Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Spiderling 1.5 Jahre alt; Frage bezüglich Tränken und Häutung

Erstellt von CortexVacua, 10.08.2017, 11:15 Uhr · 5 Antworten · 258 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    3

    Spiderling 1.5 Jahre alt; Frage bezüglich Tränken und Häutung

    Liebes Forum,

    ich bin seit gestern der stolze Besitzer einer ca. 2cm, 1.5 jährigen Grammostola Rosea (Geschlecht noch unbekannt). Für mich ist das die erste Spinne, die ich halte. Bei dieser handelt es sich um einen Spiderling, welcher gemäss Verkäufer mindestens noch 2 Häutungen lang nicht in ein Terrarium darf und deshalb noch in einer Heimchendose verweilt.
    Mir wurde erklärt, dass der Spiderling noch nicht aus einem Schälchen trinken kann und er Wasser aus der Erde saugt. Ich sollte daher die Erde immer wieder befeuchten. Jedoch habe ich ganz verpeilt in der Tierhandlung nachzufragen, wie oft ich denn die Erde befeuchten muss, mit wieviel Wasser und am Wichtigsten wie ich das denn genau anstelle. Mir wurde lediglich gesagt ich solle keine Wassersprühflasche benutzen, da die Grammostola Rosea Luftzüge nicht ausstehen kann und dies mit dem Besprühen unvermeidbar ist.
    Zudem habe ich eine Frage bezüglich Häutung. Ich habe irgendwo gelesen, dass Spiderlinge öfters mal bei Häutungen sterben, da sie es nicht schaffen ihre alte Haut abzuwerfen und in dieser steckenbleiben. Besteht bei einer 1.5 Jährigen Spinne immer noch die Gefahr, dass so etwas passiert und wenn ja, wie wahrscheinlich ist das denn? Ich wäre ziemlich traurig, wenn meine Spinne nicht das Erwachsenenalter erreicht.

    Vielen Dank im Voraus


  2. #2
    Registriert seit
    09.10.2015
    Beiträge
    102
    Hallöchen & willkommen im Forum

    Jedoch habe ich ganz verpeilt in der Tierhandlung nachzufragen, wie oft ich denn die Erde befeuchten muss, mit wieviel Wasser und am Wichtigsten wie ich das denn genau anstelle.
    ca. alle 4-5 Tage kontrollierst du die Feuchtigkeit der Erde in der HD, sollte sie zu niedrig sein ,giesst du vorsichtig ein wenig
    ....(nicht durchtränken und nicht da wo die VS. ist)
    Noch ein Tip ,du kannst auch den Deckel entfernen und diesen ansprühen.

    Ich habe irgendwo gelesen, dass Spiderlinge öfters mal bei Häutungen sterben, da sie es nicht schaffen ihre alte Haut abzuwerfen und in dieser steckenbleiben. Besteht bei einer 1.5 Jährigen Spinne immer noch die Gefahr, dass so etwas passiert und wenn ja, wie wahrscheinlich ist das denn?
    Das VS. bei Häutungen sterben können, trift auf Spiderlinge und Adulte Tiere zu.
    Aber im Normalfall gilt je älter die Tiere sind ,um so seltener passiert das.
    Mach dir deswegen nicht so viele Sorgen ,viele VS. Halter erleben das nie.

    Gruß kuschi

  3. #3
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    617
    Hi,

    Zitat Zitat von CortexVacua Beitrag anzeigen
    gemäss Verkäufer mindestens noch 2 Häutungen lang nicht in ein Terrarium darf
    Wurde das so interpetiert, oder tatsächlich wortwörtlich so gesagt? Falls letzteres, was machen so kleine juvenile Tiere denn nur in der freien Natur?
    In ein Terra kann sie jederzeit, nur hast Du in einer HD bei so kleinen Tieren mehr Kontrolle über ihren Zustand, Futter, etc. Was bei Anfängern natürlich auch unbedingt so gemacht werden sollte. Denoch ist der Satz mit dem 'nicht ins Terra dürfen' allgemein gehalten falsch.

    Mir wurde erklärt, dass der Spiderling noch nicht aus einem Schälchen trinken kann und er Wasser aus der Erde saugt.
    Prinzipiell benötigt keine VS einen Wassernapf, bei der richtigen Haltung. Einen Napf kann man dennoch jederzeit anbieten, unabhängig von der Größe der Spinne. Für adulte Tiere gibt es Tonschälchen, für Spiderlinge nimmt man entsprechend kleinere Gegenstände, wie z.B. den Deckel einer Wasserflasche oder sogar noch kleinere, und vor allem flachere Gegenstände.
    Die meisten Bodenbewohner ziehen sich die benötigte Feuchtigkeit aus dem Bodengrund, das machen aber ebenso adulte Tiere.

    die Grammostola Rosea Luftzüge nicht ausstehen kann

    Sowas mag eigentlich keine Spinne, dennoch ist die Sache ganz einfach: Deckel an einem Eck etwas öffnen, die Sprühflasche möglichst nah an den Bodengrund halten und ein Eck etwas befeuchten...dabei auch gerne ein paar Tropfen an einer Seitenwand der HD hinterlassen. Mehr braucht's nicht bei dieser Art.
    G. rosea wird insgesamt relativ trocken gehalten, daher nur ein Eck befeuchten.

