Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 38

Welche Spinne benimmt sich am friedlichsten beim Herrchen ;)

Erstellt von AndyErfurt, 26.03.2003, 22:46 Uhr · 37 Antworten · 5.203 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    29.07.2001
    Beiträge
    1.391
    Zitat Zitat von StefanG2
    1. Das Thema wurde bestimmt schon duzende Male durchgekaut.
    DITO. Und deshalb darf man sich auch nicht wundern wenn man eine etwas knappe Antwort bekommt, zumal da es eine Suchfunktion gibt die einem zum Beispiel folgende Beiträge gefunden hätte :

    http://www.arachnophilia.de/forum/viewtopic.php?t=1260
    http://www.arachnophilia.de/forum/viewtopic.php?t=1068

    MfG,
    Sven


  2. #12
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    369

    Re: Welche Spinne benimmt sich am friedlichsten beim Herrche

    Zitat Zitat von AndyErfurt
    Ich würde gern wissen, welche Vogelspinne sich beim Herrchen auf der Hand am ruhigsten verhält?!

    Hab schon oft gehört das die Gramostola (oder so) dafür am besten geeignet sein soll !

    Zur Zeit hab ich ne Smithi, aber die is sehr scheu sobald ich mit der Hand ins Terri lange
    Wie soll man den Beitrag denn verstehen, wenn es ja alle ausser einem falsch verstanden haben?
    Also für mich ist das offensichtlich! Allein der Satz: "sobald ich mit der Hand ins Terri lange" reicht für mich schon!

    Grüße, Lars

  3. #13
    Registriert seit
    30.08.2002
    Beiträge
    1.006
    Zitat Zitat von stoeber.tom
    p.s. leute ihr sollt helfen, nicht gleich los schießen, was macht ihr wenn eure spinnen in der häutung stecken bleiben? sterben lassen? spätestens dann nimmt jeder seine spinne auf die hand!
    VORSICHT ICH SCHIESSE

    Hallo,

    das ist doch lächerlich was du da schreibst! Darum geht es doch garnicht hier in dem Thread.
    Es geht darum seine Spinne aus dem Terrarium zu nehmen um sich oder anderen zu beweisen was man für ein mutiger Kerl ist!
    Natürlich hatte hier jeder schon mal eine seiner Vogelspinnen auf der Hand und das ist sicherlich auch nicht schlimm. Nur dieses ständige rumgeschleppe hasse ich!
    Und wenn man sich schon eine Spinne nach dem Kriterium, wie zahm sie auf der Hand ist, kauft dann versteh ich des nicht ganz!

    grüsse Kris

  4. #14
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    369
    Zitat Zitat von stoeber.tom
    hallo andy!
    hier mußt du dich dran gewöhnen das du gleich angegriffen wirst, als das man dir hilft.
    für solche sachen ist / war das forum gedacht, aber in der letzte zeit hat sich hier einiges geändert und manche leute denken sie sind die schlausten.
    ich habe auch eine rosea (rote variante), aber ich hatte sie bis jetzt noch nicht auf meiner hand. die versi (adultes weib) nehme ich immer raus wenn ich ihr terri sauber mache. obwohl es einige arten gibt, an die ich mich nicht dran drauhe. aber mit der rosea sollte es eigentlich gehen, wenn du es langsamm & mit gedult probierst. meistens gehen sie dann von selber auf deine hand. aber nicht jagen, dann verteidigen sie sich. und wer sagt das andy mit ihr spielen will?
    schau doch mal auf meine homepage, von dort aus schreibst du mir ne mail & ich schreibe dir dann zurück, da wirst du nicht gleich angegriffen, was ja hier einigen viel spaß bereitet.
    schau dann mal auf deine private post.
    bye tom

    p.s. leute ihr sollt helfen, nicht gleich los schießen, was macht ihr wenn eure spinnen in der häutung stecken bleiben? sterben lassen? spätestens dann nimmt jeder seine spinne auf die hand!
    Hallo liebster Tom!

    Also nicht nur, dass der Thread ein Fehltritt war, NEIN, dann musst Du auch noch das dümmste Geschwätz seit langem hinzufügen! Es muss wohl wirklich Einigen (hier bist auch Du gemeint) Spass machen, andere anzugreifen! Oder wie soll ich Deinen Beitrag interpretieren?

    Und der Vergleich mit einer kranken Spinne, die auf die Hand genommen wird ist doch lächerlich und hinkt nicht nur, nein, hat sogar beide Beine gebrochen :wink:

    Und ja, Du hast Recht, bei sowas fühle ich mich ehrlich schlau

    Also vielleicht mal etwas nachdenken :wink:

    Grüße, Lars

    P.s: Musste einfach sein!!!

  5. #15
    Registriert seit
    13.01.2003
    Beiträge
    216
    hi
    also mal "ganz im ernst".
    das thema hat eine erläuternde überschrift und wenn dann jmand meint das hatten wir schon tausend mal dann lässt man das posting links liegen und gut is!
    hier wird doch niemand genötigt etwas zu schreiben!

    so nun zum thema!

    die A. versicolor ist so schnell weg (im gespinnst), da kommt man nicht in die verlegenheit sie auf die hand zu lotsen. die G. rosea will ich ganicht erst auf die hand nehmen :evil: wie oben schon gesagt sehr launisch und du glaubst garnicht wie lange ne rosea in drohstellung bleibt!
    die metallica ´s kann ich noch nicht beurteilen sind noch ein wenig klein und bei dem rest würde ich nicht mal im traum dran denke die auf die hand zu nehmen.

    p.s. aber um ehrlich zu sein, ich hatte noch nie das verlangen eine meiner spinnen so zum zeitvertreib auf die hand zu nehmen!!

