Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Aufzucht

Erstellt von Spider-dog, 10.11.2007, 18:51 Uhr · 8 Antworten · 2.430 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    13

    Aufzucht

    Hallo,

    ja ich weis ihr hört sowas bestimmt schon zum x-mal, ich hab auch schon die Suchfunktion benutzt und etwas gefunden, aber leider zuviel , ich bin total verwirrt.
    Es geht um die Aufzucht von Avicularia avicularia und Heteroscodra maculata.
    Ich hab mir vorgestellt das ich hohe Joghurtbecher nehme, nen kleinen ast reinstell, water gel fürs das wasserbedürfnis, dann 1-2 mal die woche sprühe, nen Damenstrumpf drüber ziehe, und vielleicht noch zusätzliche Löcher in die Seite des bechers steche.
    Jetz weis ich nur nicht was ich als Bodengrund nehmen soll, das es nicht zu schnellt schimmelt, oder ob ich einfach keinen Bodengrund nehm, un einfach jeden 2ten Tag oder so sprüh für die Luftfeuchtigkeit.


  2. #2
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    20
    Hi

    Also ich würde sagen löcher in denn becher machen. ich würde nicht mehr als ein mal die woche sprühen. Zum bodengrund kann ich dir nur diesen link entfällen. Bodengrundarten fürs Terrarium

    Mfg

    René

  3. #3
    Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    13
    Also ich würde dann z.B. einfach Blumenerde nehmen, eigentlich kann ich doch einfach eine Stelle des Bodengrunds feucht halten, und dafür nicht sprühen, da entsteht dann doch auch Luftfeuchtigkeit. Ich hab nämlich so das gefühl das es schwer zu dosieren ist mit dem sprühen, is dann nicht ruck zuck der Behälter voll Wasser.

    Wie ist das eig. mit dem watergel, kann man das empfehlen, hatte das eigentlich nur für die Futterinsekten, kann ich das auch meiner Brachypelma smithi anstatt wasser in die Trinkschale "schütten".
    Bei den kleinen is das ja schon ein Vorteil, da sie dann nicht ertrinken können.

  4. #4
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    20
    Das mit dem Wassergel kann ich dir nicht sagen. Ich habe es noch nie benutzt. Kannst auch ein stelle nass halten. Blumenerde kannst du nehmen habe ich auch. Der boden muss ja nur nass sein und nicht schwimmen. also musst du ja nur ein bisschn nassen machen.

  5. #5
    frightnight Gast
    Hi.

    Ich habe meine Avicularia-Spiderling gleich in ein richtiges Terrarium reingesetzt und habe damit gute Erfahrungen gemacht.

    Mit einer Heteroscodra maculata habe ich leider keine Erfahrung, aber wenn du Anst vor Nässe in dem Becherchen hast, dann kannst du ja als unterste Schicht ein bißchen Seramis reintun.

    Greetings, Frightnight.

  6. #6
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Moin,

    ich machs so: hohe Wurstsalatdose, unten bissl Erde (ich nehm Walderde) rein, bissl Rinde schräg reinstellen, seitlich evtl einige Luftlöcher, Deckel ausschneiden und Strumpf dazwischenklemmen.

    1-2x pro Woche kräftig sprühen, der Boden kann schon leicht schwimmen. Durch den Strumpf als Belüftung trocknets sehr sehr schnell wieder ab. Bisher hab ich damit sehr gute Aufzuchterfolge, nicht nur bei Avicularia und H. maculata

    Gruss
    janet

  7. #7
    Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    13
    So, danke erstmal, weis jetz wie ich des mache soll.

    @janet
    Du hast gesagt du hast auch schon H. maculata großgezogen? Ich hab viel gelesen das diese Art in der Terrarienhaltung sich gerne Höhlen gräbt, anstatt in der höhe, wo sie ja eigentlich lebt.
    Ich hab gedacht ich nehm einfach ein sehr Hohes glas, mach es bis zur hälfte mit blumenerde voll, das wenn sie graben will graben kann, und stell ein Ast oder ne schräge Korkrinde rein.

    Kannst du das selbst bestätigen das sie auch gern gräbt oder sich gern am Boden aufhält?

  8. #8
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Hoi!

    Ich würde nicht soviel Erde einbringen, denk mal ein paar cm reichen vollkommen.
    H. maculata ist nicht die einzige Baumspinnenart, die als Spiderling eine bodennahe Lebensweise bevorzugt, konnte das auch schon bei Psalmopoeus, Tapinauchenius und Avicularia beobachten (nicht jeder Spiderling, aber einige). Auch Vertreter der Gattung Poecilotheria siedeln als Jungspinnen sehr gerne erstmal bodennah an.
    Oft werden dann Teile des Bodens (bei mir Moos, Blattschnipsel) ins Gespinst eingearbeitet.

    Meine H. maculatas, die ich seit 1. FH pflege, haben nun ca. 2,5cm KL und halten sich immer noch gerne unten auf

    Hoffe ich konnte etwas helfen und vielleicht hat ja jemand auch Erfahrungen gemacht und mag die posten

    Gruss
    janet

  9. #9
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    358
    Hallo!

    Meine H.maculata hab ich mit <1cm in einer HD mit Erde bekommen. Darin hatte sie sehr viel gewebt, wobei die Erde auch ins Gespinst eingearbeitet war. Mittlerweile misst sie ca. 2,5cm und bewohnt ein 20x20x40 Terra, mit Korkröhre, Rindenstücken und 2 Pflanzen, also recht viele Versteckmöglichkeiten. Die Korkröhre steht ein bisschen schräg und ist daher von unten zugänglich, dort hat sie am Boden ein Gespinst gemacht wo auch wieder Erde und teilweise die Pflanze miteingearbeitet wurde.

    Meine anderen Baumbewohner-Slings halte ich in Teedosen. Die durchlöchere ich vorher mit einem feinen Bohrer, auch am Boden, so entsteht keine Staunässe. Erde ist bei mir höchstens 2cm oder so, das reicht völlig find ich. Eingerichtet werden die mit ein bisschen Rinde, kleinen Ästen, einzelnen Blättern von Kunstpflanzen, trockenem Laub, usw. und als Trinkgefäß nehm ich gern eine Nussschale. Meine Slings trinken aber lieber Tropfen aus dem Gespinst bzw. von der Scheibe. Die Avis sind besonders drollig, das sind kleine Flaschenkinder. Die halten die Spritze mit den "Pfötchen" fest und nuckeln dran!

    Meine Erfahrungen decken sich eigentlich mit denen von Janet, bei mir ist es auch so dass sich die kleinen Baumbewohner eher am Boden aufhalten - Psalmopeus, Tapinauchenius, Poecilotheria, Heteroscodra zB - meine Avis übrigens nicht, die haben alle schon ein ganz normales Gespinst weiter oben.
    Das mit dem graben kann ich nicht bestätigen. Ich denk eher dass das oft nur so ausschaut, weil die gewebten Wohnröhren so nah am Boden sind und eben mit Erde und anderem Kleinzeug blickdicht verkleidet - aber nicht gegraben.

    lg, Eva

Ähnliche Themen

  1. Heimchendose zur Aufzucht
    Von sonja0311 im Forum Zucht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 11:45
  2. Aufzucht-box
    Von MDorchain im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 12:27
  3. Aufzucht P.regalis
    Von Chillath im Forum Poecilotheria
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 18:26
  4. Aufzucht P. Metallica
    Von skaranoid im Forum Haltung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 16:29
  5. Frage zur Aufzucht
    Von fladi im Forum Haltung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 22:25