Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 93

Hybride?!

Erstellt von LittleBlueSpiderling, 06.05.2003, 10:42 Uhr · 92 Antworten · 11.622 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    07.03.2003
    Beiträge
    563
    Hallo,

    also ich würde mal meine Meinung sagen, wenn ich das darf!

    Rezsö Lissek, ein Vogelspinnenhalter aus Ungarn(hat auch ein Buch geschrieben, das einzige in ungarsich!) hat ein B. smithi mit einer B. boehmei gekreuzt(künstliche Befruchtung). Das Ergebnis war einer -laut deutschen aranaologen- in 1993 entdeckte B. baumgarteni vollkommend übereinstimmend und weiter züchtbar.

    Ich allerdings bin der Meinung das solche Kreuzungen eher vermieden werden sollten und eher den gefährdeten Bestand(Gerade von Brachypelma Arten) wiederherstellen als unsere Aufgabe sehen sollten!

    MfG,
    Marcel


  2. #12
    HW Gast
    naja, da hilft nur aufklärung... aber das thema interessiert ja sicherlich nicht nur leute vom stammtisch hannover...wie auch immer, wer davon ahnung hat und keine verbreitung von infos wünscht, braucht ja nicht zu posten...
    ...und wer davon keine Ahnung hat und wild über mögliche Kreuzungen spekuliert, wird irgendwann mal einen Treffer landen. Auch ein blindes Hun findet mal ein Korn.

    Aufklärung ist ein Todschlagargument, genauso wie die Empfehlung dass derjenige der keine Verbreitung von Infos wünscht eben nicht posten soll. Andersrum wird ein Schuh daraus. Wer keine Ahnung hat soll wild spekulieren.
    Im Sinne von "probiers mal mit Psalmopoeus pulcher x Avicularia versicolor". Wahnsinn diese schöpferischen Möglichkeiten die man ausloten kann, wie?
    Mit Aufklärung wird man nur einen Teil erreichen. Und wer unbedingt eine "neue Art" schaffen möchte, lässt sich auch nicht von irgendeinem Forum davon abbringen; im Gegenteil, er bekommt ausreichend Anreize wenn erstmal die theoretischen Möglichkeiten gepostet werden.



    egal wer solche hybride dann massenhaft auf den markt schmeißt, ist doch dann aber auch schnell als der "verbrecher" geoutet...
    es handelt sich hier ja nicht um millionen von vs-züchtern in deutschland, das ist ja noch einigermaßen übersichtlich

    ...das sehe ich etwas anders. Es dürfte kein Problem sein einen Hybriden als "neue" Art anzubieten (siehe die Gerüchte um Brachypelma baumgarteni und B. annitha).
    Andersherum kann man die vermeintlichen Hybriden auch als "reine" Art auf den Markt bringen (welche B. albopilosum hat noch reine Gene?).
    Gerade die albopilosum x vagans Problematik ist ein Thema für sich. Auch da lässt sich der erste "Übeltäter" schlecht herausfinden, obwohl die "Szene" zu der Zeit noch recht übersichtlich war.

    Wie auch immer, ich wünsche euch viel Spass beim Ausloten der Möglichkeiten.

    Angewiderte Grüsse

    HW

  3. #13
    Registriert seit
    25.06.2002
    Beiträge
    488
    ich bin ja gar nicht ganz unterschiedlicher meinung mit dir, aber dann lieber ganz den mund halten und über das thema gar nicht zu reden, kein darlegen und diskutieren von pro/contra, kann meiner meinung nach nicht der richtige weg sein...
    außerdem ja, dominik könnte z.B. micha direkt ansprechen, aber es gibt sicherlich viele, die in entlegenen teilen deutschlands wohnen und keine großartigen kontakte besitzen...keinen stammtisch o.ä., und diese ggfs. sogar interessierten spinnenfans sollen ja auch nicht deswegen dumm bleiben bzw. immer ihre erfahrungen selbst machen müssen, gerade 2. wolltest du ja eigentlich auch gerade verhindern... :wink:

    mein gruß bleibt nicht-angewidert...,
    marc

  4. #14
    HW Gast
    ...sogar interessierten spinnenfans sollen ja auch nicht deswegen dumm bleiben bzw. immer ihre erfahrungen selbst machen müssen...

    Ich hoffe du siehst selbst was du da geschrieben hast.

    Was bliebe wäre sich die zukünftigen Spinnenkäufe vorher genau anzusehen, bzw. besser ganz darauf zu verzichten.

    Schönen Gruss

    HW

  5. #15
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    536
    Es ist möglich Hybriden zu kreuzen. Bei Brachypelmen scheint das so beliebt zu sein das einige Leute der Meinung sind das in deutschenTerrarien gar keine "reinrassigen" Brachypelma vagans mehr zu finden sind, außer Wildfänge natürlich. Diese sind bei Brachypelmen aber komplett verboten.

    Da sich solche Hybriden nicht mehr zurückkreuzen lassen, die Nachkommen dieser Hybride also IMMER, auch in der 1000. Generation, noch Hybride sind, sind diese bei den Züchtern, Sammlern und Verhaltensforscher sehr unbeliebt.
    Wenn ich eine Spinne bestimmen will und charakteristische Merkmale suche die durch irgendwelche Fremdkreuzungen verschwunden sind, ist das recht ärgerlich.

    Wenn man also irgendwelche Hybriden produziert oder besitzt, sollte man schon so fair sein und dies dranschreiben, sofern man es überhaupt weiß und nicht schon vom Vorbesitzer falsch informiert wurde.

