Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

2 Fragen zu A.Geniculata und C.Cyaneopubescens

Erstellt von Cheruban, 09.05.2003, 22:06 Uhr · 8 Antworten · 2.313 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    09.05.2003
    Beiträge
    3

    2 Fragen zu A.Geniculata und C.Cyaneopubescens

    Hallo zusammen,

    poste zum ersten mal hier, beim durchstöbern viel mir auf, das hier wohl doch 'ne Menge Leute sind, die viel Ahnung haben von Spinnen. Daher hätte ich ein paar spezifische Fragen, auf die ich irgendwie keine Antwort finde (Suchfunktion/Archiv). Vielleicht kann mir hier jemand helfen

    Werde bald 2 und 3 der im Topic genannten Spinnen von einem Züchter bekommen. Sie haben eine KL von ~1 cm(A.C.) und ~1.5 cm, ausserdem sind es Geschwister. Nun überlege ich, ob ich die Tiere nicht jeweils nach der Art zusammensetze, in umgebauten aquarien mit relativ viel platz (2 x 80-40-40). Oder ist das, besonders bei den Genis(!), unmöglich, ohne das die aufeinander losgehen? :x

    Eigentlich nur eine Frage.
    Danke schonmal! :wink:

    Grüsse,
    John


  2. #2
    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    3.098
    hallo john,

    trenn sie lieber. den tieren fehlt nichts, wenn sie allein leben. ich habe noch nirgendwo gehört oder gelesen, dass die arten bzw. sogar die gattungen einander in gemeinschaft lange tolerieren. kannibalismus wäre die unvermeidliche folge.

    viele grüsse,

    claudia

    ps: ich selbst habe keine solchen tiere, lese jedooch schon etwa seit 9 monaten alles, was mir über vogelspinnen in die hände oder unter die tastatur kommt. es war nix in der richtung dabei, eher im gegenteil

  3. #3
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    536
    Hallo,

    bei einigen Arten ist Gemeinschaftshaltung möglich, A. geniculata und C. cyanopubescens gehören meines Wissens nach NICHT dazu. Trotzdem viel Spaß mit deinen Tieren.

    Garagatt

  4. #4
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    also mir wäre es ebenfalls neu, wenn man die tiere in dieser grösse noch gemeinschaftlich halten kann.

    wenn sie noch klein sind so bis ca. 0,5cm hält man die tiere im normfall noch zusammen.. aber ab dann werden sie getrennt.
    gruppenhaltungen sind mir bei pözzis, Avis und Pt.murinus bekannt. um einigen hier aus dem forum die angrissfläche zu minimieren, nat. nicht alle pözzis und bei den avis gibt es bestimmt auch ausnahmen.

    gruss
    :corvus:

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2002
    Beiträge
    1.006
    Hallo

    ich würde dir auch stark davon abraten das du sie zusammen hälst, weil das bei diesen Arten sehr wahrscheinlich nicht funktionieren wird!

  6. #6
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    2.590
    hey!
    schliesse mich den meinungen hier an und würde auch sagen das du das besser lassen solltest !!!VS sind meines wissens nach einzelgänger (schliesse dies auf diese beidn arten hier)und fühlen sich allein auch wohler also wäre das nicht sehr sinnvoll die beidn zusammenzusetzen!!gib beiden eines schönes zuhause und sie werdn auch allein glücklich sein

    grüssssssseeeeeee
    jürgen

  7. #7
    Registriert seit
    09.05.2003
    Beiträge
    3
    Hallo,

    einige Zeit ist vergangen, danke für die Antworten.

    Habe die Tiere vor gut einer Woche bekommen, allerdings vorerst nur 1 Exemplar jeder Gattung. Die Cyaneopubescens sitzt bereits in einem 50x30x40 terri, hatte nach knapp einem Tag angefangen Ihr Gespinst zwischen Korkstücken und Pflanze zu "bauen" und Heimchen zu fangen. Sehen tut man Sie fast immer.

    Der Geni möchte ich ein 60x40x30 Terri anbieten, allerdings ist sie noch so zierlich mit einem cm, das ich sie erstmal in einem Zuchtbehälter großziehe, bis sie ca. 1.5-2 KL hat. Habe ihr bis jetzt ein paar Drosophila und 1 kleines Heimchen angeboten, Sie hat aber "nur" die Fliegen gefressen. Im Moment sehe ich sie kaum noch, hat sich eine kleine Höhlenähnliche Behausung zwischen leicht "angespinntem" Substrat und Kork gemacht, nur Nachts sehe ich Sie ab und zu mal, wie die Beine aus der Höhle gucken und sie auf Drosophilas lauert

    Gruß,
    John :arrow:

  8. #8
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    ähm...

    findest du die terris nicht bissl zu gross ?... für was hast du so grosse terrarien ???? die spinnen benötigen lang nicht so viel platz. es ist nur unnötig teuer und verschwendet platz...

    gruss
    :corvus:

  9. #9
    Registriert seit
    09.05.2003
    Beiträge
    3
    Hallo,

    wollte mich nochmal melden. Die Spinnen haben sich vor genau 6 (a.g.) und 7 (c.c.) Tagen gehäutet und es scheint ihnen gut zu gehen. Hab' heute erstmals nach der Häutung Grillen verfüttert, welche auch schnell getötet und gefressen wurden bzw. werden.

    Zitat Zitat von corvus

    findest du die terris nicht bissl zu gross ?... für was hast du so grosse terrarien ???? die spinnen benötigen lang nicht so viel platz. es ist nur unnötig teuer und verschwendet platz...

    gruss
    :corvus:
    Nein, finde ich nicht. Beide Terrarien sind für die mittelmässig grosswerdenden Spinnen reichlich ausgestattet. Einer vielspinnenden cyanopubescens möchte ich kein 30x40er oder so anbieten, ebensowenig wie der recht 'aktiven' geni. Finde die Spinnen wirken auch rein subjektiv so eingesperrt in kleineren Terrarien . Die c.c. sitzt sogar schon im 50x30x40 und hat ihr Gespinst ausserhalb der Seitenscheiben 'befestigt' und hat keine Probleme mit der 'Futtersuche'. Naja und den Platz hab ich auch (noch)

    Gruss,
    John

Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Chromatopelma Cyaneopubescens
    Von Necroculto im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 22:16
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 20:06
  3. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 17:15
  4. Chromatopelma cyaneopubescens-Fragen zur Haltung
    Von BigNose im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 20:00
  5. Fragen zu Chromatopelma cyaneopubescens
    Von Magnus im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 19:58