Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

"häutungsprobleme" erst abdomen gerissen jetzt klebt die exuvie am hintern

Erstellt von Pagan, 10.03.2008, 09:47 Uhr · 20 Antworten · 5.176 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    28

    "häutungsprobleme" erst abdomen gerissen jetzt klebt die exuvie am hintern

    hi!

    im titel steht ja schon alles.. meine B. annitha hat sich letzte woche mittwoch gehäutet. hatte mich schon gefreut, weil ich das endlich mal wieder beobachten konnte - allerdings hab ich dann was gesehn, was ich eigentlich nicht sehen wollte:
    an einer kleinen stelle zwischen einer buchlunge und sternum ist das abdomen etwas aufgerissen (als sie noch in rückenlage war, aber schon fast vollständig gehäutet)! dabei sind drei dicke tropfen hämolymphe ausgetreten. die wunde hat sich dann von selbst verschlossen - ein umstand über den ich heilfroh war/bin, keine ahnung, was ich da hätte tun sollen... hätte ja schlecht können irgendwas auf die unterseite batzen, was dann am ende die spinne vielleicht erstickt hätte..

    das problem ist jetzt dass die tropfen zwischen neue und alte haut gelaufen sind und da verkrusteten. jetzt rennt die spinne mit der exuvie am hintern klebend durchs terra. man merkt, dass es sie stört, aber sie bekommt es nicht ab; lediglich einige beine sind schon abgebrochen.

    ich bin jetzt schwer am überlegen, das teil abzuschneiden. haltet ihr das für sinnvoll? sollte ich noch ein paar tage warten oder ende der woche mal sehn ob sie frisst? hat vielleicht noch wer ne idee, wie ich das am geschicktesten und stressfreisten anstelle?

    danke schonmal an alle, die sich gedanken machen!
    gruß tobi.


  2. #2
    Registriert seit
    28.12.2003
    Beiträge
    1.213
    Hallo Tobi

    wie groß ist die Spinne?
    Haben sich durch das herumrennen beim Trocknen die Beine verformt oder ist sie soweit fit?

    Sollte sie fit sein, ist schonmal ein Stück gewonnen.

    Ob Du die Exhuvie abschneiden solltest kann ich Dir auf die Entfernung nicht raten, ich würde es wahrscheinlich tun.

    Dafür müsste ich aber wissen, ob die Spinne eher aggressiv ist und eine Schere sofort angreifen würde (ist die Spinne größer als ein Spiderling sind die Chelizeren nach so ein paar Tagen noch nicht hart und könnten Schaden nehmen).

    Kannst Du den Spinnengriff?
    Idealerweise fängst Du sie in eine Heimchendose um sie zu fixieren, hältst sie dann und versuchst, die Exhuvie mit einer abgerundeten Schere zu entfernen.

    Traust Du Dich nicht, sie anzufassen, könntest Du sie mit der Heimchendose für kurze Zeit in den Kühlschrank stellen um sie bewegungsärmer zu machen und sie dann befreien. Entscheidest Du Dich für diese Möglichkeit, solltest Du unbedingt weiteren Rat einholen, denn je nach Spinnengröße und Kühlschrankstärke sind unterschiedliche Zeitdauern angesagt.

    Sollten Hautreste kleben bleiben ist das nicht wild, hauptsache das große Gedönse ist ab.


    Grüße

    Karma

  3. #3
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    28
    die spinne ist ca. 5cm körperlänge. also noch nicht adult, aber schon recht groß.

    normalerweise ist sie im ersten moment schon etwas "aggressiv". das heißt wenn man mit der pinzette zu nahe kommt, wird die schon mal gebissen. von daher hast du sicher recht, dass man die ganze aktion im moment nicht überstürzen sollte - tut mir halt so leid...

    an sich gehts ihr jetzt augenscheinlich nicht schlecht. extreme verformungen hat sie auch nicht. aber sie versucht natürlich die ganze zeit das teil runter zu bekommen. könnte mir vorstellen, dass das ja auch stress ist für das tier (also für mich jedenfalls schon).

    spinnengriff hab ich noch nie gemacht, wie er theoretisch funktioniert, weiß ich aber. bisher hab ich sie immer in ne HD geschoben, wenn ich mit der hantieren musste.


    edit: hier mal ein bild. is noch von letzter woche - die exuvie schaut etwas rampunierter aus, aber im großen und ganzen hängt sie noch genau so dran.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    645
    Hi Pagan,

    Du hast eine PM.

    Gruss

    X.

  5. #5
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    28
    ok. ich habe jetzt eine idee wie ich es anstellen kann und ich weiß, dass ich damit auf jeden fall noch etwas warten sollte.

    falls aber trotzdem noch jemand einen tipp oder gedanken hat, bin ich für alles dankbar!

  6. #6
    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    30
    Hallo,
    ich hatte das selbe Problem mal mit einer smithi,
    habe sie einfach 1 tag in eine HD gesetzt mit erhöhter Feuchtigkeit,
    und siehe da , am nächsten Tag war die Haut von ihr weg.

    Kann dir zwar nicht sagen ob es bei Deiner hilft, aber einen Versuch sollte es wert sein.

    gruss

    Andi

  7. #7
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    645
    Hallo,

    der Vorschlag von Andi find ich im Nachhinein in jedem Fall die bessere und einfachere Variante wie mein Vorschlag.

    Gruss

    X.

  8. #8
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    1.066
    Zitat Zitat von Pagan Beitrag anzeigen
    an einer kleinen stelle zwischen einer buchlunge und sternum
    Einfach kurz in ne feuchte HD find ich auch die beste Lösung.
    Im Notfall dann etwas mit der Pinzette nachhelfen wenns doch noch hakt.
    Aber dabei sehr vorsichtig.....!!!!

    Aber mich würde nun doch die kleine Stelle zwischen Buchlunge und Sternum interessieren..... Da is ja mehr als genug Platz dezwischen.
    Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Spinne ventral am Prosoma aufplatzt oder so.
    Wo genau war das denn?

  9. #9
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    28
    ich werde das denke ich versuchen. wenn es nicht funktioniert, kann man immernoch zu plan B übergehen.

    @celtic:
    vorstellen konnte ich mir das auch nicht! aber ich bin direkt daneben gestanden als es passiert ist.

    hab leider keine bilder gemacht, aber ich habs mal auf nem älteren photo markiert, wo die stelle war:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 123.jpg (77,4 KB, 97x aufgerufen)

  10. #10
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    1.066
    Hi,

    du weisst wo das Sternum ist?
    Prosoma ist der Vorderkörper, ventral ist unten...
    Nur als Anregung. *g

    Die von dir markierte Stelle ist ventral am Opisthosoma.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist Blondis "Hintern" komisch verfärbt?
    Von Toarlet im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 08:53
  2. g. rosea "flusen" am abdomen - alte brennhaare?
    Von simivie im Forum Grammostola
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 18:36
  3. Spiderling "frisst" Exuvie?
    Von dreckspatzl im Forum Grammostola
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 10:41
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 14:37
  5. Auch Häutungsprobleme - A. amazonica spec."purple"
    Von bombadil79 im Forum Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 00:23