Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Brauche mal Tipps von Profis

Erstellt von Marc-André, 07.04.2003, 19:47 Uhr · 30 Antworten · 5.041 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    26.01.2003
    Beiträge
    157
    Also ich halte eine B. albopilosum. Benutze eine Mischung aus Terrarienerde und Blumenerde. Habe einen Farn drin und meist ca. 24 Grad.
    Ich gieße hauptsächlich um die Pflanze und sprühe nicht, die LF regelt schon die Pflanze. Und wenn der Boden an einigen Stellen etwas trockner ist, is das auch net das Problem. Hauptsache es gibt ein paar feuchte Stellen. Und der Spinne gehts gut.
    Übrigens Marc-A. wenn es momentan etwas kühler ist im Terrarium is das auch nicht so schlimm. So simulierst du halt momentan "Winter" für die Spinne. Wenn es die Zimmertemp. im Frühjahr und Sommer wieder steigt, passt es dann schon wieder.


  2. #12
    Rat
    Registriert seit
    23.01.2003
    Beiträge
    249
    @Corvus: Was ist das vorne für'ne Pflanze? das mit den kleinen blättern mein ich...

  3. #13
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    @rat

    kann ich dir garnich genau sagen... bin wie jedesmal zum meinem gärtner und habe pflanzen fürs terri geholt... kriterium ist dabei imemr: hält wärme aus, hohe LF, viel und wenig wasser.

    es ist so eine boden"krabbel"pflanze.. welche auf längere sicht einen kleinen oder event. grösserer teppich bildet.

    aber wie gesagt.. diese grosse grüne ist meiner meinung nach perfekt für terrarien. sie wachsen scher schnel sind etwas robuster in der "bauart", heisst es kann sich aucvh ne spinne draufstellen (kommt nat. auf die grösse an) und dazu noch wunderbar anzusehen...

    gruss
    :corvus:

  4. #14
    Registriert seit
    29.03.2003
    Beiträge
    23
    Hallo Jungs,

    bei der Pflanze handelt es sich um eine sogenannte Efeutute oder auch Baumfreund genannt.Bin Floristin und kann diese Pflanze nur empfehlen fürs Terrie!Hab sie selber in meinen Terries und bin voll zufrieden.
    Die Pflanze gibt es in verschiedenen Farbspielen ,von ganz grün über gelb-grün bis hin zu faßt ganz weiß.Letztere würde ich aber nicht unbedingt verwenden,da sie etwas pflegebedürftiger ist.
    Die Pflanze kriegst du auf jedem Baumarkt zu günstigen Preisen.

    Eine Pflanze gehört auf jeden Fall in jedes Terrie!Es sieht nicht nur toll aus,sondern hilft wie schon gesagt wurde sehr bei der Haltung der LF!


    Viele Grüße
    Liane

  5. #15
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Zitat Zitat von parahybana
    Eine Pflanze gehört auf jeden Fall in jedes Terrie!Es sieht nicht nur toll aus,sondern hilft wie schon gesagt wurde sehr bei der Haltung der LF!
    so isses ! - ausserdem vermeidet man Schimmel wenn man die Pflanzen direkt in Terrarium setzt (also ohne Topf) denn die Wurzeln sorgen für eine gute Durchlüftung des Substrates und so kann Schimmel erst garnicht bzw. nur im kleinen Rahmen entstehen !

    LG, Ferdinand

  6. #16
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    @para.

    was heisst denn pflegebedürftiger ?

    habe eine hellere variante in meinem skorpionterri:


    brauchen sie denn mehr licht ? oder mehr wasser ? wärme ?
    würde mich da jetzt schon interessieren.. wir männer sind
    da ja im normfall nicht so die "cracks" für pflanzen ;;)

    gruss
    :corvus:

  7. #17
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    89
    Hi!