  6. #16
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Zitat Zitat von stoeber.tom
    hier mußt du dich dran gewöhnen das du gleich angegriffen wirst, als das man dir hilft.
    das ist doch wohl absoluter Nonsens - gerade in diesem Forum ist der Umgangston äusserst freundlich und es findet sich immer jemand der einem hilft !
    Auseinandersetzungen gibt's nur dann wenn jemand meint solche Pauschalverurteilungen machen zu müssen - also schau' Dich besser mal in anderen Foren um wie's da zugeht bevor Du Dir ein Urteil über dieses Forum hier anmasst ! :roll:

    Zitat Zitat von stoeber.tom
    p.s. leute ihr sollt helfen, nicht gleich los schießen, was macht ihr wenn eure spinnen in der häutung stecken bleiben? sterben lassen? spätestens dann nimmt jeder seine spinne auf die hand!
    wie genau sollte denn Deiner Meinung nach die "Hilfe" ausschauen wenn jemand fragt welche Spinne am besten auf die Hand geht ?!?
    Da geht's doch wohl nicht darum, die Lebensbedingungen einer Spinne durch hilfreiche Massnahmen was die Haltung betrifft zu verbessern sondern nur darum welche Spinnenart man auswählt um sie dem Stress des "aufdieHandnehmens" auszusetzen..... - und da sollte man doch wohl auch die Freiheit besitzen nicht "behilflich" zu sein !

    Ich hatte übrigens noch nie (!) eine meiner Spinnen auf der Hand weil's dafür auch noch nie einen Grund gab - aus Deinem Beitrag lässt sich schliessen, dass Du Deine Spinnen nicht optimal hältst denn ansonsten käme es ja zu keinen Häutungsproblemen..... - zumindest meine Spinnen hatten in den 13 Jahren in welchen ich VS halte nicht ein einziges dahingehendes Problem, also welchen Grund sollte ich dann Deines Erachtes haben die auf die Hand zu nehmen ???

    Bin schon gespannt ob Du mir "helfen" kannst bzw. ob Du überhaupt zu einer kompetenten Antwort fähig bist denn sichtlich sind alle anderen hier eh' nur Typen die anderen auf die Zehen steigen, also bitte - kümmer' Dich doch um die Fragen hier !
    Es ist aber doch wohl klar, dass Deine Aussagen nur unter "dasMaulaufreissenabernixKonstruktivesbeisteuernkö nnen" fällt wenn Dir jetzt zu den zahlreichen Fragen der (vermeintlich unverstandenen) Forenteilnehmer nichts einfällt was den Leuten auch weiterhilft !?!

    LG, Ferdinand

  7. #17
    Registriert seit
    18.12.2002
    Beiträge
    133
    Applaus für Ferdinand !

    Denn dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    "Spinne bei der Häutung steckbleibt" ... mal ohne Lachkrampf jetzt. Im Zuge einer Häutung ist es wohl völlig egal welche Spinne gerade die Probleme hat. Denke mal, dass da sogar ein Blondi mehr als hilflos ist.

    Also der Vergleich ist erste Sahne.
    Wie hilft Du ihr denn dann ???

    Bin mal ganz gespannt 8O

    Stressfreie Zeit

    Stefan

  8. #18
    HW Gast
    Mal ein paar Tipps für "handzahme" Vogelspinnen:

    Iridopelma hirsutum
    Stromatopelma calceatum
    Heteroscodra maculata

    Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Zoohändler oder Arachnologen...


    Schönen Gruss

    HW

    PS: Was macht man wenn man mehr Spinenn als Hände hat?

  9. #19
    Registriert seit
    18.12.2002
    Beiträge
    133
    Mensch HW,

    sei nicht so unflexibel ! Du hast doch noch 2 Füße :P :P :P

  10. #20
    Registriert seit
    07.03.2003
    Beiträge
    563
    @ HW:

    *lol* Gut getroffen! Ich muß ehrlich gestehen ich lass auch ab und zu meine Spinnen auf der Hand laufen, aber wirklich nicht übertrieben oft und schon gar nicht weil ich mir da cool vorkomme. Sowas mache ich meistens wenn ich alleine bin und die Tiere näher betrachten will.

    Schönen Gruß,
    Marcel

    P.S.: @HW Die S. calceata gehören doch hoffentlich bald mir? Dan probiere ich das gleich aus mit der "aufHandnehmendiesesüßekleinezubeißerchen"! :wink:

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Um welche Spinne handelt es sich?
    Von creepy im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 00:05
  2. Um welche Spinne handelt es sich
    Von Knuffi im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 17:05
  3. Um welche afrikanische Spinne handelt es sich?
    Von Fuff im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 14:11
  4. Um welche Spinne handelt es sich?
    Von reiki-energy im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 23:51
  5. P. Murinus benimmt sich komisch
    Von ZeZ im Forum Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 21:57