Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Grammostola pulchripes - Winterruhe

Erstellt von Xyfinn, 02.09.2017, 17:23 Uhr · 7 Antworten · 192 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    245

    Grammostola pulchripes - Winterruhe

    Guten Tag zusammen,

    bald steht wieder eine Börse hier an und ein Anbieter hat unter anderem auch G. pulchripes dabei, die ich neben vielen anderen wunderschön finde und mir, wenn sich meine Fragen hier geklärt haben, eventuell reservieren lassen würde. Kommt hauptsächlich auf das Thema Winterruhe an, das ich vernünftig handhaben möchte.
    Im Artenprofil und auch in einigen Threads hier steht was von Winterruhe, mitunter von 10 bis 15°C. Ich habe keinen Keller und im Winter liegt meine Zimmertemperatur bei etwa 16 bis 19°C. Die Terrarien stehen alle nebeneinander, vermutlich ist die Temperatur dann in dem Terrarium, in dem die G. pulchripes unterkommen würde, tagsüber sogar noch höher, maximal aber wohl bei 22°C (ist jetzt nur geschätzt). Laut Klimadiagrammen erscheinen mir die Angaben von 10 bis 15°C korrekt.
    Bei welchen Temperaturen haltet ihr eine G. pulchripes während der Winterruhe? Wie hoch sollte die Temperatur maximal sein? Und wie lange führt ihr die Winterruhe durch?
    Ich möchte, dass sie die Wunterruhe schon auch als solche wahrnimmt und wenn das bei nicht ganz so starker Tempaturabsenkung nicht möglich ist, dann sehe ich von der Art doch lieber ab. Hab gelesen, dass es ohne Winterruhe Probleme geben kann (Futterverweigerung über viele Monate) und das möchte ich ja doch vermeiden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Hab jetzt mal die Temperaturen bei Beleuchtung (Beheizung) und Zimmertemperatur von 21,5°C gemessen. Da komme ich in der Höhle auf 21, im Schattenbereich auf 22 bis 23, im unteren Sonnenbereich auf 25 und an der wärmsten Stellen direkt unter der Lampe auf 32°C. Bei einer niedrigeren Zimmertemperatur und ohne Beleuchtung dürften die Temperaturen sicherlich niedriger sein. Jetzt ist nur die Frage, ob die ausreichen, um die Spinne in Winterruhe zu versetzen.


  2. #2
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    997
    Winterruhe ist wohl nur notwendig, wenn man selber nachzüchten will. Ich halte mein G. pulchripes seit ca. 4 Jahren ohne Winterruhe bei Zimmertemperatur und sie verhält sich nicht aussergewöhnlich. Auch lange Fresspausen hat sie bisher nicht eingelegt. Sie verweigert jetzt grad Futter seit ca. vier Wochen. Allerdings wäre der zeitliche Abstand für eine Häutung wieder ran. Die letzten zwei Häutungen lagen 14 Monate auseinander, jetzt sind es seit der letzten Häutung 12 Monate. Also da müsste in nächster Zeit was passieren, hoffe ich zumindest.

  3. #3
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    245
    Okay, das sind ja beruhigende Nachrichten, denn nachzüchten möchte ich nicht. Ich mache mir halt Sorgen darüber, dass eine ewiglange Fresspause eingelegt wird, die Spinne abbaut und trotzdem kein Futter annimmt, wie hier bei einer G. rosea beschrieben.
    Eines meiner alten Weibchen hat beim vorherigem Besitzer nachweislich mehr als ein Jahr die Nahrungsaufnahme verweigert (beständiger Sommer) und wurde mir, völlig abgemagert und stoisch, überlassen

  4. #4
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    997
    Ist wohl eher selten oder ein Einzelfall, dass eine rosea bei selbstgewählter Fresspause derartig abmagert. In den meisten Fällen werden sie nicht erheblich dünner.
    Wie gesagt, meine hat noch nie eine Fresspause eingelegt, ausser vor der Häutung. Und ich hab sie jetzt 4 Jahre.
    Tagestemp. um die 25 Grad, nachts etwa 18-20 Grad. Bei der Winterruhe geht man wohl in zwei Schritten vor. Erst in einen kühleren Raum für ne gewisse Zeit und im zweiten Schritt dann runter auf 12 Grad oder so. Bei der endgültigen Ruhetemperatur bin ich mir jetzt nicht ganz sicher, aber ich meine so um die 12 Grad. Aber das kannst ja noch mal nachlesen.
    Mach Dich nicht vorher schon verrückt, laß es ran kommen. Beeinflussen kannst es letztendlich eh nicht.

  5. #5
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.366
    Hiho.

    Ist schon mal wer auf den Gedanken gekommen das eine "Winterabkühlung", wie sie im natürlichen Habitat stattfindet, in der Terrarienhaltung garnicht durchgeführt werden kann, da die Tiere ja nicht die Bedingungen wie draußen haben? Nur mal so als Gedankenanstoß.

  6. #6
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    245
    Ja, ist auch ein sehr guter Einwand. Daher ist es auch ziemlich verwirrend, ob nun Winterruhe (wie tief sollten in der Terrarienhaltung die Temperaturen minimal und maximal sein?) oder nicht oder leichte Temperaturschwankungen, die so oder so entstehen oder doch etwas stärkere Temperaturschwankungen, ohne eine habitatsnahe Winterruhe zu simulieren etc.

    Ich denke, der Rat von Bärbel, mich nicht verrückt zu machen, ist da ganz gut. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die abgemagerte G. rosea wohl ein Einzellfall war und/oder zusätzlich anderweitig nicht vernünftig gehalten wurde.

    Hab den Züchter aber auch noch gefragt, wie er das macht und würde mich über weitere Erfahrungen und Anregungen zu dem Thema freuen.

  7. #7
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    11
    Halte meine pulchripes auch unter Zimmertemperatur und das auch schon mindestens 5 Jahre. Bisher habe ich nin eine kühlere pause eingelegt, und sie verhielt (verhält ) sich wie sonst auch.

    Bedenke das es sich um hoffentlich (dnz)Nachzuchten handelt, die mit diesen Temperaturen aufgewachsen und geboren wurden also keine starken TemperaturUnterschiede kennen.

    Wildfänge kennen die klimatischen Wechsel.

    Würde mir aber nie ein wf ins Haus holen.

  8. #8
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    245
    Ist eine deutsche Nachzucht von jemandem, der die ohne Winterruhe hält. Lediglich die Tiere, mit denen er züchtet, stellt er für kurze Zeit kühl. Er meinte zu mir, ich bräuchte die Winterruhe nur beim Züchten einhalten, so wie hier also auch schon geschrieben.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.12.2014, 13:08
  2. Grammostola pulchripes
    Von Rammstein im Forum Grammostola
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.09.2014, 01:54
  3. Grammostola pulchripes
    Von Sp1derg1rl im Forum Geschlechtsbestimmung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 22:05
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 12:07
  5. Grammostola und Winterruhe...
    Von Eero.Fafara im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 01:06