Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

A. versicolor - Luftfeuchtigkeit

Erstellt von Bassi, 27.04.2003, 14:59 Uhr · 15 Antworten · 3.460 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    182

    A. versicolor - Luftfeuchtigkeit

    Hallo,

    ich habe vor, mir in nächster Zeit Spiderlinge von Avicularia versicolor zu kaufen. Jedoch habe ich trotz intensiven Studiums mehrerer Bücher und diverser Internetseiten noch Fragen bezüglich der Haltung:
    Bei welcher Luftfeuchtigkeit soll A. versicolor gehalten werden? KLAAS gibt an, sie bei 70-80% LF zu halten, was jedoch mit einer Verkleinerung der Lüftungsflächen einhergehen soll. Dies wiederum machte mich etwas misstrauisch, da ich im Internet bereits gelesen hatte, dass eine schlechte Belüftung, einhergehend mit hoher Luftfeuchtigkeit, leicht zur Verpilzung des Tieres kommen kann, was nicht immer äußerlich erkennbar ist (Quelle: www.avicularia.com).
    VON WIRTH gibt eine etwas ungenaue Beschreibung an:
    „... Terrarium vollständig und gut befeuchtet ...“
    „ ... Luftfeuchtigkeit zwischen 70 und 100% ..“ (wobei diese Aussage sich allgemein auf Vogelspinnen bezieht, was der Lösung des Problemes wenig dienlich ist)
    [Volker von Wirth: Vogelspinnen]
    TINTER empfiehlt ebenfalls „den Boden feucht zu halten“ [Andreas Tinter: Vogelspinnen; Gifte, Lebenesweise, Verhalten]
    Das Buch „Vogelspinnen und Skorpione im Terrarium“ genießt in keiner Weise mein Vertrauen, sodass ich die dort sowieso mehr als vagen Informationen nicht mit einbeziehe.

    Jetzt stehe ich vor dem Problem, dass ich nicht weiß, nach welchen Richtlinien ich die Tiere halten soll. Einerseits leuchtet ein, dass Baumvogelspinnen „stehende“ feuchte Luft auf Dauer schaden kann, andererseits verwirrt mich die in der Literatur regelmäßig angegebenen Luftfeuchtigkeitswerte.

    Ich hoffe, dass mir geholfen werden kann :)

    Viele Grüße, Bassi


  2. #2
    Registriert seit
    25.06.2002
    Beiträge
    488
    hallo bassi, die von dir genannten daten sind ja auch lediglich von allen erfahrungswerte...oder manchmal auch nicht (manche bücher)
    ich würde die versis nicht zu feucht halten und, aber das ist nur mein tip, mich an die hinweise auf avicularia.com halten, weil micha sehr viel und über einen langen zeitraum erfahrungen gerade auch mit versis hat...mit dem, was auf der seite steht, kannst du eigentlich nichts falsch machen...

    soweit erstmal,
    gruß
    marc

  3. #3
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    2.590
    hey!!

    hab zwar nur einen spiderling dieser art aber ich wurd mir da auch ned zu viele sorgn wegn LF machn und so!! ich denke ein trinkbecher immer schön angefüllt mit wasser ,ein-zweimal pro woche das substrat besprühn (aber nicht überschwemmen)und ne echte pflanze das sollte locker reichn! 8) www.avicularia.com is ganz gut aber wenn dich das verwirrt was dort steht dann versuchs mal so wie obn geschreibn oda warte auf weitere antworten !!!! :wink:

    lass mich gern verbessern

    grüsssssssseeeeee
    jürgen

  4. #4
    HW Gast
    Am besten hältst du Avicularia spp. auf leicht feuchtem Bodengrund. Das Problem ist nicht die hohe Luftfeuchte, sondern evtl. ständige Staunässe aufgrund mangelnder Belüftung.
    Wenn du zusätzlich zu dem feuchten Substrat 2mal die Woche den Bodengrund mit heissem Wasser begiesst (natürlich nicht die Spinne selbst), dann sollte die Haltung keine Probleme bereiten.

