Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 91

Brachypelma Smithi auf die Hand nehmen?

Erstellt von Hifi-Indianer, 28.09.2009, 15:43 Uhr · 90 Antworten · 26.618 Aufrufe

  1. #11
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    23
    Wer einen Hund hält, begeht auch keine artgerechte Haltung. Der ursprüngliche Hund lebt auch in der Natur und nicht nur im Haus und geht 4x am Tag ein paar Minuten Gassi. Fühlt er sich jetzt dadurch unwohler? Könnte gut sein. Sinkt seine Lebenserwartung dadurch oder wird er dadurch aggressiv? Nein.
    Ein Hamster im Käfig lebt noch tierunfreundlicher da er nicht nur einen begrenzten Platz wie eine Vogelspinne für sein komplettes Leben beansprucht. Ist das jetzt nicht purer Stress für einen Hamster auf Lebenszeit? Ist der Stress größer oder kleiner als wenn die Spinne ihr ganzes Leben in einem artgerechten Terrarium lebt und nur ab und zu mal für ein paar Sekunden bis 2 Minuten auf eine Hand kommt und den Rest der 23 Stunden 58 Minuten artgerecht lebt und glücklich ist?

    Versteht ihr was ich meine. Bitte sachliche Antworten schreiben..........


  2. #12
    Registriert seit
    24.12.2008
    Beiträge
    423
    Hallo Häuptling!


    Zitat Zitat von Hifi-Indianer Beitrag anzeigen
    ...weil ich eine komplette Reinigung am Terrarium vornehmen will...
    was wohl nicht nötig ist bei Vogelspinnenterrarien.
    Am besten, du ließt dir alle Beiträge in diesem Forum durch, bevor du eine neue Frage stellst.

    MfG

    Marcel

  3. #13
    Registriert seit
    14.03.2009
    Beiträge
    280
    Erkläre uns (oder mir) doch mal, weshalb du eine Vogelspinne denn überhaupt auf die Hand nehmen möchtest!?


    MfG,

    Michel

  4. #14
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Wotan141 Beitrag anzeigen
    Und zu Deinem Goldfischglas sei angemerkt, dass ich mir hier neben den optischen Gründen vielmehr Gedanken um eine ausreichende Belüftung machen würde. Dies nur am Rande.
    Grüsse
    Die Spinne die ich dort gekauft habe, war in einer ziemlich kleinen Dose (15x8x10cm) die oben nur ein belüftetes kleines Gitter hat. Dort befindet sie sich seit ihrer Geburt vor etwa einem Jahr. Somit wäre die Belüftung in dem Glas mindestens genauso außreichend.

    Mir ist halt bekannt, das die Brachypelma Arten, die Smithi die ich besitze somit auch, zu den friedlichen Arten gehören. Sie würden generell das beißen vermeiden und wenn, dann nur, wenn ich sie irgendwie unangenehm, und zwar richtig unangenehm anfassen würde z. B. Quetschen oder sowas. Und wenn ich mich mit meiner Hand langsam ihr näher, und sie nicht schon vorner die Flucht ergreift oder bombardiert, könnte ich davon ausgehen, das Sie schon ahnt was auf sie zukommt und sie keinerlei Einwände dagegen hat. Sie besitzt ja 8 Augen und sieht ja schon, wenn sich meine H and nähert und überlegt sich ob sie nicht lieber die Flucht ergreift (was sie ja angeblich auch erstmal bevorzugt)

  5. #15
    Kaja Gast
    Salut,

    da eine Grundsatzdiskussion zum Wahrnemungs- und Empfindungspotenzial von Spinnen die Kompetenzen dieses Forums defintiv überschreiten und den Rahmen sprengen würde, empfehle ich die die Lektüre >>>dieses Buches<<<

    Da du ja in Kontakt mit namhaften Herpetologen bist, können sie dir dieses wissenschaftliche Standard-Werk bestimmt ausleihen.

    Dann haben wir auch eine Diskussionsgrundlage die über einen Ausstellungsbesuch, bei dem innerhalb von 30Minuten eine smithi durch die Hände von 50Personen gereicht wird, hinausgeht!

    Grüße

  6. #16
    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Hifi-Indianer Beitrag anzeigen
    Mir ist halt bekannt, das die Brachypelma Arten, die Smithi die ich besitze somit auch, zu den friedlichen Arten gehören. Sie würden generell das beißen vermeiden und wenn, dann nur, wenn ich sie irgendwie unangenehm, und zwar richtig unangenehm anfassen würde z. B. Quetschen oder sowas.