    Daß VS während einer Häutung verenden, kommt vor, da kann man wenig bis nichts dagegen tun, sofern man bis dahin alles richtig gemacht hat.
    Vor und nach der Häutung benötigen VS Feuchtigkeit. Das 'davor' wird damit gewährleistet, dass das Tier jederzeit Feuchtigkeit aufnehmen kann...und z.B. nicht wochenlang staubtrocken gehalten wird.
    Das 'danach' erledigt sich oft von selbst, da die Tiere nach der Häutung gerne mal ihre alte Exuvie aussaugen und sich die Feuchtigkeit zurückholen. Dennoch kann man gerade nach einer Häutung gerne nochmal etwas nachwässern.
    Die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen bringt dagegen rein gar nichts, auch wenn man das gerne mal liest.


    Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    3
    Danke euch beiden für eure Antworten

    Zitat Zitat von Andreas Be Beitrag anzeigen
    Wurde das so interpetiert, oder tatsächlich wortwörtlich so gesagt? Falls letzteres, was machen so kleine juvenile Tiere denn nur in der freien Natur?
    In ein Terra kann sie jederzeit, nur hast Du in einer HD bei so kleinen Tieren mehr Kontrolle über ihren Zustand, Futter, etc. Was bei Anfängern natürlich auch unbedingt so gemacht werden sollte. Denoch ist der Satz mit dem 'nicht ins Terra dürfen' allgemein gehalten falsch.
    Dies wurde wortwörtlich so gesagt. Mir wurde erklärt, dass der Spiderling im jetzigen Zustand in einem Terrarium verenden würde, da das Futter diesem einfach aus dem Weg gehen würde. Ich weiss halt nicht, wie gut sich der lokale Petshop tatsächlich mit Spinnen auskennt.

    Kurz eine andere Frage. Mir wurde gesagt, dass die Grammostola ruhig bei Zimmertemperatur gehalten werden kann. Inwieweit stimmt das? Ich finde zudem nicht einheitliche Temperaturangaben, was für eine Grammostola gesund ist. Hier Grammostola rosea wird von 23-27 Grad tagsüber und 16-20 Grad nachts gesprochen. Auf der HD steht jedoch auf einem Sticker, dass die Grammostola bei 25-30 Grad tagsüber und nachts bei 22-25 Grad gehalten werden sollte. Was stimmt nun eher? Falls zweiteres stimmt kommt das mit Zimmertemperatur ja so in etwa hin, speziell jetzt im Sommer, falls ersteres Stimmt stellt sich die Frage wie ich es der Spinne nachts genügend kühl machen kann. Ich bin froh für Tipps.

  5. #5
    Registriert seit
    09.10.2015
    Beiträge
    102
    Die Raumtemperatur reicht zur Zeit völlig aus.

    Im Winter stell ich ihn einfach auf ein anderes Terra .

    Die LF un Temperatur regele ich nach den Klima des Herkunftlandes ,sprich auch die Sommer/Winter & Regenzeit.
    Grammostola rosea.PNG
    Das wäre das für Chile(Santiago) also für deine Grammostola.

    PS; wenn du den Deckel einer Wasserflasche als Trinkgefäß verwendest, lege einfach ein paar kleine Steinchen rein ,
    dann ist die Gefahr des ertrinken gebannt.
    Beim befüllen denn Napf überlaufen lassen ,so kannst du auch die nötige feuchte gewährleisten.

    Gruß kuschi

  6. #6
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    3
    Liebe Spinnenfreunde,

    meine Grammostola Rosea frisst seit einer Woche nichts mehr. Gibt es einen Weg um herauszufinden, ob sie sich auf die nächste Häutung vorbereitet oder ob sie schlicht eine Fresspause macht? Ich weiss nicht, ob ich mir das bloss einbilde, aber sie scheint etwas blass geworden zu sein in den letzten 2 Wochen.

    (PS: Könnt ihr mir eine gute Lektüre bezüglich Haltung von Grammostola Roseas empfehlen. Kann ruhig auf englisch sein, sofern ausführlicher als deutsche Werke?)

    LG Cortex

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 12:50
  2. Frage bezüglich einer Pflanze
    Von Breandán im Forum Pflanzen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 20:42
  3. Ein paar allgemeine frage bezüglich der Haltung
    Von TinglTanglBob im Forum Haltung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 19:04
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 10:56
  5. Frage bezüglich Spinnenangst
    Von TheUnforgiven81 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.11.2002, 23:18