Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

leblondi

Erstellt von baendax, 28.04.2003, 19:57 Uhr · 20 Antworten · 3.906 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    34

    leblondi

    hallo leute!
    ich hab da mal so ne frage!
    kann ich einer blondi die eine körperlänge vo 7cm hat eine
    ausgewachsene maus anbieten?

    mfg thomas


  2. #2
    HW Gast
    kann ich einer blondi die eine körperlänge vo 7cm hat eine
    ausgewachsene maus anbieten?
    Wozu?

    Schönen Gruss

    HW

  3. #3
    Registriert seit
    30.08.2002
    Beiträge
    1.006
    Hi

    die Spinne heisst Theraphosa blondi!

    Schau mal hier rein, den Thread hättest du auch selber finden können! :wink:

    grüsse Kris

  4. #4
    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    34

    leblondi

    weil ich derzeit nur schlangen habe und
    und mir dann keine heimchen zu holen!
    was denkst du denn jetzt darüber?

  5. #5
    HW Gast
    was denkst du denn jetzt darüber?
    Wenig.
    Wenn es sich um ausgewachsene Mäuse handelt, dürfte es Probleme geben.
    Das Geld für ein paar Heuschrecken oder Schaben sollte doch drin sein, oder?

    Schönen Gruss

    HW

  6. #6
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    2.590
    hey!

    jo ich teile die meinung mit HW da eine dose mit heimchen etc. wohl wirklich nicht ins gewicht falln dürfn!!!kosten eh fast gar nix und du bekommst so viele auf einmal!! 8)

    und das mit den mäusen...da du schlangen hast fütterst du auch mäuse (leuchtet ein) aber warum auch grad bei ner spinne ich denk du willst nur sehn wies ausschaut wenn eine blondi o.ä. eine maus tötet!!!
    und das is wie ich meine nicht der sinn und zweck. :evil:

    grüsssssseeeee
    jürgen

  7. #7
    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    3.098
    hallo thomas,

    bei einer theraphosa blondi in der grösse kannst du heimchen als futtertiere lieber vergessen. die sind viel zu klein. ich rate dir zu gryllus bimaculatus, auch bekannt aus zweifleckgrillen. man erkennt sie daran dass sie schwarz sind, glänzen und am flügelansatz zwei gelbliche flecken haben und eklig stinken. letzteres ist fast das hauptmerkmal

    die tiere eignen sich als billigstes hauptnahrungsmittel für mittlere und grosse vogelspinnen die nicht wählerisch sind. ich empfehle gerade diese, weil die weibchen bis zu 35mm lang und 10mm im duchmesser werden. wenn deine blondi davon drei drin hat, ist sie erst mal satt. eine dose voll kostet 1,60 teuro im zoohandel.

    viele grüsse,

    claudia

  8. #8
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    536
    Wenn du unbedingt Mäuse verfüttern willst (Ich persönlich würde dir auch zu den Zweifleckgrillen raten, aber das nur am Rande) dann solltest du keine ausgewachsenen Mäuse verfüttern. Diese können deine Spinne gefährlich verletzen. Nimm Babymäuse wenn es denn sein muss.

  9. #9
    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    3.098
    hi nochmal,

    ... hatte was vergessen: eine erwachsene maus kann sich durchaus zur wehr setzen. das gift der spinne wirkt nämlich nicht so schnell bei warmblütern und es iat nicht gesagt, dass die blondi ein solches tier auf anhieb richtig zu nehmen weiss...

    ich erinnere mich nur an den anblick, als unsere grosse g. pulchra zum ersten mal mit einer adulten wanderheuschrecke konfrontiert wurde. sie hatte sich bis dahin von kompakt gebauten grillen ernährt und war bei der begegnung mit der heuschrecke zunächst verdattert, vermutlich wegen dem unhandlichen, sperrigen format... sie hat die beute also erst betastet und dann erlegt. es gab aber einen kampf.

    ... nun stell dir vor was passiert, wenn die maus betastet wird, beisst und die spinne ernstlich verletzt. es könnte zwei opfer geben.

    viele grüsse,

    claudia

  10. #10
    Registriert seit
    30.08.2002
    Beiträge
    43
    Hallo erstmal,

    ich würde die blondi mit ausgewachsenen argentinischen Waldschaben oder mit Wanderheuschrecken füttern.
    Unsere kleinen blondis (KL ca2-3cm) bekommen Babyschaben, die sie gierig annehmen.

    Gruß

    Jens

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lebend Futter für LeBlondi ?!
    Von brainstrike im Forum Haltung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.08.2008, 17:08
  2. Theraposa Leblondi Haarausfall?
    Von DerKaiser im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 00:14
  3. Leblondi ohne Chelizeren
    Von Galnmorangie im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.05.2004, 13:49
  4. Blondi oder Leblondi ?
    Von BlaueBirma im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.01.2004, 20:15
  5. Ist meine Leblondi krank?
    Von Bochum1848 im Forum Haltung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.10.2003, 22:51