Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 97

Viele Fragen

Erstellt von explosion, 07.10.2003, 13:27 Uhr · 96 Antworten · 11.317 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    06.05.2003
    Beiträge
    174
    ja. das ist echt nicht einfach. in 3 jahren wird sie groß genug sein, um gesehen zu werden.
    Geduld ist eine Tugend.


  2. #12
    HW Gast
    Hier nochmal ein Bild des Terriums,ist fast unmöglich eine 1 cm große Spinne da wieder zufinden.
    Yep, nimm eine Heimchendose oder kleine Haushaltsdose anstelle des Terrariums. Dann stimmen die Grössenverhältnisse auch eher.
    Aber auf mich hört ja keiner.....


    Schönen Gruss

    HW

  3. #13
    Registriert seit
    19.09.2003
    Beiträge
    156
    das ist echt mal viel platz für so einen kleinen fliegenschreck.... die hat sich sicherlich verlaufen!

    mfg
    moritz

  4. #14
    Registriert seit
    26.09.2002
    Beiträge
    73
    Hallihallo,

    Zitat Zitat von HW
    Yep, nimm eine Heimchendose oder kleine Haushaltsdose anstelle des Terrariums...
    Aber auf mich hört ja keiner.....
    ...haette wahrscheinlich auch besser aufs Photo gepasst :-)

    Bye
    Olaf

  5. #15
    Registriert seit
    14.07.2003
    Beiträge
    119
    Zitat Zitat von bruola
    Hallihallo,

    Zitat Zitat von HW
    Yep, nimm eine Heimchendose oder kleine Haushaltsdose anstelle des Terrariums...
    Aber auf mich hört ja keiner.....
    ...haette wahrscheinlich auch besser aufs Photo gepasst :-)

    Bye
    Olaf
    Stell' einem versierten Vogelspinnenhalter ein paar grundsätzliche Fragen, und du wirst dumme Sprüche zur Antwort bekommen. Gibt's hier irgendwen, der mit einem ausführlichen Wissen über VSauf die Welt gekommen ist, oder hat jeder mal irgendwann klein und "ahnungslos" angefangen?
    Auch ich habe meine smithi als Spiderling (ca. 1,3 cm KL) bekommen, und sie gleich in ein 20x20x20 Terri gesetzt. Liefprima, sie hat das Jagen gelernt und immer ihre Beute gefunden. Beleuchtung halte ich bei smithis für wichtig, da sie auch in ihrer ursprünglichen Heimat häufiger "draussen" anzutreffen sind und dort 10 Std. amTag Licht und eine hohe Umgebungstemperatur vorfinden. Wenn sie sich eingraben, kann das schonmal mehrere Wochen oder Monate dauern, ich würde, anstelle derAtorin/desAutors des Themas einfach mal vorsichtig dasTerri durchsuchen. Interessant wäre, was für Scheiben das terri hat. Schiebescheiben? Da kann sich eine sehr kleine Spinne schonmal durchwurschteln, aber bei 1 cm KL dürfte sie wohl schon zu gross sein,um durch den Spalt zwischen den Scheiben zu schlüpfen.

    Gruss,

    betro

  6. #16
    HW Gast
    Stell' einem versierten Vogelspinnenhalter ein paar grundsätzliche Fragen, und du wirst dumme Sprüche zur Antwort bekommen.
    Manche lesen nur das was sie lesen wollen. Ich habe eingangs empfohlen den Spiderling in einem geeigneteren Behältnis unterzubringen.
    Jetzt du: Wo war der dumme Spruch?

    Der vermeintliche dumme Spruch kam erst als er seinen Spiderling in seinem Terrarium vergeblich gesucht hat (und offensichtlich noch nicht gefunden hat, oder wo ist das entsprechende Posting zu finden?).

    Was du von dir gibst ist sinnlose Polemik.



    Gibt's hier irgendwen, der mit einem ausführlichen Wissen über VSauf die Welt gekommen ist, oder hat jeder mal irgendwann klein und "ahnungslos" angefangen?
    Ich "liebe" solche Argumente. Damit lässt sich alles erschlagen.
    Noch mal für dich: Die betreffende Person hat einen gutgemeinten Tipp von mir bekommen. Dieser Ratschlag fiel anscheinend auf fruchtlosen Boden. Das hat nichts, aber auch gar nichts mit "dummen Spruch" zu tun.
    Und ja, ich bin bereits mit einem ausführlichen Wissen über Vogelspinnen auf die Welt gekommen. Hast du etwa was anderes erwartet?

    Wenn du schon helfen möchtest, dann beteilige dich doch einfach an der Suche nach dem Spiderling auf dem geposteten Bild. Viel Erfolg.


