Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Mauerer statt VS?!

Erstellt von Arachne Noah, 13.07.2003, 17:11 Uhr · 16 Antworten · 3.549 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    28

    Mauerer statt VS?!

    Hallo Leute!

    Ich beobachte seit einigen Tagen, wie sich mein G. Auerostriata Spiderling immer die Höhleneingang "zumauert" :? . Ich hab soetwas noch nie gehabt, aber der Kerl(in?) gräbt und gräbt....Ich habe auch schon oft den Zugang wieder frei gemacht, dann wars 1-2 Tage gut, dann fing das "schuffdah" wieder an 8O .....ist meine VS Wetterfühlig und muss wegen Kopfschmerzen ein "dunkles Zimmer" haben :lol: , oder nur zu faul um das Zeug wegzuschuften? Naja jedenfalls ist mir soetwas noch nich untergekommen. Soll ich nun immer den Eingang weiter freimachen oder zulassen?

    Vielen Dank für die Hilfe!

    Gruß Martin

  2. #2
    Registriert seit
    28.09.2002
    Beiträge
    484
    hi!

    evtl. will sich deine spinne ja häuten und verschanzt sich deshalb in der höhle?
    lass den eingang einfach zu und warte die zeit ab.....

  3. #3
    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    28
    Hi!

    An das habe ich auch gedacht, aber man ist ja immer sehr um seine Schützlinge besorgt ops:

    Gruß
    Martin

  4. #4
    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    28
    ops:...Was verjessen! ops:

    Wie gesagt, das dachte ich auch, aber als sich 2 Tage nichts geschah, habe ich den Eingang freigemacht. Daraufhin hat "Jazz" Alarmfäden vor die Höhle gespinnt und auf Beute gewartet. Promt hat er/sie auch gejagt und gefressen....hmmm...strange oder :? ?Danach wieder das alte Spiel...mauern

    Gruß,
    Martin

  5. #5
    Registriert seit
    01.05.2003
    Beiträge
    308
    ich würde nie irgendetwas weg nehmen oder ein "bauwerk" zerstören, sie haben es, ja nicht mit einen plan gebaut oder gewoben es hat aber meistens einen zweck. oder dient als röhre/höhle und zufluchtsort.
    in deinem falle würde ich schätzen das sie sich bald häutet, also lass sie
    einfach in ruhe und mach nicht mehr ihr gespinst bzw, höhle kaputt.
    ausser du setzt sie in ein neues terri.

    cya, son

  6. #6
    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    28
    Ok werd ich tun!

    Sie hat nur keinen "Ausgang" :? , aber du hast recht! Es wird schon seinen Zweck haben.
    Manchmal ist man zu besorgt und reagiert dadurch "Falsch", ops: ist halt mein erstes "Baby" *Vaterstolz*
    Danke!

    Gruß
    Martin

  7. #7
    Registriert seit
    09.04.2003
    Beiträge
    2
    Hi Martin!

    Ich habe mein P.Subfusca Spiderling scho seit 3 Wochen nicht mehr gesehen.
    Obwohl ich neugierig bin und gerne wissen würde ob sie sich schon "ausgezogen" hat, würde ich nie auf die Idee kommen, den Zwerg
    bei seinen Machenschaften zu stören oder ihm die Wohnung zu demolieren.

    Hab ja schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich das nicht angenommene
    Futtertier aus dem Terri entferne, weil ich Angst habe sie zu stören.

    Gruß
    Braini

  8. #8
    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    28
    Hi Leute!

    ops: *schäm* ops:
    Ich habe da überhaupt nicht nachgedacht, weil soetwas bei mir noch nie vorgekommen ist! (Aufgrund der Arten)

    Also "Jazz" *schnief* tut mir leid, kommt nicht mehr vor! :cry:

    Ich habe mir das echt schon gedacht, war aber sehr unsicher, da ich mal in einem Beitrag gelesen dass ein VS Besitzer das auch hatte (allerdings nur 1X) und die Erde wieder verteilte..... so habe ich die "Mauer" 2mal wieder in der Hbox verteilt ops: *die Wahrheit schmerzt*, nach wiederaufbau aber ließ ich sie zu. Ich wollte nur wissen, ob jemand gleiche Erfahrung gemacht hat :wink:, aber hätte wirklich selbst drauf kommen müssen!

    Jetzt habe ich eine kleine Konstruktion gebaut :idea: , ein Spiegel, ein Plexiglas-U und die HBox druff ------> nun konnte/kann ich "Jazz" beim friedlichen Graben und bauen von unten zusehen (ich konnte den Abdomen sehen, er sieht nach Häutung aus :lol: , aber wie gelesen hat mich der Hunger der kleinen etwas stutzig gemacht). Macht voll Laune und ist sehr interessant! 8)

    THANX!

    Gruß
    Martin

  9. #9
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    22
    Hallo,

    bei den "Kleinen" kann es durchaus vorkommen, dass sie keine großartigen Freßpausen vor oder nach der Häutung einlegen. Ein Spinnchen von mir hatte sogar einen Tag vor der Häutung nochmal zugeschlagen .

    Grüße,
    Chimera

  10. #10
    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    3.098
    Zitat Zitat von Arachne Noah
    Ich wollte nur wissen, ob jemand gleiche Erfahrung gemacht hat :wink:
    ... ja, bei grammostola spiderlingen ist damit zu rechnen dass sie sich vergraben zur häutung. meist wird die gesamte fresspause unterirdisch gemacht. die kleinen racker kommen erst wieder raus wenn sie hunger haben. wenn sie dann "bein zeigen" können sie eine woche später was zu fressen bekommen.

    ich kenne das verhalten von g. rosea, g. pulchra und g. aureostriata. alles im grünen bereich richtig interessant wird es, wenn sie etwas älter sind und sich monatelang zur winterruhe begeben. unsere 2jährige g. pulchra hat sich 5 monate in ihrer blickdichten höhle aufgehalten.

    viele grüsse,

    claudia

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mineralwasser statt Regenwasser
    Von SmithiForPresident im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 22:13
  2. Wattestäbchen statt Waasernapf!
    Von thylacinus_cynocephalus im Forum Avicularia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 21:29
  3. Gel Statt Wasser
    Von shadowmaster im Forum Haltung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 22:26
  4. Pipette statt Bulbus
    Von MtX im Forum Zucht
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 14:40
  5. Fand der Vogelspinnenstammtisch in München statt?
    Von Lucrezia Borgia im Forum Börsen Termine
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 13:26