatte ich aber auch noch nie Probleme und denke gedüngte erde stellt kein Problem dar.

Ähnliche Themen

  1. Meine A. geniculata macht mir Sorgen
    Von Swen im Forum Krankheiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 14:35
  2. Meine Blondi macht mir Sorgen !!!
    Von narciss77 im Forum Theraphosa
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 21:33
  3. meine Betty macht mir sehr grosse sorgen
    Von tweak03 im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2007, 19:23
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.09.2004, 13:29
  5. Meine Blondi macht mir Kummer...
    Von Kars10 im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2003, 18:00