    Schönen Gruss

    HW

  5. #5
    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    182
    Hallo,


    bis hierhin ersteinmal vielen dank an alle. Worin würdet ihr die Kleinen denn großziehen? Ich hatte mir überlegt kleine Styroporterrarien zu bauen, da Heimchendosen aufgrund der geringen Höhe und der miesen Belüftung wohl nicht geeignet sind. Wie groß würdet ihr bei einem 10x10x20 Aufzucht-Terrarium die Lüftungsfläche wählen?

    Eine Frage die mich außerdem interessieren würde (die zwar nicht besonders viel mit dem Titel des Postings zu tun hat ...) ist, wie hoch in etwa die durchschnittliche Ausfallsrate bei A. versicolor ist. Sprich: Wieviele Spiderlinge sollte ich mir kaufen, um sichergehen zu können, dass einige es bis ins mittlere Alter schaffen?

    Viele Grüße, Bassi

  6. #6
    HW Gast
    Mit Verlusten muss man immer rechnen, aber i.d.R. solltest du mit 5 Spiderlingen auch bei evtl. Haltungsfehlern gut hinkommen.

    Heimchendosen kannst du auch verwenden, wenn du anstelle des Plastikdeckels ein Stück einer Damenstrumpfhose verwendest (mit Gummi auf der Dose fixieren).

    Schönen Gruss

    HW


  7. #7
    Registriert seit
    25.06.2002
    Beiträge
    488
    wenn du nicht so viele hast, kannst du dir auch sehr schöne für baumbewohner kaufen, so wie die große auf dem bild hier

    von http://www.ms-reptilien.de/, sind halt ein wenig teurer...
    gruß
    marc

  8. #8
    Registriert seit
    02.03.2003
    Beiträge
    1.249
    Hallo,

    auf den Bau eines Styroporterrariums würde ich auch aus dem Grunde verzichten, da sich Grillen seeehr schnell durch eine Styroporplatte fressen können und das auch gerne mal machen. Scheint den Viechern jedenfalls gut zu schmecken :wink:

  9. #9
    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    182
    Hallo,

    Die Glasbehälter sind tatsächlich schön! Ich schau morgen auch einmal bei einem Laden für Chemiebedarf. Vielleicht haben die so etwas in einer Preisklasse niedriger, obwohl die Dinger ja eigentlich bezahlbar sind.

    Um nocheinmal auf das Styropor zurückzukommen:
    Was wäre, wenn ich das Styropor mit Fliesenkleber bestreichen würde (davon habe ich nämlcih noch massenaft da)?
    Ein ziemliches Problem ist natürlich, die Terrarien zu beheizen, ohne dass das Styropor schmilzt. Eine 15-Watt-Birne müsste dann ja schon in einem ziemlichen Abstand angebracht werden.

    Allerdings schleierhaft ist mir, wie man am kleine Glasgefäße (wie von MS-Reptilien) auf die richtige Temperatur bringt, ohne einzelne Gläser zu überhitzen. Muss man die dann alle zusammen in ein geschlossenes System stellen und dieses dann beheizen?

    Viele Grüße, Bassi

  10. #10
    Registriert seit
    02.03.2003
    Beiträge
    1.249
    A.versicolor kommt auch bei Zimemrtemperatur (gut 20°C) gut klar, ohne zusätzliche Beheizung.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 15:11
  2. Avicularia versicolor Luftfeuchtigkeit erhöhen
    Von Chris87 im Forum Avicularia
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 21:44
  3. Luftfeuchtigkeit
    Von *Pandora* im Forum Terrarium
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 09:38
  4. Luftfeuchtigkeit
    Von barry99 im Forum Terrarium
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.03.2005, 22:48
  5. Avicularia Versicolor und die gute alte Luftfeuchtigkeit
    Von Michael1976 im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.07.2002, 20:36