Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 90

Unterschied Vogelspinne und Skorpion

Erstellt von asdfghjkl, 17.04.2011, 18:23 Uhr · 89 Antworten · 20.260 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    03.04.2011
    Beiträge
    13
    vielen dank an alle


  2. #12
    Benutzername Gast
    Zitat Zitat von Charly Beitrag anzeigen
    Zu den schnell zu findenden Vogelspinnen, weil "sesshaft^^" , mir ist vor über einem
    dreiviertel Jahr eine Nhandu chromatus ausgerückt...
    Die ist bisher nochimmer nicht aufgetaucht^^
    Werd sie wohl finden, wenn ich mal renoviere oder umziehe....
    Die ist längst über alle Berge und tot bzw. liegt tot hinterm Schrank. Wenn du das als sesshaft bezeichnen möchtest bitte. Aber falls du das Tier wiederfinden solltest sicher nicht lebend.
    Thomas

  3. #13
    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    337
    Naja ne ausgewachsene Spinne sollte man tot aber schon finden können, weil die fangen dann auch an zu stinken.

    Gab schon einige Fällen bei denen eine Spinne nach Monaten plötzlich wieder aufgetaucht ist.

  4. #14
    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    252
    hi,
    meine mum hat neulich meine h.maculata kl 3cm,die mir ausgebüchst ist,nach 2 monaten endeckt und gefangen.ich hab ein ganzes zimmer umgekrempelt bis mir das tägliche gesuche auf die eier ging.hatte sie schon nach einer woche abgeschrieben,da ich auch immer mal wieder das fenster auf hatte,auch bei nacht,doch dann kamm der unerwartete anruf meiner mutter.sie hat mir erzählt,dass sie bügeln wollte und die spinne ihr plötzlich auf dem bügelbrett entgegenlief.zu meinem erstaunen hat meine mum eine leer stehende faunabox mit blumenerde gefüllt,eine korkrinde und trinknapf reingestellt, mit meiner sprühflasche reingesprüht und zu guter lezt 2 heimchen reingeworfen und sie zu den anderen Vs an einen spot gestellt.die spinne hat sich direkt an den wassertröpchen bedient ,die sich dursch das sprühen gesammelt haben und sich anschliessen beide heimchen gekrallt,erzählte mir meine mutter am telefon,ich war baff^^.ich meinte nur danke mum,ich hätte es nicht besser machen können.
    sie wirkte nüchtern und sagte,dass sie das alles bei mir gesehen hat und es keine kunst war,nur das einfangen hätte sich etwas problematisch gestaltet weil sie sehr schnell ist! sie wollte sie erst auf eine zeitschrift lotzen, hatte sie aber dann plötzlich auf dem arm..aiaiai...dort aber verhielt sie sich dann wie gewandelt ziemlich ruhig.so das sie die spinne mühelos in eine heimchendose dirigieren konnte. RESPEKT!!! dieses phänomen konnte ich bei manch einem sling ,der mir unfreiwillig ,aus der dose auf meine hand ,entwischt ist auch feststellen.körperwärme?
    aber ein 34tel jahr ist da schon etwas arg lang,da meine h.maculata schon in einem schlechten ernährungszustand war und sie in der wohnung nur schlecht wasser finden und zudem auch auf wanderschaft gehen...
    lg

  5. #15
    Benutzername Gast
    Zitat Zitat von CrAzyPsyCh0 Beitrag anzeigen
    Gab schon einige Fällen bei denen eine Spinne nach Monaten plötzlich wieder aufgetaucht ist.
    Schon klar, ist bei mir auch schon der Fall gewesen. Ein 3/4 Jahr ist aber ziemlich lang, zumal eine Nhandu ja auch ab und ab mal Wasser brauch. Und meiner Beobachtung zu Folge kommen Vogelspinnen spätestens dann aus ihrem Versteck hinterm Schrank o.ä. raus, wenn sie kurz vorm Vertrocknen sind. Zumindest in den meisten Fällen.
    Mir gings persönlich darum, dass Charly das Nicht-Finden seiner Nhandu auf deren Sesshaftigkeit bezog.
    Thomas

  6. #16
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    243
    Hi Thomas,

    Das war auf einen vorherigen Post bezogen,
    wo sesshaft geschrieben wurde und sollte eigentlich eher das
    Gegenteil belegen

    (Ach ja und nicht "seiner", sondern bitte "ihrer")



    @Crazy: Dass Grammostola rosea keine Winterruhe benötigt,
    wenn man damit nicht züchten will, ist absoluter Schwachsinn!
    Auf Winterruhe bei der Art zu verzichten, ist alles andere als Artgerecht
    und mich nervt es tierisch, solche Sprüche in einem Forum zu lesen, wo derart viele Neulinge unterwegs sind.
    Also, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal....u.s.w.

