Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

P.Murinus EXTREM!

Erstellt von zaferDE, 02.11.2007, 00:50 Uhr · 17 Antworten · 3.922 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    308
    Hallo zaferDE,

    ich würde dir ans Herz legen folgenden Beitrag zu lesen:
    Bodengrundarten fürs Terrarium

    Zudem wäre es nicht schlecht sich VOR dem Kauf sich richtig zu informieren.
    Es gibt doch so viele gute VS Bücher!
    Hier lohnt sich ein Blick auf die arachnophilia-Hauptseite:
    http://www.arachnophilia.de/de/buecher
    Zudem würde ich dir noch das Buch von Herrn Peter Klaas empfehlen, wenn du etwas mehr Geld in ein gutes Buch investieren möchtest!

    MfG,
    JoJo


  2. #12
    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    48
    hi.
    ich habe mich schon informiert, aber ich halte sie gerade so, weil sie noch klein ist...
    das große Terrarium hat die maße 30x30x30

    mfG

  3. #13
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Moin,

    ich hätte keine Bedenken, sie da gleich reinzusetzen. Grad P. murinus wächst doch superschnell und ist ein guter Fresser, und aufgrund der Gespinste auch in nem 30er Würfel gut zu lokalisieren.

    Biete ihr schön viel Bodengrund (z.B. Lehm-Sand-Erd-Gemisch, nach hinten ansteigend auf 20cm, schön festgedrückt und einige Tage abtrocknen lassen), stich ne Röhre vor und ich wette das Tier macht keine Flucht nach vorne mehr ....

    Gruss
    janet

  4. #14
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    188
    Hallo ZaferDE,

    bei der Größe kannst du sie noch in eine Fürstplastdose oder vergleichbares reinpacken.
    Sie muß halt nur genug Bodengrund haben, damit sie sich verbuddeln kann.
    Ich habe Im Frühjahr sechs kleine Spiderlinge bekommen für die ich aus Glasresten ein paar 10er Würfel
    gebastelt habe (war gerade im Terriebaurausch).
    Die kann ich, wenn die Zwerge umziehen besser saubermachen und wiederverwenden.

    LG Chrille
    DSCN0686a.jpg

  5. #15
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    308
    Hiho!
    Wie Janet schon sagte, kannst du sie ohne Probleme in ihr neues zu Hause umtopfen. (Würde ich genauso machen)
    30x30x30 Terrarien sind sehr gut geeignet für Pt. murinus,
    da sie sehr schön graben und man in 30x30x30 Terrarien meistens schön vile Erde reinstopfen kann.
    Füll so viel Bodengrund ein wie es geht.
    Am besten du fängst vorne an und füllst so hoch wie der Steg ist ein.
    Danach nach hinten höher werden lassen (bis 20+cm) .
    Fest andrücken nicht vergessen.
    Wegen der Wahl des Bodengrundes, würde ich dir nochmal meinen oben genannten Link empfehlen.

    MfG,
    JoJo

  6. #16
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    308
    Zitat Zitat von Widu110 Beitrag anzeigen
    Hallo ZaferDE,

    bei der Größe kannst du sie noch in eine Fürstplastdose oder vergleichbares reinpacken.
    Sie muß halt nur genug Bodengrund haben, damit sie sich verbuddeln kann.
    Ich habe Im Frühjahr sechs kleine Spiderlinge bekommen für die ich aus Glasresten ein paar 10er Würfel
    gebastelt habe (war gerade im Terriebaurausch).
    Die kann ich, wenn die Zwerge umziehen besser saubermachen und wiederverwenden.

    LG Chrille
    DSCN0686a.jpg
    Hi!

    OT:
    Sorry erstmal für Doppelpost!
    /OT

    Pt. murinus kann man sogar Problemlos länger in Fürstplastendosen halten, da man in FP 20cm Erde reintun kann und dies für Pt´s ausreichend ist.
    Wenn sie sehr groß ist lohnt es sich das Umtopfen in ein Terrarium allerdings doch.
    Allein schon um dem Tier die möglichkeit zu bieten noch mehr zu graben

    MfG,
    JoJo

  7. #17
    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    48

    Beitrag

    Zitat Zitat von janet Beitrag anzeigen

    ich hätte keine Bedenken, sie da gleich reinzusetzen. Grad P. murinus wächst doch superschnell und ist ein guter Fresser, und aufgrund der Gespinste auch in nem 30er Würfel gut zu lokalisieren.

    Biete ihr schön viel Bodengrund (z.B. Lehm-Sand-Erd-Gemisch, nach hinten ansteigend auf 20cm, schön festgedrückt und einige Tage abtrocknen lassen), stich ne Röhre vor und ich wette das Tier macht keine Flucht nach vorne mehr ....
    Hallo.
    ok werde ich machen...

    mfG

  8. #18
    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    6
    Hi,

    ich halte alle meine Pterinochilus murinus in 20x20x20 cm Plast Dosen. Selbst mit adulten Weibchen fahre ich damit eine sehr gute schiene.
    Die Dose selbst fülle ich mit 15 cm Substrat ( Blumen- und Walderde gemisch ), steche eine röhre vor die auch sehr gerne von den Tieren angenommen wird. Einen Wassernapf habe ich bei keinem meiner Afrikanischen schützlinge. Ich befeuchte lediglich alle paar wochen eine ecke des Substrates an und lasse dies dann wieder komplet austrocknen.

    Wie jetzt wer sein Terri oder Box gestaltet ist ist ganz gleich wichtig ist das die Tiere der Unterfamilie Harpactirinae aureichend Bodengrund und ein versteck zur verfügung haben.

    So halte ich meine Pterinochilus murinus:








    Liebe Grüße
    Fabian
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Brachypelma smithi extrem aggressiv
    Von angelripper82 im Forum Brachypelma
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 20:16
  2. P.Regalis extrem zurückgezogen
    Von Poeci87 im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 12:25
  3. Extrem komisches Verhalten !!!
    Von ThreeSixes im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 13:02
  4. Extrem Hybridisierung
    Von MtX im Forum Zucht
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.03.2005, 06:26
  5. Extrem haarig? *g*
    Von Piper im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.03.2004, 17:50