    Auch ich habe meine smithi als Spiderling (ca. 1,3 cm KL) bekommen, und sie gleich in ein 20x20x20 Terri gesetzt. Liefprima, sie hat das Jagen gelernt und immer ihre Beute gefunden.
    Einzelschicksale interessiert die Masse wenig. Wieviele relevante Beispiele gibt es noch?

    Beleuchtung halte ich bei smithis für wichtig, da sie auch in ihrer ursprünglichen Heimat häufiger "draussen" anzutreffen sind und dort 10 Std. amTag Licht und eine hohe Umgebungstemperatur vorfinden.
    Hast du dazu auch eine Quelle, oder ist das nur vom Hörensagen?

    Wenn sie sich eingraben, kann das schonmal mehrere Wochen oder Monate dauern,
    Was denn nun? Sitzen sie häufiger draussen, oder graben sie sich für Wochen/Monate ein? Wenn sie sich eingraben, dann wann und wieso?


    ich würde, anstelle derAtorin/desAutors des Themas einfach mal vorsichtig dasTerri durchsuchen.
    Wozu das Terrarium durchsuchen. Bei dir hat es doch so hervorragend funktioniert.....

    Interessant wäre, was für Scheiben das terri hat. Schiebescheiben? Da kann sich eine sehr kleine Spinne schonmal durchwurschteln, aber bei 1 cm KL dürfte sie wohl schon zu gross sein,um durch den Spalt zwischen den Scheiben zu schlüpfen.
    Ich denke hier unterschätzt jemand die Möglichkeiten einer Spinne sich durch alle möglichen Spalten durchzuquetschen. Wenn adulte Avicularia spp. es schaffen sich durch einen Spalt von 1cm Breite zu quetschen, dann schafft das ein Spiderling von 1cm KL bei einem Schiebescheibenterrarium allemal.

    Schönen Gruss

    HW

  7. #17
    Registriert seit
    07.10.2003
    Beiträge
    52
    Bleibt mal auf dem Teppich.

    Das Terraium hat aber eine Falltür und da kann sie nicht durch.

    Ich habe die Hoffnug,das wenn sie fütterung bekommt,daß sie dann mal zum vorschein kommt.

  8. #18
    HW Gast
    Zitat Zitat von explosion
    Bleibt mal auf dem Teppich.

    Das Terraium hat aber eine Falltür und da kann sie nicht durch.

    Ich habe die Hoffnug,das wenn sie fütterung bekommt,daß sie dann mal zum vorschein kommt.
    Auch ein Falltürterrarium hat im obersten Bereich eine Spalte.

    Vielleicht ist sie auch einfach nur im Mittelmeer...ähh..im Wassernäpfchen ersoffen und hat sich aufgelöst.

  9. #19
    Registriert seit
    25.06.2002
    Beiträge
    488
    Vielleicht ist sie auch einfach nur im Mittelmeer...ähh..im Wassernäpfchen ersoffen...
    lol :mrgreen:

  10. #20
    Registriert seit
    11.05.2003
    Beiträge
    79
    Hi,

    ich bin eigentlich auch der Meinung, dass du die kleine Brachypelma in eine Heimchendose oder wenigstens kleinere Dose umsetzen solltest, denn sonst, auch wenn du sie wieder siehst, wird das immer wieder passieren und du musst dir folglich immer wieder Sorgen um Sie machen.
    Also wenn du sie nicht in eine Heimchendose verfrachten willst, dann schau mal im Baumarkt (z.B. Raiffeisen Markt), da finde ich immer einige "schönere" Dosen. In einer Dose weißt du, dass sie nicht entkommen kann (solang du nicht gerade ein 5cm Loch als Belüftung wählst 8)). Einrichten kann man die Dosen auch ziemlich dekorativ, für Brachypelmen so Steppenmäßig oder Trockenwaldnachbildung. Einfach in den Wald gehen Erde, trockenes Laub und kleine Stöckchen und Rinde holen, dazu noch etwas Moos aus dem Garten oder einem Pflanzengeschäft und dann gehts an's dekorieren. Also ich habe einen meiner Freunde so eine schöne "Trockenwald"-Dose hergerichtet und der Spinne gehts (soweit ich weiß) gut. Also raus aus dem riesen Staat Terrarium und rein ins Eigenheim mit der Kleinen .

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ekel vor Spinnen und viele Fragen
    Von TinaBerlin im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 17:00
  2. Viele Kinder, die viele Fragen haben
    Von spinnenfreak22 im Forum Eure Geschichten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 20:47
  3. Viele Fragen vorm Spinnenkauf...
    Von DNY im Forum Brachypelma
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 08:25
  4. So viele Fragen
    Von Se7en im Forum Brachypelma
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 16:57
  5. Anfänger und viele Fragen
    Von DirtyAngel im Forum Haltung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.06.2006, 21:03