Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Das arme Tier...

Erstellt von Tunk, 04.07.2016, 19:21 Uhr · 5 Antworten · 746 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    25.06.2016
    Beiträge
    7

    Das arme Tier...

    Habe gerade diese Anzeige gefunden:
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...27810-244-1680

    Sie tut mir einfach mega Leid... das anscheinende nicht-vorhandensein von Wissen, dieses fürchterlich schrecklich eingerichtete Terrarium, die falsche Terrariengröße, nur ein Lüftungsschlitz.... Solchen Leuten sollte man den Besitz von Vogelspinnen verbieten!


  2. #2
    Registriert seit
    24.12.2013
    Beiträge
    141
    Das nicht-vorhandensein von Deutscher Sprache in der Beschreibung des Angebots und das zusätzliche Vorhandensein einer toten Heuschrecke im Terrarium macht die Anzeige nicht wirklich attraktiver.

    Aber solange man nicht aktiv wird und das Tier dem scheinbar Unwissenden abnimmt, bewirkt man leider nichts

    Viele Grüße
    Kevin

  3. #3
    Registriert seit
    04.06.2013
    Beiträge
    310
    Ich habe ihm mal geschrieben, vielleicht ist er ja kooperativ.

  4. #4
    Registriert seit
    26.11.2015
    Beiträge
    15
    Das einzig Gute ist, dass eine gr.rosea wirklich fast alles verzeiht. Habe meine ebenfalls aus solchen Verhältnissen bekommen.
    Sie hat 8 Jahre so gelebt ist gesund und normal groß für ihr Alter. Hat keine Häutungsfehler obwohl nie die Futtertiere entfernt wurden (jede Menge Leichen im Terra beim Abholen).

    a) sollte selbstverständlich nicht so sein
    b) beweist aber auch, dass die Natur eben kein Handbuch für Maschinen ist, in dem alles stimmen muss. (gsd)

    PS: und man sollte (ich stelle das mittlerweile sehr oft fest!) die Rechtschreibung von Anderen einfach ignorieren. Aufgrund des Namens erscheint mir die Schreibweise völlig o.k.

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.818
    Zitat Zitat von Mike68 Beitrag anzeigen
    b) beweist aber auch, dass die Natur eben kein Handbuch für Maschinen ist, in dem alles stimmen muss. (gsd)
    Juhu

    Nun, diese Aussage halte ich doch für etwas Fahrlässig. Auch in der Natur muss ein Rädchen ins andere greifen und wenn da irgendwelche Komponenten ausfallen, dann bekommt auf kurz oder lang auch der Rest der "Maschine" Probleme.

    Im übrigen ist unser Terrarium keine Natur, sondern die Tiere sind auf uns angewiesen und ob sie überleben oder nicht, eine Spinne wird dahin siechen wenn man sie trocken und ohne Versteck hält. In etwa so, als wenn man uns in eine Zelle sperrt und 13 stunden direktes Licht auf uns einprasselt. Will keiner? Wir werden auch nicht sterben, aber wir werden schwer gestört sein und uns nicht wohl fühlen.

    Grüße

  6. #6
    Registriert seit
    26.11.2015
    Beiträge
    15
    Nun, diese Aussage halte ich doch für etwas Fahrlässig.
    Bitte einfach lesen was ich geschrieben habe. "Es muss nicht alles stimmen". Natürlich sollte so viel als möglich stimmen (hab ich auch geschrieben). Aber 100% gibt es nicht.
    Geb dir völlig recht!
    Was ich aber damit sagen wollte ist, dass man wenn man so ein Tier bekommt welches bereits 8 Jahre mit xxxxxx Verhältnissen "überlebt" hat, dann sieht man was die Natur "kann" und danach kann der neue Besitzer (ich) ja alles besser machen.
    All das wurde aber in meinen Beitrag schon gesagt.

    lG

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 02:38
  2. Ist das Futter Tier gut oder schlecht?
    Von Enel im Forum Futter
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 10:50
  3. Weiß jemand was das für Tiere sind?
    Von Knuffi im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 12:32
  4. Ist eine Avi. Avi das richtige tier für mich?
    Von Dottore im Forum Avicularia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 17:27
  5. Was ist das für ein Tier? (Mit Bild)
    Von Todoo im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.05.2007, 23:38