Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 30

Fotografieren von Vogelspinnen

Erstellt von dexxtro, 05.03.2003, 15:46 Uhr · 29 Antworten · 5.963 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    27.05.2002
    Beiträge
    253
    Um jetzt mal dem Topic hier gerecht zu werden hab ich noch ein
    paar Schnappschüsse gemacht. Aber bitte jetzt nichts mehr vom
    Blitzen sagen !!! :lol:

    Poecilotheria regalis:


    Brachypelma vagans (weiss von wo das Futter kommt):


    hanging around:


  2. #22
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    190
    @sling: Echt super Fotos von deinen kleinen Wußte gar nicht das die Regalis schon so super Farbstruktur aufweist, sieht schön aus!

  3. #23
    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    18
    Na wenn das wirklich von dir ist Daumen hoch !!
    yep, is von mir, danke für die Lorbeeren

    @dexxtro, ja das kleine Kuschelmonster gehört mir auf meiner HP.
    LG, Sabine

  4. #24
    Registriert seit
    13.05.2002
    Beiträge
    286
    [quote="HW"]
    Ich beleuchte meine Spinnen nicht, ich verfüttere (trotz Umweltgifte) Motten die sich in meine Wohnung verirren, ich halte mich nicht an die Klimaangaben in der einschlägigen Literatur, ich wechsle das Wasser nicht jeden Tag, sondern höchstens einmal die Woche, verendete Futtertiere und Häutungsreste bleiben im Terrarium, ich wechsle auch nicht jedes Jahr die Einrichtung und das Substrat des Terrariums und meine Spinnen (auch die Nachzuchten) bekommen alle 2-4 Wochen, adulte Tiere auch mal alle 2 Monate, ihr Futter.
    Dennoch habe ich momentan 11 Kokons liegen. Was mache ich falsch?

    Schönen Gruss

    HW
    Hallo,
    Mal etwas Off-Topic:
    WER wechslet denn tatsächlich täglich das Wasser in den Terris??
    Ich mach das auch nur einmal in der woche es sei denn es ist schmutzig...
    Und WER hat schon Lust jedes Jahr das Substrat auszuwechseln....ist das denn überhaupt jemals nötig????
    Und ich denk,dass Viele schon ihren Spinnen was selbstgefangenes reingeworfen haben....

    Gruß,
    Julian

  5. #25
    HW Gast
    Code:
    WER wechslet denn tatsächlich täglich das Wasser in den Terris?? 
    Ich mach das auch nur einmal in der woche es sei denn es ist schmutzig... 
    Und WER hat schon Lust jedes Jahr das Substrat auszuwechseln....ist das denn überhaupt jemals nötig???? 
    Und ich denk,dass Viele schon ihren Spinnen was selbstgefangenes reingeworfen haben....
    Ich denke so halten alle diejenigen ihre Tiere, die sich explizit an Stadler, Klaas oder Webb halten.

    Wie oft tauchen denn in den Foren Fragen a la "Wie oft Substrat wechseln" auf?" Ich denke recht häufig.
    Auch vor dem Verfüttern von einheimischen Insekten wird wegen der Umweltgifte ständig in diversen Foren gewarnt.
    Bei solchen Themen wirft sich mir immer die Frage auf wer denn die Wohnhöhlen von VS im natürlichen Habitat von Futtertierresten befreit, bzw. wer in Venezuela immer frisches Wasser vor die Höhlen von T. blondi stellt...;-)

    Schönen Gruss

    HW

  6. #26
    Nic
    Registriert seit
    21.07.2002
    Beiträge
    281
    verendete Futtertiere und Häutungsreste bleiben im Terrarium

    Schönen Gruss

    HW


    Wie soll man denn das jetzt verstehen?

    Hast du in deinen Terris dann keinen schimmel? Oder andere Viecher (würmer/Fliegen)?

    Nic

  7. #27
    HW Gast
    Wie soll man denn das jetzt verstehen?

    Hast du in deinen Terris dann keinen schimmel? Oder andere Viecher (würmer/Fliegen)?

    Sicher hab ich Schimmel, und die Fliegen nebst Springschwänze tauchen dann auch auf. Nur Würmer hab ich keine. Allerdings ist es mir lieber wenn sich evtl. Schädlinge an toten Futtertieren vergreifen als an einer Spinne.

    Beispiel:
    Haplopelma lividum:
    Diese Art kann man nur vernünftig pflegen, wenn man ihnen viel Substrat anbietet. Die Art gräbt sich dann auch tiefe Wohnhöhlen. In dieser Wohnhöhle häutet sich sich und frisst. Futtertierreste und Exuvien bleiben in der Höhle.
    Frage: Willst du nach jeder Fütterung das Substrat wechseln, weil sich ja Schimmel bilden könnte?

    Schönen Gruss

    HW

  8. #28
    Nic
    Registriert seit
    21.07.2002
    Beiträge
    281

    Beispiel:
    Haplopelma lividum:
    Diese Art kann man nur vernünftig pflegen, wenn man ihnen viel Substrat anbietet. Die Art gräbt sich dann auch tiefe Wohnhöhlen. In dieser Wohnhöhle häutet sich sich und frisst. Futtertierreste und Exuvien bleiben in der Höhle.
    Frage: Willst du nach jeder Fütterung das Substrat wechseln, weil sich ja Schimmel bilden könnte?

    Schönen Gruss

    HW

    Stimmt, da hast du vollkommen recht! Von dieser Seite habe ich das noch garnicht betrachtet!

    Aber können denn die Springschwänze und der Schimmel nicht auch mal etwas zuviel werden? Oder machen deine Spiders immer wieder mal ihr Terris selber sauber???

    Nic

  9. #29
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    126
    hi,
    also ich wechsele auch nicht jeden Tag das Wasser und bei mir bleiben die Überreste der Heimchen auch im Terrarium,ich hatte auch schon Schimmel in einigen meiner Terrarien und nix ist passiert!
    ich lasse ca jeden 2. - 4. Tag die Wasserschalen überlaufen und reinige die Schalen ca 1 mal im Monat ....meiner Meinung nach reicht das völlig aus. 8O
    Das Substrat wechsele ich auch nicht jedes Jahr sondern eher 1 mal in 2-3 Jahren und meinen Tieren hat es in den 10 Jahren nix ausgemacht und Ausfälle wegen Schimmel o.ä. hatte ich noch NIE!

    in diesem Sinne


    Gruss Alex

  10. #30
    Registriert seit
    13.05.2002
    Beiträge
    286
    [quote="Nic"]
    Stimmt, da hast du vollkommen recht! Von dieser Seite habe ich das noch garnicht betrachtet!

    Aber können denn die Springschwänze und der Schimmel nicht auch mal etwas zuviel werden? Oder machen deine Spiders immer wieder mal ihr Terris selber sauber???

    Nic
    Hallo Nic,
    Also Springschwänze sind ja keine Schädlinge sondern sehr nützlich,da sie Futterreste beseitigen.Also ich hatte auch schon Schimmel in 3 Terrarien aber ich denke nicht,dass dieser die Spinne sehr gefährdet,solange nicht das komplette Terri "Haare" hat.

    Gruß,
    Julian

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Stört die Spinnen das Fotografieren??
    Von Spinnendaddy im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 14:03
  2. Fotografieren von Vogelspinnen
    Von Maculata im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 15:39
  3. Vogelspinnen richtig fotografieren...
    Von ChrysMeth im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 18:20
  4. Spinnen Fotografieren
    Von urs77 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 21:32
  5. Fotografieren von Vogelspinnen
    Von Regalis im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.01.2004, 14:49