    Zitat Zitat von parahybana
    bei der Pflanze handelt es sich um eine sogenannte Efeutute oder auch Baumfreund genannt
    Tschuldigung Frau Floristin, aber wird nicht Philodendron spp. "Baumfreund" genannt? Die Efeutute, um die es sich bei Corvus´ Pflanze handelt, wird, soweit ich weiß, als Epipremnum (früher Scindapsus) sp. bezeichnet.
    Die Zuchtformen mit den fast weißen ("panaschierten") Blättern sind meines Wissens deshalb anspruchsvoller, weil in den Blättern das Chlorophyll zu einem großen Teil fehlt (d.h. brauchen mehr Licht als die "Wildform", aber keine volle Sonneneinstrahlung; bei zu dunklem Standort kann aber u. U. wieder Chlorophyll eingelagert werden und die Blätter werden grüner). Und, wie so oft, ziehen solche weggezüchteten Sachen noch mehr Auswirkungen nach sich. Aber solange das im Terrarium gut wächst, seh´ ich da kein Problem ;-).

    Übrigens, wenn mich nicht alles täuscht, bei dieser "kleinen, 'krabbligen' Pflanze da vorne" dürfte es sich um das sog. "Bubiköpfchen" (Soleirolia soleirolii) handeln, findet man auch überall zu kaufen.

    Gruß, Tobi

  8. #18
    Rat
    Registriert seit
    23.01.2003
    Beiträge
    249
    moin zusammen *gähn*
    Die Efeutute hab ich erkannt. die hab ich ja selber im Versi Terri.
    Ich meinte die kleine im pflanze im vordergrund... naja, mal sehen was ich im Baumarkt so finde. ich such nämlich was kleines, was nicht ganz so dolle wächst.

    oh, ah - da war ja noch ne seite... *augenreib*
    Bubikopf - hat ich auch schon im kopf, war mir aber nicht sicher ...
    hm, bei genauerer betrachtung sieht das auf dem letzten Foto aus wie Petersilie

  9. #19
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    das auf dem letzten bild ist keine petersilie, sondern ein farn ;;)

  10. #20
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    @Tobi
    Die Pflanze auf corvus' erstem Bild schaut mir auch stark nach einem "Bubiköpfchen" aus, die Pflanze im Hintergrund links auf dem zweiten Bild von corvus ist definitiv eine Farnart !
    Weiss jetzt zwar auch nicht genau wie diese Farnart heisst aber hatte die auch schon mal als ich noch P. imparator hatte - leider ist mir die immer eingegangen weil's die doch relativ kühl brauchen.....

    @GNC.....
    das von Dir angesprochene Buch ist zwar ein wirklich gutes Buch wenn's um allgemeine Tips zur Terrarienhaltung generell geht (hab's mir selbst erst unlängst auf einer Börse gekauft) aber die Werte stimmen nur teilweise bzw. sind da zum Teil auch definitiv falsche Angaben drin.
    Eben z.B. 35° für eine smithi sind ganz sicher viel zu hoch, Werte zw. 25 und 30° sind da sicher die bessere Wahl.
    Ausserdem muss man ja beachten dass die Temperaturwerte die in der div. Literatur und auch in Erfahrungsberichten angegeben werden reine Mittelwerte sind - d.h. wenn die Temperaturen während der kühleren Jahreszeit unter diesen Werten liegen ist das nicht nur ganz normal sondern auch zu begrüssen denn im natürlichen Habitat gibt's jahreszeitlich bedingt auch ziemliche Schwankungen !
    Auf der anderen Seite ist natürlich auch klar, dass die Temperaturen teilweise auch deutlich höher liegen was auch verständlich ist wenn man bedenkt dass im Sommer die Raumtemperatur doch um einige Grade raufgeht !
    Ich z.B. habe auch teilweise im Sommer, wenn's im Zimmer 26-28° hat, in den Terrarien 30° und mehr - deshalb würde ich aber nie empfehlen z.B. eine geniculata bei 30° zu halten..... - ich denke es ist klar was ich meine !?!

    LG, Ferdinand

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. von Aufzuchtdose ins Terrarium - brauche Tipps
    Von BloodRayne im Forum Terrarium
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 14:00
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 09:52
  3. Brauche Infos/Tipps zur Haltung
    Von Satyr im Forum Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 16:38
  4. brauche tipps(sorgenkind albo 2)
    Von mista im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2003, 15:48
  5. Brauche ein paar Tipps 2
    Von Sigurd84 im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2002, 17:38