Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Grammestola Baby Mäuse Füttern ab wann

Erstellt von Daniel1981, 12.05.2017, 11:44 Uhr · 7 Antworten · 529 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    6

    Grammestola Baby Mäuse Füttern ab wann

    So bin auch wieder online hat ja lestes Jahr die Große angst das meine Grammestola schon so lange nicht gefressen hat angst ,Aber ich konnt es selbst nicht fassen mein Spinie hat erst lesten monat am 8 das erste mal wieder gefressen da liegen ja fast 11 monate dazwichen das war echt zum mäuse melgen kann ich euch sagen , und vor fast 4 wochen genau das selbe spiel in Grün Mit der fresse rei ,echt ich habe doch ein kommiches Medel Alls Spiene ,

    Meine Frag Meine Spinie hat jetzt seit ich sie habe die 3 Heutung ,und ab wann kan n ich ihr baby mäuse geben (Und Müssen Die babys leben oder leuft das so ab wie bei einem kumpel seiner schlange der wirft der tode Raten rein ??? oder ist meinSpinie noch zu klein??????


  2. #2
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.006
    Hi,

    warum willst Du Babymäuse verfüttern? Es gibt genügend andere Futtermöglichkeiten für Vogelspinnen. Das Verfüttern von lebenden Wirbeltieren ist eh verboten.

  3. #3
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Hallo Daniel.

    ich würde dir erstmal raten dir einen Duden zu genehmigen , als deiner Spinne Mäuse zu verfüttern. Da haben wir und die Spinne glaube mehr von.

  4. #4
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    617
    Hi,

    Zitat Zitat von Bärbel80 Beitrag anzeigen
    Das Verfüttern von lebenden Wirbeltieren ist eh verboten.
    dafür hast Du sicherlich eine aussagekräftige Quelle? Denn im TierSchG gibt es keinen Paragraphen, welcher das in dem Sinne verbietet.
    Du hingegen darfst ohne Sachkunde kein Wirbeltier töten, um es dann zu verfüttern. Lebendfütterung explizit ist nicht verboten, sofern es zur artgerechten Ernährung gehört. Und da grosse VS in der Natur so ziemlich alles schlagen, was ihrer Größe entspricht, sind da auch mal Reptilien oder auch Mäuse dabei. Und somit kann man sich (leider) auf die 'artgerechte' Ernährung berufen.

    Von der moralischen Seite her betrachtet ist es natürlich etwas anderes. Eine Spinne in Terrarienhaltung benötigt keine Maus oder sonstige Wirbeltiere als Futter, da gibt es genügend Alternativen.


    Grüße

  5. #5
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.006
    Hi Andreas,

    ich hab das grad erst wieder gelesen. Natur ist Natur, aber in Terrarienhaltung soll es nicht sein, nur wenn entsprechende Tiere bspw. Schlangen kein Totfutter annehmen.

    Zumindest scheint es ja nun ein Urteil dahingehend zu geben.

    http://terrarianer.blogspot.de/2016/...en-mausen.html

    Und bei Vogelspinnen ist ja eine Fütterung mit lebenden Mäusen nun absolut nicht notwendig, da es genügend Alternativen gibt.

  6. #6
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    290
    Zitat Zitat von Daniel1981 Beitrag anzeigen
    So bin auch wieder online
    Leider....................!

  7. #7
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    6
    Bis Jetzt Verfütterte ich wüstenheuschrecken Gross ,Würde die spine auch mehlwürmer fressern oder soll ich bei den wüstenheuschrecken bleiben ,Oder was gibt es den noch an Futtermöglichkeiten???????

  8. #8
    Registriert seit
    20.03.2016
    Beiträge
    5
    Guten morgen.
    Schaben, Heuschrecken und Grillen. Reicht voll und ganz und sind günstig zu bekommen.
    Gruß

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 14:06
  2. Mäuse füttern?
    Von NeW Wave im Forum Haltung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 16:39
  3. ab wann kann ich die exuvie entnehmen?
    Von Reverend im Forum Haltung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.2005, 19:16
  4. Mäuse füttern
    Von axdorfer im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2004, 14:53
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.10.2003, 10:20