  7. #17
    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    337
    Gehts noch? Mich nervt es tierisch wenn man Aussagen anderer direkt als Schwachsinn bezeichnet.
    Rosea braucht nicht unbedingt Winterruhe. Meinen beiden Roseas geht es seit einigen Jahren sehr gut.
    Sie graben beide, fressen gut, usw.
    Und auch viele andere Spinnehalter haben Roseas ohne Winterruhe.

    In der Natur mögen sie Winterruhe machen, das heißt aber nicht automatisch das es nicht artgerecht wäre, wenn sie keine Winteruhe machen.

  8. #18
    Registriert seit
    23.08.2009
    Beiträge
    1.030
    Hallo,

    es hat jetzt zwar nicht direkt was mit dem Thema zu tun, dennoch zu der Aussage ein Statement. Nur weil ein Tier lebt und augenscheinlich keinerlei Auffälligkeiten aufweist bedeutet das wie ich denke nicht, dass das Tier "richtig" gehalten wird.

    Ob es nun ohne eventuelle Verpaarung von Nöten ist eine Winterruhe einzurichten oder nicht, so wäre es doch wenigstens sicherlich "Tiergerecht-Artgerecht" sich daran zu halten.

    Eine Winterruhe sehe ich alleine schon als Artgerecht an, weil diese eine so hohe Relevanz im Bezug auf die Paarung hat.

    Des Weiteren finde ich es dennoch ehrlich gesagt ärgerlich, dass sich bei dem Thema Winter/Sommer (Winterruhe und bla) fast immer nur auf Grammostola reduziert wird, es gibt weitaus mehr Vogelspinnen welche Jahreszeitlich starke Schwankungen im Habitat erleben.

    Nachzulesen z.B. in den Büchern von Boris Striffler oder von einigen Usern hier.

    MfG

    Dennis

  9. #19
    Geniculator Gast
    Hi,

    @ Civer. Du sprichst mir aus der Seele. Danke dafür.
    in anderen Foren wird man sogar noch verpönt und ausgelacht wenn man andere darauf hinweißt daß die Einhaltung von Winterruhe bei VS von nöten ist. Ist mir alles schon passiert. Den Foren hab ich den Rücken gekehrt. Ich befürworte die einhaltung der Winterruhe bei Vs auch bei Nachzuchten und auch wenn die Spinne nicht verpaart wird. Ich finde es gehört einfach dazu. Nur weil es Nachzuchten sind bedeutet es für mich noch lange nicht daß ich diese anderst halten muß wie einen Wildfang. Gleiche Art, gleiche behandlung ist meine Einstellung.

  10. #20
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    243
    Zitat Zitat von CrAzyPsyCh0 Beitrag anzeigen
    Gehts noch? Mich nervt es tierisch wenn man Aussagen anderer direkt als Schwachsinn bezeichnet.
    Rosea braucht nicht unbedingt Winterruhe. Meinen beiden Roseas geht es seit einigen Jahren sehr gut.
    Sie graben beide, fressen gut, usw.
    Und auch viele andere Spinnehalter haben Roseas ohne Winterruhe.

    In der Natur mögen sie Winterruhe machen, das heißt aber nicht automatisch das es nicht artgerecht wäre, wenn sie keine Winteruhe machen.


    Ich habe ernsthaft keine Lust, mich auf derartige Gespräche einzulassen.
    Nur weil das Tier lebt, ist es lange nicht artgerecht gehalten.
    Für mich Tierquälerei, nichts weiter!
    Und wenn Leute zu faul/zu bequem sind, ihrem Tier eine artgerechte Haltung zu ermöglichen,
    sollten sie aus meiner Sicht keine Tiere halten.
    Damit bin ich raus aus dem Thema.

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skorpion
    Von Jotte92 im Forum Laberecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 18:04
  2. Anfänger SKorpion
    Von ...moonlight... im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 13:34
  3. Vogelspinne vs. Skorpion
    Von meierhofer82 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 14:26
  4. skorpion-forum ??
    Von FoRtUnE im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2005, 23:29
  5. Skorpion und Vogelspinne im Rucksack
    Von Gonzalez im Forum Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2003, 14:40