  6. #16
    Registriert seit
    20.02.2003
    Beiträge
    358
    @HW

    Wirst ja richtig erzürnt....oh Gerechter

    so schlimm ist die Erschaffung von "Mischlingen" in meinen Augen nicht, VORAUSGESETZT, es geschieht nur im privaten Rahmen - nicht zum Handel oder Tausch.
    Ob man es aus Neugierde tun sollte, ist eine heikle Frage, aber es spricht nichts dagegen, wenn es denn bei der Einzelkreatur bleibt und diese nicht weiter Verkauft oder - schlimmer - weiter verpaart wird (muss ja wohl nicht sagen, dass man mit B.albopilosum schon so einigen Unfug getrieben hat)

    Hybriden züchten ist ein interessantes Experiment, wenn es sich nicht in den bestehenden Genpool (ach du meine Güte) einmischt und die Hybriden "verschlossen" bleiben. Immerhin gibt es auch Leute, die mit Gemeinschaftshaltung herumexperimentieren und bei einem Scheitern des Experiments, regelmässig Tiere über den Jordan schicken, was auch nicht so schön ist.

    In meinen Augen hat die Zucht von Hybriden weniger mit "Gott spielen" zu tun, als mit wissenschaftlicher Neugierde (eben solange es sich in diesen Grenzen aufhält).


    @LittleblueSpiderling

    P.ornata mit P.fasciata ist die einzige Hybride, die ich je zu Gesicht bekommen habe und schaut ganz ordentlich aus - wie alle Poecilotheria Arten auch. Ist aber meiner Meinung nach nicht nötig gewesen, so ein Etwas zu schaffen. Vagans und Albopilosum Hybriden gibt es ja auch und ich schätze mal, dass selbst ich so ein Etwas bei mir zu Hause hocken habe.


    Ich persönlich würd nie eine Kreuzung machen, da ich das der natürlichen Auslese gegenüber nicht rechtfertigen könnte.

  7. #17
    Registriert seit
    25.06.2002
    Beiträge
    488
    Verfasst am: 06.05.2003 12:10 Titel:

    --------------------------------------------------------------------------------

    Zitat:
    ...sogar interessierten spinnenfans sollen ja auch nicht deswegen dumm bleiben bzw. immer ihre erfahrungen selbst machen müssen...



    Ich hoffe du siehst selbst was du da geschrieben hast.

    Was bliebe wäre sich die zukünftigen Spinnenkäufe vorher genau anzusehen, bzw. besser ganz darauf zu verzichten.

    Schönen Gruss

    HW
    wie jetzt? ja und?
    drücke ich mich schon wieder so mißverständlich aus?
    wunder mich über die reaktion...
    ich meine damit, daß wenn man gar nichts darüber erfährt, viele sich da bestimmt auch ans selber probieren machen, anstatt vorher die konsequenzen zu lesen, hören, oder wie auch immer...

    gruß
    marc

  8. #18
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Zitat Zitat von Garagatt
    sofern man es überhaupt weiß und nicht schon vom Vorbesitzer falsch informiert wurde.
    das ist ja gerade das "gefährliche" an Hybriden - es gibt leider immer noch Är.... die verkaufen einem bewusst (!) einen Hybriden entweder als komplett neue Art oder im schlechteren Fall als eine bekannte Art die halt nur eine andere "Farbvariante" ist....

    Das einzige was dabei rauskommen kann ist eben (wie HW richtig erwähnt hat) dass sich kein Mensch mehr ein Tier kauft wenn er sich nicht 100 %ig sicher ist dass es auch die Art ist die man haben möchte oder eben "reine" Arten garnicht mehr erhältlich sind.

    Darum denke ich auch, dass solche Vorhaben schon in Keim erstickt werden sollten und event. Hybriden die's nun schon mal gibt auch nicht mehr verkauft werden bzw. nur an gewissenhafte Halter abgegeben werden die solche Tiere auch "unter Verschluss" halten !
    Ich kann mir beim besten Willen auch nicht vorstellen was an z.B. einer "Therapelma smithulata" schön sein soll und bei über 800 Arten sollte sich doch für jeden Geschmack die "passende" Spinne finden lassen ?!?

    Wohin es führen kann wenn wir meinen "Gott spielen" zu müssen sieht man doch bei den Hunden wo die Tiere z.T. wirklich leiden müssen nur weil irgendwer irgendwann mal ein Schönheitsideal für diese und jene "Rasse" festgelegt hat.... :roll:

    In diesem Sinn lasst es besser und bemüht euch lieber die bestehenden Arten weiterzuzüchten denn damit ist der jeweiligen Art weit mehr geholfen !

    LG, Ferdinand

  9. #19
    Registriert seit
    25.06.2002
    Beiträge
    488
    hi ferdinand,
    hat ja aber auch keiner behauptet, jemand wolle damit anfangen, aber interesse an dem thema finde ich ganz normal...
    gruß
    marc

  10. #20
    Registriert seit
    04.04.2003
    Beiträge
    376
    Oh sch....,

    ich hätt ja nicht gedacht, was man für ne Lawine lostreten kann, wenn man sich für ne Sache intensiv interessiert und alles darüber lernen bzw wissen möchte.

    HW

    Entschuldige bitte, dass ich neugierig bin und es gewagt habe, eine Frage zu stellen. Das sollte per Gesetz verboten werden.

    MfG und trotzdem danke für jede Info

    Dominik

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. regalis Hybride ???
    Von Tobi0410 im Forum Poecilotheria
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 01:16
  2. hybride als neue art ???
    Von Metatarsus im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 22:01
  3. Züchtung von B. albopilosum (Hybride?)
    Von schmidt0508 im Forum Zucht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.12.2003, 20:48
  4. Anhang zu Hybride?!
    Von LittleBlueSpiderling im Forum Haltung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.05.2003, 19:23