Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Meine ersten VS

Erstellt von kurt, 04.06.2002, 21:27 Uhr · 3 Antworten · 2.488 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    13.11.2001
    Beiträge
    13

    Meine ersten VS

    Hallo,

    seit 02.06.02 habe ich meine ersten Spinnen. Eine G. rosea und eine
    A. versicolor. Beides sehr schöne Tiere.
    G. rosea (Wildfang) lt. Aussage des Vorbesitzers und ca. 4 Jahre alt.

    A. versicolor aus einer Schweizer Nachzucht gekauft und ca. 2 Jahre alt.
    Hatte lt. Vorbesitzer die siebente Häutung. Das Abdomen meiner Versi "leuchtet" rosa, der Carapax grün.

    Aber eine wichtige Frage gibt es, die ich in den Büchern nicht aufschlussreich genug beantwortet finde!

    Reicht man der VS das Futter zwingend mit einer Pinzette, so dass es sofort nimmt? Gibt es auch andere Möglichkeiten das Futter anzubieten?
    Kann ich die Grille oder Heuschrecke auch gefahrlos in das Terrarium setzen und warten bis die Spinne sich das Futter fängt? :?: :?:


  2. #2
    Registriert seit
    03.12.2001
    Beiträge
    203
    Na sowas.

    Gratulation zu den Spinnen. Wenn alle so gut Becheid wüssten über die Vorgeschichten jeder einzelnen...

    Ok, Vogelspinnen kann man schon daran gewöhnen, das Futter von der Pinzette zu nehmen.
    Aber wieso? In der Natur holen sie sichs auch nicht vom Automaten.
    Und solange das Beutetier nicht 3 mal größer ist als die Spinne kannst dus auch ohne weiteres ins Terrarium tun. Lebend natürlich. Die natürlichen Verhaltensweisen sind im Terrarium eh schon weit genug eingeschränkt.
    Ich finde, der Beutefang ist eine der faszinierendsten Beobachtungsmöglichkeiten.
    Vorsicht aber, wenn die Spinne sich häuten will. Ein paar Tage vor und nach der Häutung nicht Füttern und auch keine Futtertiere im Terrarium lassen. Vorher, weil sie eh meistens nichts fressen wird und nachher, weil sie mit dem weichen Körper ganz ohne Schutz ist. Auch Grillen knabbern sie an.

    auf geht´s, ;-))))

  3. #3
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    250
    hi
    ich besitze seid kurzem eine Theraphosa blondi und bin mir ehrlich gesagt nicht sicher wie ich das Terrarium bezüglich der Pflanzen einrichten soll
    kann mir vielleicht jemand einige Tipps geben??
    PS: keine angst die kleine ist noch sehr Jung und ich habe sie zur zeit in einem "übergangsterrarium"

  4. #4
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    369
    Hallo Jörg,

    habe bei meinen blondis, wie auch bei meinen anderen Bodenbewohnern, einfach nur eine Korkrinde (etwas gebogen) in ein Eck gelehnt und ein paar künstliche Blätter als Laubersatz dazu getan.
    Das reicht völlig aus. Meine blondis nehmen die gebogene Korkrinde sehr gut an und graben sich darunter ihre Wohnhöhle. Meine kommen auch jede Nacht raus.

    Gruß Lars

Ähnliche Themen

  1. Meine ersten selber gebauten Rückwände
    Von Mysterio im Forum Einrichtung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 19:53
  2. Meine ersten bepflanzen Terrarien für Phidippus regius
    Von RockaHulaBaby im Forum Einrichtung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 20:43
  3. Meine beiden ersten VS sind da!
    Von *Sarge* im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 06:57
  4. Meine ersten beiden VS
    Von Schnurpel21 im Forum Haltung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 18:32
  5. zum ersten Mal hier
    Von Anonymous im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2003, 14:47