Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 101

Probleme mit Vermietern? (Sry, lang :/ )

Erstellt von Phantasmagoria, 31.07.2008, 17:16 Uhr · 100 Antworten · 20.850 Aufrufe

  1. #1
    Phantasmagoria Gast

    Probleme mit Vermietern? (Sry, lang :/ )

    Hallo,

    gestern habe ich mir mein Terra gekauft, da in 1, 2 Wochen meine Smithi einziehen soll.
    Ich kam mit dem Terra die Hofeinfahrt rauf und meine Nachbarin (ich wohne in einem drei Parteien Haus) geht total ab und sagt sie ekle sich vor Spinnen und so weiter und so fort. Ich sagte es sei ja meine Wohnung und das ich die Spinne nicht aus dem Terra nehme um sie herumzutragen.. Meine Nachbarin hat mich total heftig angefahren und mir gedrohnt sonstwas zu tun wenn ich mir ne Spinne ins Haus hole.
    Habe dann nur mein Terra reingebracht und meinte dann noch "Wir regeln das schon irgendwie, lass uns die Tage mal quatschen"..
    Ab dann war ich den ganzen Abend unterwegs und bin auch erst nachts nach Hause gekommen.. Ihr Freund (wohnt mit ihr zusammen) hat mir den ganzen Abend SMS geschrieben mit Sätzen wie.. "Da du nicht mal den Anstand besitzt uns vorher Bescheid zu sagen bevor du dir so ein Viech holst musst du dich auch nicht wundern wenn unsere Vermieter vor deiner Tür stehen..." .. Ich habe dann immer sachlich geantwortet, immer wieder versucht zu erklären, dass nix passieren kann usw usw..
    Ich wurde von SMS zu SMS immer mehr angefahren (wurde noch beleidigt und es wurden Sprüche über meinen Exfreund gerissen, die mir sehr weh taten [was auch immer mein Ex mit der Spinne zu tun hat])... bis ich dann schließlich nicht mehr antwortete.

    Heut morgen um kurz nach 8 ruft mich tatsächlich meine Vermieterin an (sie wohnen nicht hier im Haus) und fragt mich ob es stimmen würde, dass ich ir eine Vogelspinne zulegen möchte. Ich meine, ich hätte denen eh noch Bescheid gesagt, aber das meine Nachbarn mir nun zuvor kommen..Nunja.
    Ich habe auch ihr sachlich erklärt, dass die Spinne das Terra nicht verlassen wird und das sie nicht giftig sei... Ich meine, giftig ist sie ja an sich schon, nur ist es ja im großen und ganzen mit nem Bienenstich zu vergleichen..

    Meine Vermieterin verlangt nun, dass ich mir "aus dem Zoohandel oder so" eine schriftliche Bestätigung einhole und ihr schicke, dass von der Spinne keine Gefahr ausgeht.
    Und erst wenn sie die hat dürfte ich die Spinne - wenn überhaupt holen. Sie würde sich aber noch informieren ob ich das rein rechtlich überhaupt halten darf und was weiß ich was sie noch alles sagte...

    Heute morgen musste ich früh los zur Arbeit und kam grade mit meiner Freundin nach Hause und meine Nachbarn sitzen im Garten.. Sie fängt an zu heulen und schreit mich an "Ich appeliere an deinen gesunden Menschenverstand, es leben auch andere Leute in diesem Haus.." Ich meinte nur "Entschuldige, ich habe versucht vernünftig mit euch zu reden, doch ich lasse mich nicht beschimpfen und es ist kindergartenkacke gleich zur Vermieterin zu rennen.." und gehe ins Treppenhaus um hochzugehen.. Da rastet meinen Nachbarin total aus, kreischt und schreit "Ich mach dich kalt, ich mach dich alle.." Ich bin nur schnell hoch in meine Wohnung und hab die Tür zugeschlagen. Meine Nachbarin stand dann noch vor der Tür und hat rumgebrüllt..

    Dann kam grade wieder eine SMS von ihrem Freund die ich aber nicht mehr beantworten werde.. Sinngemäß ca.: "Das ist das allerletzte von dir, warte mit dem scheiß Vieh bis wir ne neue Wohnung haben und übrigens, die Vermieter wissen schon Bescheid".. (Sie wussten anscheinend nicht, dass ich schon mit den Vermietern geredet habe..)

    Jetzt sitz ich hier und bin iwie überfordert.. Erstmal geschockt, weil sie mich fast angegriffen hat und 2. habe ich nun folgende Fragen, ich hoffe mir kann jemand helfen..

    1. Über was kann meine Vermieterin sich nun "rechtlich absichern" .. ? Was und in welchen Fällen ist das nicht erlaubt?
    Darf sie mir das verbieten?

    2. Wo bekomme ich ein Schreiben her, in dem ich meiner Vermieterin bescheinigen kann, dass von der Spinne keine Gefahr ausgeht und wo auch drin steht wie das mit dem Gift ist?
    Hat einer von euch einen "Reptilienversand".. (Ich würd dann auch in wirklich meine Smithi von da holen, weiß ja noch nicht, wo ich sie herbekomme..) und kann sowas aufsetzen?