    Sie besitzt ja 8 Augen und sieht ja schon, wenn sich meine H and nähert und überlegt sich ob sie nicht lieber die Flucht ergreift (was sie ja angeblich auch erstmal bevorzugt)
    Dir ist halt bekannt.....aha, und das reicht also aus?

    Und die 8-Augen Theorie, also sorry, da habe ich Dir ein Tip: Ich würde ihr jedesmal ganz tief in die Augen schauen. Und wenn sie Dir mit ihren 8 Augen zublinselt, dann kannst Du sie auf die Hand nehmen....

    Ich klinke mich somit aus, viel Spass beim weiteren Aufklären.

    Grüsse

  7. #17
    surak Gast
    Hi!

    1. Auch eine B.smithi kann zubeißen oder bombardieren. Nur weil die Art als "friedlich" gilt, heißt es nicht, dass es auch alle Tiere sind.

    2. Informier dich doch bitte über die optische Wahrnehmungsfähigkeit einer Vogelspinne.

    Ansonsten haben meine Vorschreiber recht.

  8. #18
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    344
    Hallo Hifi-Indianer,

    jetzt weiß ich auch wo die These herkommt: Spinnen langsam an die Hand gewöhnen, siehe auch im schönen Thread:

    Blaue, friedliche Vogelspinne.

    Bist Du es Civer ? Oder seid Ihr ein Paar ? Schreibt eventuell vom gleichem Computer aus, das hatten wir doch schon mal.

    Nun könnte auch sein, dass die beiden den Vortrag gesehen haben und zufälligerweise gerade getrennt hier schreiben.

    Aber mal Ernst natürlich kann sich die Spinne daran gewöhnen, meine holt mir übrigens morgens immer die Brötchen.

    Alles Gewöhnungssache

    Gruß

    Kai

  9. #19
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    23
    Och Leute. Das ist in jedem Forum das selbe. Erst lesen, dann denken, dann schreiben. (1. Klasse Gesprächsregeln)

    wo steht bitte das ich im engeren Kontakt mit denen stehe? Das war eine Ausstellung und die kommen von weis Gott woher.

    Mir gefällt das ganze Verhalten, Lebensweise und die Optik einer Vogelspinne. Es ist artgerecht und NATURGETREU alles eingerichtet und ich besitze einen Hund. Ich brauch mit Sicherheit keine Spinne zum Spielen. Mir geht es doch rein daraum, um es mal anders auszudrücken, ob es möglich ist, eine Spinne daran zu gewöhnen das sie ab und zu mal auf der Hand landet. Irgendwann scheint es sie doch nicht mehr zu interessieren? Also das man Vogelspinnen an bestimmte arbeitsabläufe gewöhnen kann wie wenn man z. b. im Terrarium den Wasserbehälter auffüllt und sie dann irgendwann sagt "ach der macht ja nur den Wasserbehälter voll, keine Gefahr, alles easy" ^^ so meinte ich das.

    Es soll natürlich nicht zur Gewohnheit werden dsa eine Spinne auf die Hand kommt. Sie soll schon zum größten Teil in ihrer gewohnten Umgebung bleiben. Daher bitte ich auch um sachliche Posts die mir weiterhelfen könnten. Das ist doch unser Hobby und kein Streitthema ^^

  10. #20
    Registriert seit
    14.01.2004
    Beiträge
    201
    huhu,

    klar kannst du die spinne in die hand nehmen, du kannst auch giftige pilze essen und so , nur ob das für dich und vor allem für deine spinne so gut ist bezweifel ich, jede berührung ist für das tier stress, wurde ja schon gesagt.
    auch kannst du es nicht verallgemeinern das alle smithis friedlich sind , alle vs sind charaktertiere , mal launisch mal friedlich, kannst aber nie 100%ig sagen bei wildtieren.

    zum thema goldfischglas sag ich nur wie willst du denn da ne anständige lüftung hinbekommen ?
    kauf dir ein terri mit doppellüftung und gut ist. oder noch besser bau dir selber eins.



    mfg gonzo

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brachypelma albopilosum auf die Hand nehmen?!
    Von Gothra im Forum Brachypelma
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 00:41
  2. Brachypelma smithi und die Hand
    Von RakonDark im Forum Haltung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 12:22
  3. Brachypelma Smithi richtig auf die Hand nehmen. Wie?
    Von HorstSchlämmer im Forum Brachypelma
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 19:37
  4. B.smithi auf die hand nehmen?????
    Von Michi... im Forum Brachypelma
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 23:39
  5. Spinnen auf die Hand nehmen ???
    Von Weezyana im Forum Brachypelma
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 00:15