Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Mühselige Feuchtigkeitshaltung!

Erstellt von Torben, 08.03.2003, 16:19 Uhr · 12 Antworten · 2.821 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    13.01.2003
    Beiträge
    216
    ich nochmal

    wie man im pysikunterricht gelernt hat, ( 8O damals als das meiste noch aus holz war 8O ) kann warme luf mehr feuchtigkeit aufnehemen als kalte! :idea:

    wenn man jetzt durch das falsch anzeigende Hygrometer die RLF so erhöt das, das hygrometer die luftfeuchte anzeigt die die spinne braucht,
    kann es beim nächtlichen "abkühlen" zu beschlagenen scheiben führen. da die kältere luft die überschüssige Feuchtigkeit wieder abgibt und diese an den kältesten stellen kondensiert.

    nach meinen erfahrungen, die RLF immer kontrolieren wenn das terrarium die nachttemperaturen ( 20-22°) erreicht hat.
    wenn die werte dann stimmen ist alles im grünen breich, egal was tagsüber angezeigt wird!!


  2. #12
    Registriert seit
    08.03.2003
    Beiträge
    21
    Werte stimmen nachts. Beschlagene Scheiben hatte ich noch nie, egal wie viel ich gesprüht habe. Scheint eine gute Belüftung zu haben das Terrarium.

  3. #13
    Registriert seit
    27.02.2003
    Beiträge
    157
    Da Du Kokos-Chips drinne hast die feuchtigkeit sehr gut speichern reicht das völlig aus wenn Du 3x die Woche den Boden besprühst. Nur net überwässern!

    Ich habe bei meiner Avi Moos mit ins Terrarium gemacht das ich feucht halte. Das hilft um die LF so ziehmlich konstant zu halten.

    LG, Spiderling

Seite 2 von 2 ErsteErste 12