    Wahh, bin iwie überfordert.. :/

    Lg, Sarah


  2. #2
    Kahless Gast
    Mahlzeit!

    Bei solchen Nachbarn gibts erstmal eine einfache Variante: Umziehen. Mit denen wirst du auch, wenn das mit der Spinne gelöst ist, weiteren Stress haben. Wenn dir per SMS Drohungen geschickt werden, mag sich auch mal eni kurzes Gespräch mit unseren Freunden in grün lohnen...auch wenn kein Straftatbestand vorliegt, ist ein netter Hinweis von unseren Freunden und Helfern oft sehr viel beeindruckender als selbst irgendetwas zu sagen.

    Zur Vermieterin: Such dir aus entsprechenden Büchern Stellen zur wirklichen Gefahr, die von einer smithi ausgeht. Die kannst du dann auch der Nachbarin zeigen. Die meisten Leute halten eben VS für tödlich giftig...und glauben Gedrucktes sowieso.

    Viel Erfolg
    Andreas

  3. #3
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    hi sarah,

    deijne vermieterin kann dir die vogelspinnenhaltung garnicht verbieten da sie idr vor gerichten unter die kleintierhaltung fallen.

    evtl hilft dir ja auchdas hier weiter.

    >>Klick<<

    irgendwo hier im forum gibt es auch ein gerichtsurteil zu lesen.
    musst mal ein bisschen suchen.


    ich würde im übrigen mal der vermieterin stecken daß du von den anderen beleidigt und bedroht wirst.
    kannst ja mal die sms zeigen.

    solch eine krankhafte hysterie wirft nicht grade das beste licht auf einen., vorallem wenn die gegenseite sachlich bleibt.

    ob du nun auf ein rosiges stressfreies zusammenleben aus bist, oder dir die VS die konfrontation wert ist musst du entscheiden.

    gruß karsten

  4. #4
    Kali Gast
    Morgen

    Dein Vermieter kann dir nicht verbieten die eine Spinne anzuschaffen.
    Spinnen und andere Wirbellos, egal ob giftig oder nicht, zählen als Kleintiere und gegen die darf kein Mieter etwas sagen. Auch nicht, wenn deine Nachbarn Sammelklage gegen dich einreichen.

    Allerdings würde bei so einer Furie ausziehen

    Ich wohne in einem 10 Geschosser mit fast 50 Parteien. Fast alle wissen bescheid und niemand hat was gegen unser Hobby/ Beruf.
    Wie unterschiedlich und tollerant die Menschen doch sein können

  5. #5
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    385
    Moin,

    so etwas ähnliches gab es hier schon mal im Forum. Schau mal mittels Suchfunktion. In der besagten Angelegenheit ging das Ganze sogar vors Gericht: ich meine mich erinnern zu können, dass der VS-Halter Recht bekommen hat.


    Besten Gruß

    Lars

  6. #6
    Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    1.753
    hi sarah!

    man, das du damit überfordert bist, glaube ich dir gern.
    deine nachbarin scheint eine extreme spinnenphobie zu haben, oder sie übertreibt maßlos.
    sei es wie es will, du hast da nicht grad ein leichtes problem!

    erstmal würde ich dieses sms-getue nicht mehr länger dulden, denen sagen, sie sollen das lassen, sowas ist nämlich ab einem gewissen grad strafbar,..und wirklich notfalls die cops einschalten.

    und wegen deiner vermieterin..es gibt fälle, die vor gericht gegangen sind, in denen die halter ihre spinnen in den wohnungen behalten durften.
    ebenso habe ich aber auch schon vom gegenteil gehört.

    vielleicht findet sich ja ein erfahrener, möglichst älterer (älter wirkt oft seriöser) spinnenhalter in deiner nähe, der dir dabei unter die arme greifen kann und deine vermieterin aufklärt.

    ansonsten bleibt dir nur der umzug oder der verzicht auf deine spinne.

    wenn du die smithi kaufst, solltest du einen herkunftsnachweis bekommen, ..vielleicht stellt der verkäufer dir auch noch einen schriebs über die ungefährlichkeit der spinne aus, frag mal danach.
    es gibt ne menge hilfsbereiter menschen auf der welt.

    alles gute für dich!
    gib mal bescheid, wie es ausgegangen ist!

    viele grüße, nicole

  7. #7
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.338
    Salle.

    Sieht so aus als ob deine Vermieterin das ganze nicht soooo tragisch sieht. So wie ich das sehe will sie nur das du eben weißt was du da machst.
    Zu deiner nachbarin kann ich nur sagen das sie dir die hölle heiß machen wird ob du eine spinne hast oder nicht. das sind einfach so typische streit sucher. Aber wenn in deiner wohnung generell die erlaubniss besteht haustiere zu halten kann sie dir gar nichts. da kann sie brüllen usw wie sie will. Ich kann dir nur raten stark zu bleiben wenns dir in deiner wohnung gefällt. Wenn sie die spinne nicht erträgt wird sie sich schon irgend wann verziehen.

