Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Fresspause G. rosea - 15 Monate

Erstellt von Darlene, 23.01.2017, 15:58 Uhr · 12 Antworten · 602 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    23.01.2017
    Beiträge
    5

    Fresspause G. rosea - 15 Monate

    Hallo an alle

    Im Oktober 2015 haben wir eine angebliche G. rosea (für mich ist es eher eine G. porteri), weiblich, ca. 5 cm groß, damals angeblich ca. 5 Jahre alt, inkl. ExoTerra 45x45x60 befüllt mit ca. 10 cm Erde, übernommen. Beim Vorbesitzer wurde sie ohne Winterruhe gehalten, also halten wir sie seitdem auch bei ca. 23-25°C. Die Luftfeuchtigkeit schwankt durch das Exo Terra etwas, der Wassernapf wird aber jeden Tag befüllt und die Erde rund herum feucht gehalten.

    Laut Vorbesitzer hat sie im Oktober 2015 gefressen und sich angeblich ein paar Wochen vorher auch gehäutet. Seitdem nimmt sie jedoch keinerlei Futter mehr an. Wir haben es mittlerweile mit mittelgroßen Heimchen, Grillen und Heuschrecken versucht, die von unseren anderen Spinnen problemlos angenommen werden.

    Bisher haben wir uns wenig Sorgen gemacht, da sie zwar relativ schlank war, aber sich in unseren Augen normal verhalten (= abwechselnd in ihrer Höhle, draußen oder auf "Erkundungstour" in ihrem Terrarium) hat. In der letzten Zeit kommt sie uns aber sichtlich dünner vor. Der Hinterleib ist zum Glück (noch?) nicht eingefallen, aber sie wirkt generell etwas schwächer. Trotzdem nimmt sie kein Futter an und droht maximal, wenn ihr ihre "Beute" zu nahe kommt. Anzeichen einer anstehenden Häutung sind ebenfalls nicht zu erkennen.

    Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit dermaßen langen Futterpausen?


  2. #2
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.819
    Moin.

    Vielleicht ein Mann? Alles andere müssen Grammostola spezis beantworten, da kenne ich mich zu wenig mit dieser Gattung aus.

    Gruß

  3. #3
    Registriert seit
    23.01.2017
    Beiträge
    5
    Also wir sind uns relativ sicher, dass sie kein Bock ist, da sie weder Bulben noch Schienbeinhaken besitzt.

  4. #4
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    930
    Hallo,
    wie soll man immer OHNE Bilder solche Fragen beantworten? Mein erster Gedanke war aber auch ein Männchen. Mit Fresspause hat das nichts zu tun.
    Kannst du bitte ein Bild vom gesamten Terrarium und von der VS von oben und unten posten?
    Gruß, Karola

  5. #5
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    290
    Zitat Zitat von Darlene Beitrag anzeigen
    Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit dermaßen langen Futterpausen?
    Fresspausen mein Hase! Futterpausen legst du ein...

    Spinnengriff anwenden und Labium und Chelizeren in Augenschein nehmen. Mit Garantie ist es ein WF-Tier und somit deutlich älter als dir gesagt wurde. Altersschwäche ist häufig eine Todesursache und effektive Behandlungsmethoden dagegen wurden noch nicht gefunden.

  6. #6
    Registriert seit
    23.01.2017
    Beiträge
    5
    @Wildlife: Fotos wollte ich eigentlich machen, aber Madame sitzt jetzt seit ein paar Tagen nur noch in ihrer Höhle.

    @Lightman: Ja, Fresspause meinte ich eigentlich. Dass es sich tatsächlich um einen altersschwachen WF handelt können wir leider nicht ausschließen, da der Vorbesitzer angeblich keinen Herkunftsnachweis hatte. Zudem hatte er uns die Kleine auch als G. rosea angeboten, wobei ich der Meinung bin, dass es sich um eine G. porteri handelt (Carapax rosa, Langhaare grau).

    Ich hoffe sie verlässt ihre Höhle demnächst noch einmal, dann wissen wir vielleicht Näheres.

  7. #7
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.819
    Hallo. Aber auch ein foto vom Terrarium würde unter umständen schon aufschluß geben. Ab und an

  8. #8
    Registriert seit
    23.01.2017
    Beiträge
    5
    So, gestern hat sich die Dame wieder einmal gezeigt - also kann ich euch heute ein paar Fotos präsentieren. Dass das Terrarium für sie nicht ideal ist, wissen wir selbst - aber da sie bisher immer brav am Boden geblieben ist, haben wir sie in ihrer gewohnten Umgebung gelassen.
    Neuerdings sitzt sie übrigens auch gerne mal mitten im Wassernapf. Der Boden rund herum wird aber auch ständig feucht gehalten..

    IMG_20170126_193239_resized_20170127_082546969.jpgIMG_20170126_215756_resized_20170127_082544943.jpgIMG_20170126_215808_resized_20170127_082545729.jpg1634.jpg

  9. #9
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    930
    Hallo Darlene,
    für mich sieht deine Vogelspinne dehydriert aus. Das Terrarium wirkt sehr trocken. Die Erde sollte viel feuchter sein. Vielleicht kannst du das Exo-Terra oben etwas abdecken, dass nicht so viel Luftfeuchtigkeit/Wasser entweichen/verdunsten kann.
    Grüße, Karola

  10. #10
    Registriert seit
    23.01.2017
    Beiträge
    5
    Hallo. Von vorne mag das Terra trocken aussehen. Dort ist allerdings der Höhleneingang, so dass wir die Erde dort trocken halten. Von der Seite sieht man eigentlich, dass der Boden gut durchfeuchtet ist. Die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit liegt bei etwa 60%. Daher sollte sie eigentlich nicht dehydriert sein. Wir werden es aber mal mit einer höheren Luftfeuchtigkeit versuchen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. G. rosea - Häutung, Zucken, Fresspause(?)
    Von Chacky094 im Forum Krankheiten
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 19:37
  2. G. Rosea vergraben und 8 Monate nichts gefressen
    Von akina1701 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 21:05
  3. G. rosea Fresspause positiv oder negativ?
    Von j0 im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 18:55
  4. G.Rosea spinnt seit ein Monat extrem
    Von binchen im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 09:56
  5. Grammostola rosea Preise - 15.90€ für adulte Nachzucht???
    Von Hennibal im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.02.2005, 22:56