    Empfiel doch deiner vermieterin mal dieses forum. Dann wird sie wissen das du weißt was du machst ^^.

  8. #8
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    1.147
    Hi Sarah,

    hört sich echt grauselig an.
    Denke das Du da schon länger wohnst und ein gutes Verhältnis zum Vermieter hast (Miete immer pünklich etc...)?
    Sachliche Klärung hilft hier meistens.Scheint ja auch in diesem Falle ganz verträglich zu sein, sonst hätte er ja nicht nach Papieren usw. gefragt. Sollte hier keine Einsicht zu erziehlen sein kann Dein Vermieter auch klagen, meist mit wenig Erfolg aber hohen kosten für ihn. Macht die Sache aber nicht besser, muss dann auch schon eine sehr schöne Wohnung zum guten Kurs sein um hier zu verweilen....
    Deine "Nachbar" scheinen aber dafür richtige Pychopaten zu sein. Das Verhältnis ist wohl auf jeden Fall kaputt (bestimmen die auch wann Du dein Licht ausmachen musst?). Hier auf jeden Fall Beweise sichern (Beleidigung, Drohungen etc). Weisst ja nie für was Du die noch einmal brauchen kannst....

    trotz allen: erst einmal runter kommen, Vermieter auf seine Seite bringen (hier 10 kilo Papier/Infos über Vogelspinnen) & Deinen Nachbar einen schönen Gruß von uns allen: wir kommen gerne zum Vogelspinnenstammtisch zur Dir nach hause...mit Spinnen

    Gruß

  9. #9
    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    159
    Hi Sarah!

    Kauf' deine Spinne auf gar gar gar keinen Fall in den Bielefelder Zoogeschäften, bitte nicht. Wende dich an Armin von www.vogelspinnen-reich.de, der hat Ahnung und verkauft dir - wenn möglich - bestimmte Tiere zu astreinen Preisen. Hab' meine albo und meine Psalmo cambridgei auch von ihm und kann wirklich nur gutes über ihn sagen.

    So viel zu dem Thema...

    Das mit den rechtlichen Geschichten haben meine Vorredner ja schon geklärt.

  10. #10
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    443
    Hallo Sarah,

    mach dir mal keine Sorgen. Ist alles nur halb so schlimm wie es sich immer anhört.

    Klar, erst einmal wird groß rum geschrieen, welches immer auf Unwissenheit zurück zu führen ist.

    Bitte schau mal >>HIER<< , dieses ist ein Gerichtsurteil was besagt, das Vogelspinnen nicht gefährlich sind.
    Am besten mal ausdrucken und deiner Vermieterin zukommen lassen.
    Ein Weiteres Urteil findet sich ja auch schon weiter oben verlinkt.

    Außerdem brauchst du deine Nachbarn usw. nicht um Erlaubnis fragen, denn was du in deiner Wohnung anstellst, geht keinem was an. Du brauchst dich daher also nicht zu rechtfertigen.

    Steht in deinem Mietvertrag drin, das du Kleintiere wie z.B. Hamster, Vögel usw. in den für dem Tier geeigneten Behältnis/Käfig halten darfst, wirst du auch von deiner Vermieterin keine weitere Erlaubnis brauchen. Vogelspinnen zählen dann auch hier zu den Kleintieren und geeignete Behältnisse sind ja in dem Falle das Terrarium. In einem Standard-Mietvertrag (Vordruck) steht sowas nämlich immer drin, außer der Vermieter hat diesen Graphen vor dem Unterschreiben deutlich herausgestrichen.

    Was ich machen würde, weil sich deine Nachbarn so dolle aufregen, mal alle zum Kaffee einladen wenn du deine VS hast. So können sie sich gleich mal deinen neuen "Untermieter" anschauen und du kannst gleich etwas Aufklärungsarbeit leisten.

    Auf gutes gelingen, Kevin

    EDIT:
    Ich würde dir gern einen Vorschlag machen:
    Jetzt am Sonntag ist in Hannover von meinem Verein, dem Vogelspinne e.V., eine Vogelspinnen-Börse. Bielefeld ist ja nicht all zu weit entfernt.
    Hier sind viele Züchter und auch Spinnen... Ich würde mich mit dir mal zusammen setzen, darüber reden. Da ich immer wieder auf solche Situationen stoße und gern vermittle. Gern stellen wir dir auch ein Schreiben aus, das deine Vermieterin beschwichtigen wird, wenn sie immer noch eines haben will.

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lang dauert die Häutung?
    Von HeiLo im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 17:44
  2. Lang erhoffte Häutung ?
    Von Gluecksbaerchi im Forum Brachypelma
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 18:14
  3. Wie lang kann die Häutung bei Chromatopelma c. dauern?
    Von jonathan im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 19:17
  4. Smithi macht sich lang!?
    Von DasNienchen im Forum Haltung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.05.2008, 18:08
  5. Hallöchen! ( Lang, vorsicht! )
    Von J.Romeike im Forum Haltung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 21:41